Constructive Alignment und Prüfungen

Kompetenzorientierung in der Lehre ist seit der Bologna-Reform ein zentrales Thema der Hochschulbildung. Kompetenzen sollen Studierende am Ende eines Studiums in die Lage versetzen, Fachwissen und -Können in komplexes berufliches Handeln zu überführen. Im Zuge der Kompetenzorientierung im Studium wurde zugleich die Forderung formuliert, Lernziele & Lernaktivitäten & Prüfungen besser als bislang miteinander zu verzahnen.

Mit dem Konzept des „Constructive Alignments" (CA) werden diese drei Elemente explizit in ihrem Zusammenhang betrachtet. Doch: Wie gelingt eine Verzahnung zwischen den Lernzielen der Veranstaltung, der studentischen Lernaktivitäten und damit des Lehr-Lern-Designs sowie den Prüfungen?

Dieser Frage wird im Workshop nachgegangen, bei der die Teilnehmenden nicht nur das Konzept des Constructive Alignments kennen lernen, sondern es in seinen einzelnen Teilen (Lernziele, Lehrdesign, Prüfungen) step by step auf ihre eigene Lehrveranstaltung übertragen. Sie erhalten dazu konstruktives Feedback.

Gehalten von

Dr. Sabine Brendel

Anmeldung

Ja

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Allgemein
Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Humanwissenschaftliche Fakultät
Juristische Fakultät
Lehre
Philosophische Fakultät
Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium
Veranstaltungen
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Universitäts-/ Fachbereich

Zentrale Universitätseinrichtungen

Termin

Beginn
07.01.2021, 10:00 Uhr
Ende
07.01.2021, 17:00 Uhr
Der Workshop findet über zwei Tage statt: 07.01.2021 + 02.02.2021.

Veranstalter

Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium (ZfQ)

Ort

Die Veranstaltung findet
in Präsenz oder im Online-Raum statt.

Kontakt

ZfQ, Team des Bereichs Lehre und Medien
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 0331 977-1623