Deutsche Versnovellistik des 13. bis 15. Jahrhunderts – die neuen Texte

Quelle: Judith Klinger

Mit der von Klaus Ridder und Hans-Joachim Ziegeler herausgegebenen „Deutschen Versnovellistik des 13. bis 15. Jahrhunderts“ verfügt die germanistische Mediävistik über eine monumentale und Maßstäbe setzende Ausgabe, die auch eine Reihe bislang kaum bekannter und erforschter Texte enthält. Unsere Tagung will dazu beitragen, die Aufmerksamkeit insbesondere auf diese Texte zu lenken und sie für die Mären- und Kleinepikforschung zu erschließen. Jeder dieser Texte wirft eigene Fragen und Herausforderungen auf: von der Narratologie über Konzeptionelles bis hin zu Diskurskonstellationen und kulturhistorischen Anschlussfeldern. In methodisch-thematischer Vielfalt und Offenheit rücken die Vorträge und Workshops der Tagung jeweils Einzeltexte in den Fokus und gehen damit den neuen Perspektiven nach, die die „Deutsche Versnovellistik“ erschließen kann.

Veranstaltungsart

Konferenz

Sachgebiet

Germanistik

Universitäts-/ Fachbereich

Philosophische Fakultät

Termin

Beginn
07.09.2022, 14:00 Uhr
Ende
09.09.2022, 20:00 Uhr
Vorträge und Workshops beginnen am Donnerstag und Freitag jeweils um 9 Uhr.

Veranstalter

Prof. Dr. Katharina Philipowski, PD Dr. Judith Klinger (Germanistische Mediävistik, Institut für Germanistik)

Ort

Universität Potsdam, Campus I - Am Neuen Palais, Haus 8, 0.56 / 0.58
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Klinger, Judith
Am Neuen Palais, 10
14469 Potsdam

Telefon: 033 1977 4241