Dr. Jeffrey Sallen

 

Campus Golm
Karl-Liebknecht-Str. 24/25
14476 Potsdam
Haus 24, Raum 1.03

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Lehre / Academic Teaching

Sommersemester 2020/Summer semester 2020

Wissenschaftliches Praktikum zum Empirischen Forschen/Scientific internship for empirical research (Master ISBGW)

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten/Scientific Theses (Bachelor/Master)

Forschungskolloquium (Studierende in Masterstudiengängen, Promovierende, Postdocs)

---------------------------------------------------

  • Übung/Seminar „Akademische Grundkompetenzen für das Sportstudium" (Bachelor - Lehramt Sport Sek I/II)
  • Übung/Seminar „Statistik mit Softwareprogrammen" (Master - Integrative Sport-, Bewegungs- und Gesundheitswissenschaften)
  • Vertiefungsseminar „Sportpädagogik/Sportdidaktik" (Bachelor - Sport)
  • Wissenschaftliches Praktikum zum Empirischen Forschen/Scientific internship for empirical research (Master - Integrative Sport-, Bewegungs- und Gesundheitswissenschaften)
  • Wissenschaftliche Abschlussarbeiten/Scientific Theses (Bachelor/Master)

Researcher Profiles

ResearchGate – ORCIDScorpusResearcherID – Google Scholar

Ausgewählte Publikationen / Selected Publications

(vollständiges Verzeichnis s.u.)

  • Sallen, J., Andrä, C., Ludyga, S., Mücke, M. & Herrmann, C. (accepted). School children’s physical activity, motor competence and corresponding self-perception: A longitudinal analysis of reciprocal relationships. Journal of  Physical Activity and Health.
  • Sallen, J. & Gerlach, E. (im Druck/2020). Förderung Dualer Karrieren im Leistungssport. In C. Breuer, C. Graf & W. Schmidt (Hrsg.), Vierter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 246-273). Schorndorf: Hofmann.
  • Sallen, J. (2019). Drogenkonsum und Leistungssport im Jugendalter: Eine multivariate Zusammenhangsanalyse. Zeitschrift für sportpädagogische Forschung, 7 (2), 5-30.
  • Sallen, J. (2018). Stressresistenz-Trainings für Topathleten. In R. Fuchs & M. Gerber (Hrsg.), Handbuch Stressregulation und Sport (S. 505-535). Heidelberg: Springer. doi: 10.1007/978-3-662-49322-9_25
  • Sallen, J., Hemming, K. & Richartz, A. (2018). Facilitating dual careers by improving resistance to chronic stress: effects of an intervention programme for elite student athletes. European Journal of Sport Science, 18 (1), 112-122. doi: 10.1080/17461391.2017.1407363
  • Sallen, J., Hirschmann, F. & Herrmann, C. (2018). Evaluation and adaption of the Trier Inventory for Chronic Stress (TICS) for assessment in competitive sports. Frontiers in Psychology: Movement Science and Sport Psychology, 9 (308), 1-12. doi: 10.3389/fpsyg.2018.00308

Gutachtertätigkeiten / Invited Reviewer for Scientific Journals

Forschungsprojekte / Research Projects

  • "Basic Motor Competencies in Europe - Assessment and Promotion" (2018-2019) (BMC-EU)
  • "Evaluation der Schulzeitstreckung an Sportschulen in Thüringen" (2019-2023)
  • "Evaluation von Angeboten zur Förderung Dualer Karrieren an Schule-Leistungssport-Verbundsystemen unter besonderer Berücksichtigung des Modellversuchs Additives Abitur" (2016-2021) (EDKAA
  • "Substanzkonsum und Leistungssport im Jugendalter" (2004-2015)
  • „Training zur Verbesserung der Resistenz gegen chronischen Stress im Spitzensport. Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines Individual- und Gruppeninterventionsprogramms“ (2012-2013) Link
  • "Chronische Belastungen und persönliche Ziele in Leistungssport- und Bildungskarriere" (2007-2010) Link
  • "Chronische Belastungen und protektive Ressourcen von Kindern im Leistungssport" (2004-2007) Link

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen / Memberships in Scientific Associations

Veröffentlichungen / Publications

Beiträge in Zeitschriften

  • Hoffmann, K., Sallen, J., Albert, K. & Richartz, A. (2010). Zeitaufwendungen von Spitzensportlern in Leistungssport- und Bildungs-/Berufskarriere: Eine empirische Studie zum Zusammenhang mit chronischem Belastungserleben. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 51 (2), 75-93.
  • Hoffmann, K. & Sallen, J. (2012). Spezifische Normierung des Trierer Inventars zum chronischen Stress (TICS) zur diagnostischen Anwendung im Spitzensport. Zeitschrift für Sportpsychologie 19 (3), 95-109.
  • Richartz, A. & Sallen, J. (2018). Alles geben für Medaillen von morgen? Kinder und Jugendliche im Leistungssport. SCHÜLER: Wissen für Lehrer, 23 (1), 72-73.
  • Sallen, J. (2008). Riskanter Substanzkonsum im Nachwuchsleistungssport: Verhaltensdimensionen, Verbreitungsgrad und sportbezogene Prädiktoren. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 49(1), 136-141.
  • Sallen, J. (2010). „Wenn Leistungen und Aussehen nicht (mehr) genügen“ Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel im Kontext jugendlichen Sportengagements. proJugend, 18 (3), 16-22.
  • Sallen, J. (2018). Das „Additive Abitur“ auf dem Prüfstand. Perspektiven von leistungssportlich aktiven Jugendlichen auf einen Schulversuch zur Förderung dualer Karrieren. Sportunterricht, 67 (10), 451-456.
  • Sallen, J. (2019). Drogenkonsum und Leistungssport im Jugendalter: Eine multivariate Zusammenhangsanalyse. Zeitschrift für sportpädagogische Forschung, 7 (2), 5-30.
  • Sallen, J., Andrä, C., Ludyga, S., Mücke, M., & Herrmann, C. (accepted). School children’s physical activity, motor competence and corresponding self-perception: A longitudinal analysis of reciprocal relationships. Journal of  Physical Activity and Health.
  • Sallen, J., Hemming, K. & Richartz, A. (2018). Facilitating dual careers by improving resistance to chronic stress: effects of an intervention programme for elite student athletes. European Journal of Sport Science, 18 (1), 112-122. doi: 10.1080/17461391.2017.1407363
  • Sallen, J., Hemming, K. & Richartz, A. (2015). Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention im Jugendleistungssport: Attraktivität von pädagogisch-psychologischen Trainings gegen chronischen Stress. Sportwissenschaft45, 95-101. doi: 10.1007/s12662-015-0361-4
  • Sallen, J., Herrmann, C. & Gerlach, E. (2018). Fußball, Fitness oder Tanzen? Wie sieht das Sporttreiben von Kindern und Jugendlichen aus? SCHÜLER: Wissen für Lehrer, 23 (1), 8-11.
  • Sallen, J., Hirschmann, F. & Herrmann, C. (2018). Evaluation and adaption of the Trier Inventory for Chronic Stress (TICS) for assessment in competitive sports. Frontiers in Psychology: Movement Science and Sport Psychology. doi: 10.3389/fpsyg.2018.00308
  • Sallen, J., Zeyn, J. & Happ, S. (2013). Evaluation bewegungs- und sportpädagogischer Angebote zur Gewaltprävention in Hamburg – ein Pilotprojekt. In Fachkreis Gewaltprävention (Hrsg.), Konflikte und Gewalt 5. Präventive Konzepte, praktische Hilfen, Adressen (S. 46-48). Hamburg: Jugendinformationszentrum Hamburg.

Bücher

  • Richartz, A., Hoffmann, K. & Sallen, J. (2009). Kinder im Leistungssport. Chronische Belastungen und protektive Ressourcen (Beiträge zur Lehre und Forschung im Sport, 170). Schorndorf: Hofmann.
  • Sallen, J. (2017). Leistungssportliches Engagement und Risikoverhalten im Jugendalter. Eine Studie zum Konsum von Drogen, Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln (Forum Sportwissenschaft, Band 31). Hamburg: Czwalina.

Beiträge in Sammel- und Tagungsbänden

  • Borchert, T., Gerlach, E. & Sallen, J. (2016). How Should Elite Students Balance Demands of Competitive Sport and Academic Careers? A Concept for the Evaluation of the Effects of Gradual Examinations in Elite Sport Schools – The "Additives Abitur". In A. Baca, B. Wessner, R. Diketmüller, H. Tschan, M. Hofmann, P. Kornfeind & E. Tsolakidis (Eds.),Crossing borders through sport science. 21st Annual Congress of the European College of Sport Science. 6th - 9th July 2016, Vienna – Austria. Book of Abstracts (p. 39). Vienna: University of Vienna.
  • Borchert, T., Gerlach, E. & Sallen, J. (2016). Dual Carreers in competitive sport and school? Evaluation of the effects of gradual examinations in elite sport schools. Posterpresentation at the 21st Annual Congress of the European College of Sport Science – 6th - 9th June 2016, Vienna/AUT. [Link]
  • Borchert, T. & Sallen, J. (2015). Lehrertrainer im Spannungsfeld von Schule und Spitzensport – „Diener zweier Herren!?“. In A. Klinge & N. Gissel (Hrsg.), Sportpädagogische Praxis. Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie. DVS-Tagung Sektion Sportpädagogik, 30.04.-02.05.2015 (S. 149-150). Bochum: Ruhr-Universität.
  • Hemming, K. & Sallen, J. (2015). Drop-Out und chronischer Stress im Kinderleistungssport. In K. Wunsch, J. Müller, H. Mothes, A. Schöndube, N. Hartmann & R. Fuchs (Hrsg.), Stressregulation und Sport. 47. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 14.-16. Mai 2015 in Freiburg (S. 138). Hamburg: Czwalina.
  • Hoffmann, K., Richartz, A. & Sallen, J. (2007). Coaches as caregivers in children’s competitive sports. In FEPSAC (Ed.), 12th European Congress of Sport Psychology, Halkidiki, Greece (p. 307). University of Thesally.
  • Hoffmann, K., Richartz, A. & Bernardt, J. (2006). Bindungsmuster und Trainer-Athlet Beziehung im Kinderleistungssport. In B. Halberschmidt & B. Strauß (Hrsg.), Elf Freunde sollt ihr sein?! 38. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (S. 67). Hamburg: Czwalina.
  • Hoffmann, K., Sallen, J., Albert, K. & Richartz, A. (2011). Leistet die „Schulzeitstreckung“ einen Beitrag zur Reduzierung von chronischem Stress? Eine Studie am Sportgymnasium Leipzig. In B. Gröben, V. Kastrup & A. Müller (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 3.-5. Juni 2010 in Bielefeld (S. 173-177). Hamburg: Czwalina.
  • Hoffmann, K., Sallen, J., Albert, K. & Richartz, A. (2009). Chronische Belastungen von Spitzen­sportlern. Welche Rolle spielen soziodemographische und sportliche Rahmenbedingungen? In I. Pfeffer & D. Alfermann (Hrsg.), Menschen in Bewegung. Sportpsychologie zwischen Tradition und Zukunft. 41. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 21.-23. Mai 2009 in Leipzig (S. 69). Hamburg: Czwalina.
  • Richartz, A., Albert, K., Sallen, J. & Hoffmann, K. (2010). Chronische Belastungen und persönliche Ziele in Leistungssport- und Bildungskarriere. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch Forschungsförderung 2009/10 (S. 307-313). Bonn.
  • Richartz, A., Hoffmann, K. & Bernardt, J. (2006). Chronische Belastungen und protektive Ressourcen im Kinderleistungssport. Pädagogische Diagnostik und Unterstützungsansätze. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch – Forschungsförderung 2005/06 (S. 303-309). Bonn.
  • Richartz, A., Hoffmann, K. & Bernardt, J. (2005). Chronische Belastungen und protektive Ressourcen im Kinderleistungssport. Pädagogische Diagnostik und Unterstützungsansätze. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch 2004 (S. 329-336). Bonn.
  • Richartz, A., Hoffmann, K. & Sallen, J. (2008). Sichere Basis und feinfühlige Herausforderung: Die Trainer-Athleten-Interaktion im Kinderleistungssport aus der Perspektive der Bindungsforschung. In V. Oesterhelt, J. Hofmann, M. Schimanski, M. Scholz & H. Altenberger (Hrsg.), Sportpädagogik im Spannungsfeld gesellschaftlicher Erwartungen, wissenschaftlicher Ansprüche und empirischer Befunde. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 07.-09. Juni 2007 in Augsburg (S. 55-59). Hamburg: Czwalina.
  • Richartz, A., Hoffmann, K. & Sallen, J. (2007). Chronische Belastungen und protektive Ressourcen im Kinderleistungssport. Pädagogische Diagnostik und Unterstützungsansätze. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp Jahrbuch – Forschungsförderung 2006/07 (S. 289-294). Bonn.
  • Richartz, A. & Sallen, J. (2013). Die pädagogische Qualität des Trainings im Kinderleistungssport – aus Sicht von Kindern, Eltern und Experten. In Gogoll, A. & Messmer, R. (Hrsg.). Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit. 25. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 7.-9. Juni 2012 in Magglingen (Schweiz) (S. 68-78). Magglingen: Bundesamt für Sport.
  • Sallen, J. (2018). Stressresistenz-Trainings für Topathleten. In R. Fuchs & M. Gerber (Hrsg.), Handbuch Stressregulation und Sport (S. 505-535). Heidelberg: Springer.
  • Sallen, J. (2016). High Intensity Sport and Risky Drug Use in Adolescence. A Study with German Elite Athletes. In T. Wallhead (Ed.),Blazing New Trails: Future Directions for Sport Pedagogy and Physical Activity. Abstract Book: AIESEP International Conference 8-11 June 2016, Laramie, USA (S. 231). University of Wyoming, Kinesiology and Health Faculty.
  • Sallen, J. (2016). Leistungssportliches Engagement und riskanter Drogenkonsum im Jugendalter. Eine komplexe Beziehungsanalyse. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport. 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26.-28. Mai 2016 in Frankfurt/Main (S. 203-204). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J. (2015). Jugendliche Leistungssportler im und außerhalb des Sportinternats: Zeitaufwendungen für Schule und Sport, chronische Belastungen und psychosoziale Ressourcen im Vergleich. In K. Wunsch, J. Müller, H. Mothes, A. Schöndube, N. Hartmann & R. Fuchs (Hrsg.), Stressregulation und Sport. 47. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 14.-16. Mai 2015 in Freiburg (S. 159). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J. (2013). Erste Ergebnisse der Evaluation eines Stress-Resistenz-Trainings für Leistungssportler/innen: Die Perspektive der Teilnehmer/innen. In I. Bähr, C. Krieger & A. Richartz (Hrsg.), Evaluation in der Sportpädagogik: Nationale und internationale Perspektiven. 26. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. Mai bis 01. Juni 2013 in Hamburg. Abstracts (S. 43). Hamburg: Universität Hamburg.
  • Sallen, J. (2012). Jugendliche Leistungssportler im und ausserhalb des Sportinternats: Zeitaufwendungen für Schule und Sport, chronische Belastungen und psychosoziale Ressourcen im Vergleich. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit. 25. Jahresta­gung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 07. bis 09. Juni 2012. Abstracts (S. 19). Magglingen: Ressort Sport und Erziehung der Eidgenössischen Hochschule für Sport (EHSM), Bundesamt für Sport (BASPO).
  • Sallen, J. (2008). Selbstmedikation und Konsum von Supplementen im Nachwuchsleistungssport – ein Problemfeld mit pädagogischer Relevanz. In V. Oesterhelt, J. Hofmann, M. Schimanski, M. Scholz & H. Altenberger (Hrsg.), Sportpädagogik im Spannungsfeld gesellschaftlicher Erwartungen, wissenschaftlicher Ansprüche und empirischer Befunde. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 07.-09. Juni 2007 in Augsburg (S. 299-302). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J. (2008). Der Umgang jugendlicher Schwimmer und Wasserballer mit Medikamenten und Nahrungsergänzungen. In Deutsche Schwimmtrainer-Vereinigung (Hrsg.), Schwimmen. Lernen und Optimieren (Band 29, S. 14-33). Duisburg.
  • Sallen, J. (2007). Athletische Identität: ein bedeutsamer Prädiktor riskanten Substanzkonsums im Nachwuchsleistungssport? In F. Ehrlenspiel, J. Beckmann, S. Maier, C. Heiss & D. Waldenmayer (Hrsg.), Diagnostik und Intervention – Bridging the gap. 39. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft vom 17. bis 19. Mai 2007 in München (S. 115). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J. (2007). Riskanter Substanzkonsum im Nachwuchsleistungssport: Verhaltensdimensionen, Verbreitungsgrad und sportbezogene Prädiktoren. In J. Backhaus, F. Borkenhagen & J. Funke-Wieneke (Hrsg.), SportStadtKultur. Abstracts. 18. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 26.-28. September 2007 in Hamburg (S. 344). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Albert, K., Hoffmann, K. & Richartz, A. (2010). Persönliche Ziele von Spitzensportler/innen in verschiedenen Lebensbereichen: Inhalte, Konflikte und Prioritäten. In P. Frei & S. Körner (Hrsg.), Ungewissheit. Sportpädagogische Felder im Wandel. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 11.-13. Juni 2009 in Hildesheim (S. 271-277). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Borchert, T. & Gerlach, E. (2018). Die Schulzeitstreckung in der gymnasialen Oberstufe: Ein Wundermittel zur Entlastung von Schülerathlet/innen an Eliteschulen des Sports? In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse. 30. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 15.-17. Juni 2017 in Hannover (S. 178-180). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J. & Gerlach, E. (2020). Förderung Dualer Karrieren im Leistungssport. In C. Breuer, C. Graf & W. Schmidt (Hrsg.), Vierter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 246-273). Schorndorf: Hofmann.
  • Sallen, J., Gerlach, E. & Borchert, T. (2016). How Should Elite Students Balance Demands of Competitive Sport and Academic Careers? A Concept for the Evaluation of the Effects of Gradual Examinations in Elite Sport Schools - The "Additives Abitur". In T. Wallhead (Ed.), Blazing New Trails: Future Directions for Sport Pedagogy and Physical Activity. Abstract Book: AIESEP International Conference 8-11 June 2016, Laramie, USA (S. 119). University of Wyoming, Kinesiology and Health Faculty.
  • Sallen, J., Gerlach, E. & Borchert, T. (2016). Wie wirksam sind Angebote zur Förderung dualer Karrieren an Schule-Leistungssport-Verbundsystemen? Vorschau auf ein Evaluationsvorhaben unter besonderer Berücksichtigung des Schulversuchs „Additives Abitur“. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport. 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26.-28. Mai 2016 in Frankfurt/Main(S. 205-206). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Hemming, K. & Richartz, A. (2015). Stress-Resistenz-Training für Leistungssportler (SRT-L): Ein Überblick zu den Ergebnissen einer Four-Level-Programmevaluation. In K. Wunsch, J. Müller, H. Mothes, A. Schöndube, N. Hartmann & R. Fuchs (Hrsg.), Stressregulation und Sport. 47. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 14.-16. Mai 2015 in Freiburg (S. 99). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Hoffmann, K., Albert, K. & Richartz, A. (2011). Bildungs- und Berufsziele von Spitzensportler/innen: psychosoziale Einflüsse auf die Zielverwirklichung. In B. Gröben, V. Kastrup & A. Müller (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 3.-5. Juni 2010 in Bielefeld (S. 374-377). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Hoffmann, K., Albert, K. & Richartz, A. (2008). Chronische Belastungen von Spitzen­sportlern: Ergebnisse eines Screenings. In G. Sudeck, A. Conzelmann, K. Lehnert & E. Gerlach (Hrsg.), Differentielle Sportpsychologie. Sportwissenschaftliche Persönlichkeitsforschung. 40. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 1.-3. Mai 2008 in Bern (S. 104). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Hoffmann, K. & Richartz, A. (2014). Evaluation eines Gruppeninterventionsprogramms zur Förderung der Stressresistenz von jugendlichen Leistungssportler/innen. In R. Frank, I. Nixdorf, F. Ehrlenspiel, A. Geipel, A. Mornell & J. Beckmann (Hrsg.), Performing Under Pressure. Internationales und interdisziplinäres Symposium: 46. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) & Art in Motion 2014 vom 29.-31. Mai 2014 in München (S. 203). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Hoffmann, K. & Richartz, A. (2014). Evaluation eines Gruppeninterventionsprogramms zur Förderung der Stressresistenz von jugendlichen Leistungssportler/innen. In C. Ernst, G. Gawrisch, C. Kröger, W.-D. Miethling & V. Oesterhelt (Hrsg.), Schul-Sport im Lebenslauf – Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung. 27. dvs-Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik vom 1.-3. Mai 2014 in Kiel (S. 99). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Hoffmann, K. & Richartz, A. (2013). Entwicklung und Konzeption eines Interventionsprogramms zur Förderung der Stressresistenz von Leistungssportler/innen. In I. Bähr, C. Krieger & A. Richartz (Hrsg.), Evaluation in der Sportpädagogik: Nationale und internationale Perspektiven. 26. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. Mai bis 01. Juni 2013 in Hamburg. Abstracts (S. 84). Hamburg: Universität Hamburg.
  • Sallen, J., Hoffmann, K. & Richartz, A. (2013). Stress-Resistenz-Training für Leistungssportler/innen: Ein Interventionsprogramm mit Fokus auf chronische Belastungen. In O. Stoll, A. Lau & S. Moczall (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie. 45. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 09. Mai – 11. Mai 2013 in Halle (Saale) (S. 171). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J. & Richartz, A. (2015). Training zur Verbesserung der Resistenz gegen chronischen Stress im Spitzensport: Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines Gruppeninterventionsprogramms. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch Forschungsförderung 2013/14 (S. 193-198). Köln: Strauß.
  • Sallen, J., Wendeborn, T., Zetzsche, R. & Gerlach, E. (2019). Schulische Angebote für Leistungssportler/innen zur Förderung dualer Karrieren auf dem Prüfstand. Portrait und erste Ergebnisse der EDKAA-Studie. In A. Arampatzis, S. Braun, K. Schmitt & B. Wolfarth (Hrsg.), Sport im öffentlichen Raum. 24. dvs-Hochschultag, Berlin, 18.-20. September 2019. Abstracts (S. 92). Hamburg: Czwalina.
  • Sallen, J., Zetzsche, R., Wendeborn, T. & Gerlach, E. (2019). Evaluation von Angeboten zur Förderung Dualer Karrieren an Schule-Leistungssport-Verbundsystemen unter besonderer Berücksichtigung des Modellversuchs Additives Abitur: Halbzeitzeitstand. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.),BISp-Jahrbuch Forschungsförderung 2018/19 (S. 115-121). Bonn: Bundesinstitut für Sportwissenschaft. 
  • Zetzsche, R., Wendeborn, T. & Sallen, J. (2019). Schulversuche zur Weiterentwicklung sportlicher Begabungsförderung – Umsetzung, Möglichkeiten und Grenzen aus Sicht der Beteiligten. In F. Borkenhagen, R. Heim, K. Pöppel, M. Schierz & J. Sohnsmeyer (Hrsg.), Bewegung und Sport im Horizont von Jugend- und schulpädagogischer Forschung. 32. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. Mai – 01. Juni 2019 in Heidelberg (S. 102). Hamburg: Czwalina.