Aktuelles

Vortrag durch Dr. Rebitschek vom Harding-Zentrum für Risikokompetenz

Im November 2022 war Dr. Felix Rebitschek, Leiter des Harding-Zentrum für Risikokompetenz, als Vortragender bei der PECoG-Gruppe zu Gast. Der Vortrag behandelte das Thema Risikowahrnehmung im Rahmen der COVID-19-Pandemie. Wir bedanken uns für den produktiven wissenschaftlichen Austausch.


Verteidigung der Masterarbeit von Fynn Dobler im PECoG Lab Meeting

Im November 2022 hat Fynn Dobler seine Masterarbeit in unserem Teamtreffen vorgestellt. Die Arbeit trägt den Titel "Language effects on concrete and abstract concepts: The temporal dynamics of semantic processing in a brain-constrained neural network model". Erstbetreuer der Arbeit ist Prof. Dr. Dr. Friedemann Pulvermüller von der FU Berlin, Zweitbetreuer ist Prof. Dr. Martin Fischer, Leiter unserer Forschungsgruppe. Der Vortrag fand online statt und ist aufgezeichnet worden, verfügbar unter folgendem Link:

drive.google.com/file/d/15Pjb4K892Px3t96dSNRIsKaSa0uKVkRN/view


Virtueller Vortrag in Indien

Im Oktober 2022 hat Prof. Fischer, Leiter der PECoG-Gruppe, einen Vortrag über numerische Kognition am Homi Bhabha Center for Science Education, Thata institute for Fundamental Research in Bombai, Indien gegeben. Der Vortrag mit dem Titel "Empirical evidence for embodied mathematics and implications for education" ist online verfügbar unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=Gdy2-ywMA-Y

 


Doppelerfolg der PECoG-Gruppe: 2-mal Auszeichnung Paper of the Month

Unsere Gruppe kann gleich zwei Erfolge verzeichnen:

Die PECoG-Gruppe freut sich über diesen Erfolg.


 

Stellenausschreibung

Die PECoG-Gruppe hat eine Stelle zu vergeben im Projekt “Bounces: Boundary conditions of conceptual spaces”. Es handelt sich um eine 3-jährige Beschäftigung als Post-doc an der Universität Potsdam. Die Ausschreibung kann hier heruntergeladen werden.

 

 


Besuch aus Italien

Im September 2022 hatte unsere Gruppe zwei Gäste: Claudia Gianelli und ihre Doktorandin Carlotta Maiocchi.

Bild links: Carlotta und Alex Miklashevsky bei einer Demonstration des Greifkraftsensors im Labor.

Bild rechts: Mitglieder der PECoG-Gruppe und unsere Gäste bei einem gemeinsamen Mittagessen auf dem Campus Golm (von links nach rechts): Carlotta Maiocchi, Francesco Belli, Claudia Gianelli, Martin Fischer, Xin Li.


Zehn Jahre PECoG-Gruppe!

Die Zeit vergeht wie im Flug… Im September 2022 feierten wir unser zehnjähriges Jubiläum zusammen mit drei besonderen Gästen und langjährigen Kollaborateuren: Claudia Gianelli, Senior Assistenz Professor an der Universität Messina, Oliver Lindemann, assoziierter Professor an der Erasmus-Universität Rotterdam und Sam Shaki, Professor an der Ariel Universität in Israel.

Das Bild zeigt (von links nach rechts): Jochen Laubrock, Sam Shaki, Arianna Felisatti, Claudia Gianelli, Francesco Belli,  Simge Türe, Alex Miklashevsky, Oliver Lindemann, Xin Li, Martin Fischer, Yuefang Zhou.


Teilnahme an der ESCoP Konferenz

Im Herbst 2022 haben einige unserer Gruppenmitglieder an der ESCoP Konferenz in Lille teilgenommen. Das Bild zeigt einige unserer Doktorkandidaten (von oben links nach unten rechts): Elena Kulkova, Alex Miklashevsky, Francesco Belli, Katharina Kühne, Anastasia Malyshevskaya, Arianna Felisatti.


Erfolgreiche Promotionsbetreuung

Ein Doktorand von Jochen Laubrock, Johannes Meixner, wurde für den Vortrag Seven years later – Executive functioning predicts the development of the perceptual span during reading für die beste mündliche Präsentation eines Nachwuchswissenschaftlers ausgezeichnet. Die PECoG-Gruppe gratuliert herzlich.

Weiter Informationen über die Auszeichnung finden Sie hier: https://www.ecem2022.com/awards


Konferenzteilnahme

Im August 2022 hat unsere Doktorandin Katharina Kühne an der Konferenz Robophilosophy in Helsinki teilgenommen. Dort hat sie ein Poster präsentiert mit dem Titel Tamagochi on our Couch: Are Social Robots Perceived as Pets?. Das Poster beschreibt eine Studie, die sie gemeinsam mit unserer Doktorandin Melinda Jeglinski und Prof. Oliver Bendel, einem kollaborierenden Wissenschaftler unserer Gruppe, durchgeführt hat. Das Bild zeigt Prof. Bendel und Katharina Kühne vor dem Poster.

Das Poster ist online verfügbar unter: https://doi.org/10.13140/RG.2.2.23236.30089


 

Neue Veröffentlichung im Journal Scientific Reports

Im Juli 2022 ist eine neue Studie unserer Gruppe über die Wahrnehmung von Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen der COVID-19 Pandemie veröffentlicht worden.

Kühne, K., Fischer, M. H, & Jeglinski-Mende, M. A. (2022). During the COVID‑19 pandemic participants prefer settings with a face mask, no interaction and at a closer distance. Scientific Reports, 12: 12777. https://doi.org/10.1038/s41598-022-16730-1

Die Veröffentlichung ist online verfügbar.


 

PECoG Nachwuchs

Im Juni 2022 hat unsere Gruppe Nachwuchs bekommen: Unsere Doktorandin Melinda Jeglinski hat einen kleinen Sohn namens Rubem in unsere Welt gebracht.

Wir gratulieren ganz herzlich zu dem kleinen neuen Wissenschaftler.


Abendessen mit zwei besonderen Gästen

Diesen Sommer hatten wir zwei Gäste bei uns: Die langjährigen Kooperationspartner  Claudia Gianelli, Senior Assistenz Professorin an der Universität von Messina, und Sam Shaki, Professor an der Arial University in Israel. Nach viel fruchtbarem wissenschaftlichem Austausch genossen wir ein gemeinsames Abendessen in der Potsdamer Innenstadt.

Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts): Elena Kulkova, Alex Miklashevsky, Francesco Belli, Sam Shaki, Jochen Laubrock, Martin Fischer, Claudia Gianelli, Arianna Felisatti, Yuefang Zhou, Xin Li.


Besuch aus Israel

Im Sommer 2022 hat Prof. Shaki, ein langjähriger Kooperationspartner der Ariel Universität in Israel, die PECoG-Gruppe besucht. Harte Arbeit verlangt eine wohlverdiente Pause. Das Bild zeigt Prof. Shaki (links im Bild) und Prof. Fischer, Leiter unserer Gruppe.


Neue Veröffentlichung in Journal of Experimental Psychology: General; Johannes Meixner, Jessie Nixon und Jochen Laubrock

Abstract: During reading we look ahead in the text. Is the amount of look-ahead by our ongoing cognitive processes, as predicted by attentional gradient models? The authors used nonlinear mixed effects modeling of a large longitudinal developmental eyetracking dataset to arrive at a word-based measure of the perceptual span. They show that (1) when reading easier words we look ahead further than when reading difficult words at any given moment, (2) this dynamic modulation of the perceptual span is a general attentional process that can be used in development as early as word preview is used at all, and (3) the size of the perceptual span is larger for spatial than for temporal eye movement decisions, i.e., which word to look at next vs. how long to look at a word.

https://psycnet.apa.org/record/2022-12367-001

 


Neue Publikation zu sozialen Robotern

In dieser in der Zeitschrift Paladyn veröffentlichten Studie untersuchten wir die Wahrnehmung sozialer Roboter:

Kühne, Katharina, Jeglinski-Mende, Melinda A., Fischer, Martin H. and Zhou, Yuefang. (2022) Social robot – Jack of all trades? Paladyn, Journal of Behavioral Robotics, 13, 10–22. https://doi.org/10.1515/pjbr-2022-0002

Die Veröffentlichung ist online verfügbar: https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/pjbr-2022-0002/html


 

Teilnahme an der MCLS-Konferenz in Belgien

Im Juni 2022 präsentierten Prof. Martin Fischer, Arianna Felisatti und Xin Li eine Studie im Rahmen der Konferenz der Mathematical Cognition and Learning Society in Belgien. Der Titel lautet Embodied numbers and numerical hands: A cross-cultural comparison of symbolic and finger-based number representations.


 

 

Eingeladener Vortrag von Arianna Felisatti

Im Mai wurde Arianna Felisatti von Prof. Attila Krajcsi von der Eötvös Loránd Universität eingeladen, einen Vortrag über den Numerischen Distanzeffekt aus einer verkörperten Perspektive zu halten.


Teilnahme am Potsdamer Tag der Wissenschaften

Im Mai 2022 war die PECoG-Gruppe auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften vertreten. Neben wissenschaftlichem Austausch zu unterschiedlichen Themen wurde ein Poster vorgestellt zum Thema Calculating in circles – Rechnen im Kreis: An interdisziplinary cognition project.

Bild 1: Ausstellungsstand der Kognitionswissenschaften; Bild 2: Poster; Bild 3: Prof. Fischer, Leiter unserer Forschungsgruppe.

 


Workshop zum Thema ORIGINS and MODIFICATION of FOOD PREFERENCES

Am 1. und 2. Juli 2022 findet ein Workshop zum Thema Nahrungspräferenzen am Schrödinger Zentrum in Adlershof statt. Der Workshop wird organisiert von Soyoung Q Park, Martin Fischer, Leiter der PECoG-Gruppe, und Werner Sommer. Die Registrierung ist kostenlos, aber Voraussetzung für die Teilnahme.

Bitte registrieren Sie sich bis zum 3.6. via E-Mail:  food.preferencesdifede

 

Weitere Informationen über die Vortragenden finden Sie auf dem offiziellen Flyer des Workshops:

https://drive.google.com/file/d/16VXEIIKri1NHJw0Uk0NG1X_NMiCI3Mz9/view?usp=sharing

 


Gastvorträge im Rahmen des Teamtreffens der PECoG-Gruppe durch Sheila Macrine / Jennifer Fugate und Tatjana Nazir / Bing Li

Diesen April wurden zwei Gastvorträge im Rahmen unseres Teamtreffens gehalten:

Der Vortrag von Sheila Macrine und Jennifer Fugate ist online verfügbar unter: https://boxup.uni-potsdam.de/s/oQkbGszBcgsXtgJ   (PW: PECOG2022_PECOG2022)

 


Besuch von Claudia Gianelli

Diesen April hat Claudia Gianelli, eine unserer assoziierten ForscherInnen, die PECoG-Gruppe besucht. Sie ist eine Senior Assistenz Professorin an der Universität Messina, Department of Clinical and Experimental Medicine, in Italien und war früher als Post-doc in unserer Forschungsgruppe tätig. Wir freuen uns sehr über ihre Expertise und den wissenschaftlichen Austausch.

Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts): Prof. Martin Fischer, Dr. Claudia Gianelli, Francesco Belli, Katharina Kühne, Xin Li, Dr. Alex Miklashevsky.


Poster Präsentation im Rahmen des MBB Symposiums 2022

Unsere Gruppe hat im Früjahr 2022 am Mind Brain Body (MBB) Symposium teilgenommen, das virtuell in Leipzig stattfand: https://www.cbs.mpg.de/1906479/program-mbb-2022.

Präsentiert haben:

Unterhalb sehen Sie die Poster. Zum Vergrößern auf das jeweilige Poster klicken. Die Poster können auch von der Webseite des Symposiums heruntergeladen werden (siehe Links oberhalb).

 


Poster Präsentation im Rahmen des EWCN Workshops in Brixen 2022

Im Januar 2022 präsentierte Francesco Belli im Rahmen des European Workshop on Cognitive Neuropsychology ein Poster zum Thema Atmung und Kognition.

Weitere Poster Präsentation im Rahmen des EWCN Workshops in Brixen 2022

Diesen Januar hat Katharina Kühne ein Poster zum Thema soziale Roboter und Einsamkeit im Rahmen des European Workshop on Cognitive Neuropsychology vorgestellt.

Noch eine Poster Präsentation im Rahmen des EWCN Workshops in Brixen 2022

Diesen Januar hat Arianna Felisatti ein Poster im Rahmen des European Workshop on Cognitive Neuropsychology vorgestellt. Thema des Posters ist der numerische Distanz-Effekt.


Neue Publikation in Cognition

Im Januar 2022 hat Arianna Felisatti einen Artikel in Cognition in Kollaboration mit der Universität Padua veröffentlicht. Der Artikel handelt von der bi-direktionalen Verbindung zwischen Orientierung der Aufmerksamkeit und numerischer Verarbeitung.

Felisatti, A., Ranzini, M., Blini, E., Lisi, M., & Zorzi, M. (2022). Effects of attentional shifts along the vertical axis on number processing: an eye-tracking study with optokinetic stimulation. Cognition221, 104991. https://doi.org/10.1016/j.cognition.2021.104991

Werden wir Roboter lieben?

Dieser Frage gehen Prof. Fischer, Leiter der PECoG-Gruppe, und andere Wissenschafler nach. Ihre Meinungen und Erkenntnisse sind in einer Dokumentation des Fernsehsenders Arte zusammengefasst.

Die Dokumentation ist in deutscher Sprache und kann vollständig online angeschaut werden:

https://www.arte.tv/de/videos/101938-004-A/42-die-antwort-auf-fast-alles/

Wie lassen sich imaginäre Welten definieren?

Dieser Frage sind Alex Miklashevsky von der PECoG-Gruppe und Axel Wiepke vom Institut für Informatik der Universität Potsdam nachgegangen. So haben die beiden einen Opinion Article mit dem Title Imaginary Worlds and Their Borders im Journal Frontiers in Psychology veröffentlicht. Die Publikation ist online frei verfügbar unter: https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.793764

Noch mehr gratis Bücher für Versuchsteilnehmende!

Sie brauchen noch VP-Stunden? - Dann profitieren Sie doppelt: Wir, die PECoG-Gruppe, verschenken weiterhin Bücher an unsere Versuchspersonen - und die Bücherauswahl wächst!

Wie funktioniert das? - Nehmen Sie an unseren Labor-basierten Studien teil und suchen Sie sich direkt im Anschluss ein Buch im Buchregal aus.

Pro Versuchsteilnahme gibt es ein Buch. Wir erwarten Sie bei uns auf dem Campus!

 

 

Urkunde Lehrpreis
Foto: eigene Aufnahme

Mitglieder der PECoG-Gruppe erhalten Lehrpreis 2021

Der Lehrpreis 2021 des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg geht an Dr. Sarah Risse, Dr. André Krügel und Daniel Backhaus für ihr Lehrangebot zur Vermittlung computergestützter wissenschaftlicher Methoden. Wir gratulieren ihnen ganz herzlich zu ihrem Erfolg!

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Ministeriums:

https://mwfk.brandenburg.de/mwfk/de/service/pressemitteilungen/ansicht/~11-11-2021-landeslehrpreis-2021

Der folgende Link führt zur Mitteilung der Universität Potsdam:

https://www.uni-potsdam.de/de/medieninformationen/detail/2021-11-11-exzellente-digitale-lehre-zwei-landeslehrpreise-gehen-an-die-universitaet-potsdam

Urkunde Lehrpreis
Foto: eigene Aufnahme
Mitglieder der PECoG-Gruppe
Foto: eigene Aufnahme

Das Buch Handbook of Embodied Psychology ist angekommen

Im November 2021 sind die Exemplare des Buches Handbook of Embodied Psychology bei uns in der Gruppe angekommen. Wir haben als Gruppe zu diesem Buch mit einem Kapitel über numerische Kognition beigetragen. Wir freuen uns sehr darüber, dass das Buch nun gedruckt und erhältlich ist.

Mitglieder der PECoG-Gruppe
Foto: eigene Aufnahme
Abendessen in Köln
Foto: eigene Aufnahme

Wiedersehen in Köln

Im November 2021 ist Katharina Kühne, Doktorandin der PECoG-Gruppe, nach Köln gereist. Dort hat sie ihren Zweitbetreuer Prof. Markus Raab besucht, ihr Projekt weiter geplant und die Laborräume der Universität besichtigt. Oliver Lindemann, ein früheres Mitglied unserer Gruppe und assoziierter Professor an der Universität Rotterdam, ist zum wissenschaftlichen Austausch hinzugestoßen.

Das Bild zeigt ein glückliches Abendessen nach getaner Arbeit.

 

Abendessen in Köln
Foto: eigene Aufnahme
Li Xin und Prof. Fischer
Foto: eigene Aufnahme

Wir heißen unsere neue Doktor-Kandidatin willkommen

Im Herbst 2021 kam unsere neue Doktorkandidation Li Xin in der PECoG-Gruppe an. Sie untersucht verkörperte numerische Kognition und die Rolle von Macht-Repräsentationen.

Wir wünschen ihr einen tollen Start in unserer Gruppe!

Li Xin und Prof. Fischer
Foto: eigene Aufnahme
Geburtstag Yuefang Zhou
Foto: eigene Aufnahme

Ein glücklicher Tag für die PECoG-Gruppe

Mitte Oktober 2021 hat die Pecog-Gruppe gemeinsam Yuefang Zhous Geburtstag im Büro gefeiert. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen ihr das beste für das neue Lebensjahr.

Geburtstag Yuefang Zhou
Foto: eigene Aufnahme
Publikation Opinion Article
Foto: eigener Screenshot

Neue Publikation unserer Gruppe

Im September 2021 haben einige PECoG-Mitglieder gemeinsam mit assoziierten Wissenschaftlern der Gruppe einen Opinion-Article mit dem Titel More Instructions Make Fewer Subtractions veröffentlicht. Der Artikel ist aud der Webseite des Journals Frontiers in Psychology verfügbar:

Fischer, M. H., Winter, B., Felisatti, A., Myachykov, A., Mende, M.A., & Shaki, S. (2021). More instructions make fewer subtractions. Frontiers in Psychology 12, 720616. DOI: 10.3389/fpsyg.2021.720616.

Publikation Opinion Article
Foto: eigener Screenshot
Buch Embodied Psychology
Foto: eigener Screenshot

Buchkapitel der PECoG-Gruppe

Im September 2021 ist das Buch mit dem Titel Embodied Psychology: Thinking, Feeling, and Acting erschienen. Die PECoG-Gruppe hat mit einem Buchkapitel zu Embodied Numbers and Arithmetic beigetragen. Das Buch ist durch den Springer Verlag herausgebracht worden:

Fischer, M. H., Felisatti, A., Kulkova, E., Mende, M. A., & Miklashevsky, A. (2021). Embodied Numbers and Arithmetic. In: Robinson, M.D., & Thomas, L. E. (Hrsg.). Embodied Psychology: Thinking, Feeling, and Acting. Springer: New York. DOI: 10.1007/978-3-030-78471-3.

 

Buch Embodied Psychology
Foto: eigener Screenshot
Screenshot Veröffentlichung
Foto: eigener Screenshot

Neue Veröffentlichung im Journal Experimental Brain Research

Im Juni 2021 haben Francesco Belli, Arianna Felisatti und Martin Fischer einen Beitrag mit dem Titel "BreaThink": breathing affects production and perception of quantities im Journal Experimental Brain Research veröffentlicht.

DOI der Veröffentlichung: 10.1007/s00221-021-06147-z

Screenshot Veröffentlichung
Foto: eigener Screenshot
Foto Buchregal
Foto: einege Aufnahme

Gratis Bücher für Versuchsteilnehmende

Sie brauchen noch VP-Stunden? - Dann profitieren Sie doppelt: Wir, die PECoG-Gruppe, verschenken ab sofort Bücher an unsere Versuchspersonen.

Wie funktioniert das? - Nehmen Sie an unseren Labor-basierten Studien teil und suchen Sie sich direkt im Anschluss ein Buch im Buchregal aus.

Pro Versuchsteilnahme gibt es ein Buch. Wir erwarten Sie bei uns auf dem Campus!

Foto Buchregal
Foto: einege Aufnahme
Screenshot Buchrezension Raab
Foto: eigener Screenshot

Neue Publikation der PECoG-Gruppe, Frontiers in Psychology

Im April 2021 ist eine Buchrezension im Journal Frontiers in Psychology veröffentlicht worden, an der einige Mitglieder der PECoG-Gruppe im Rahmen des Doktor-Kolloquiums gearbeitet haben. Die Autoren sind Alex Miklashevsky, Elena Kulkova, Melinda A. Mende, Matias Bertonatti von der PECoG-Gruppe sowie Alexej Michirev von der deutschen Sportuniversität Köln.

Die Veröffentlichung ist eine Rezension des Buchs "Judgment, Decision-Making, and Embodied Choices" von Markus Raab. Die Veröffentlichung kann kostenlos auf der Webseite des Journals heruntergeladen werden.

Screenshot Buchrezension Raab
Foto: eigener Screenshot
Veröffentlichung Frontiers in Psyhiatry
Foto: eigener Screenshot

Neue Publikation, Frontiers in Psychiatry

Melinda Mende und Hendrikje Schmidt haben im März 2021 einen Review-Artikel mit dem Titel Psychotherapy in the Framework of Embodied Cognition – Does Interpersonal Synchrony Influence Therapy Success? veröffentlicht. Frau Schmidt ist ausgebildete Psychotherapeutin - und bringt durch ihre Expertise weitere Recherche-Schwerpunkte und Facetten der verkörperten Kognition in die PECoG-Gruppe. Wir gratulieren ihr ganz herzlich zu ihrer ersten Veröffentlichung in unserer Gruppe.

Der Artikel ist auf der Webseite des Journals verfügbar.

Veröffentlichung Frontiers in Psyhiatry
Foto: eigener Screenshot
Poster Melinda Mende MBBS
Foto: eigene Datei

Poster Präsentation, Mind Brain Body Symposium virtual

Im März 2021 gab es eine weitere Präsentation der PECoG-Gruppe: Melinda Mende hat ein Poster mit dem Titel Coloring Negation - Selection of Alternatives is Situated in Context im Rahmen des virtuellen MBB Symposiums präsentiert.

Poster Melinda Mende MBBS
Foto: eigene Datei
Präsentation Arianna Felisatti
Foto: eigene Datei

Präsentation, virtuelle TeaP Konferenz

Im März 2021 hat Arianna Felisatti auf der virtuellen TeaP Konferenz ein Präsentation mit dem Titel Fingers tracking numbers: The use of Leap Motion to explore the functional link between fingers and numbers. Die Präsentation kann unter folgendem Link betrechtet werden: https://vimeo.com/515400480/eaefe4905f

Präsentation Arianna Felisatti
Foto: eigene Datei
Screenshot BBS Homepage
Foto: eigener Screenshot

Neue  Publikation im Journal Brain and Behavioral Science

Im Februar 2021 ist ein Commentary einiger Mitgleider des Doktor Kolloquiums der PECoG-Gruppe im Journal BBS veröffentlicht worden. Die Publikation trägt den Titel Separation/connection procedures: From cleansing behavior to numerical cognition. Die Autoren sind: Arianna Felisatti, Martin H. Fischer, Elena Kulkova, Katharina Kühne and Alexej Michirev.

Die Publikation ist online verfügbar auf der Webseite des Journals.

Screenshot BBS Homepage
Foto: eigener Screenshot
Screenshot Frontiers in Human Neuroscience
Foto: eigener Screenshot

The Force of Numbers: Investigating Manual Signatures of Embodied Number Processing. Neue Veröffentlichung im Journal Frontiers in Human Neuroscience

Die PECoG-Gruppe hat im Januar 2021 ein Manuskript in Kollaboration mit Oliver Lindemann (Erasmus University Rotterdam, Niederlande) zum Thema verkörperte numerische Kognition veröffentlicht.

In der Studie wurde eine neue Technik verwendet, die bimanuelle Messung der Greifkraft, um den Kontrast zwischen drei prominenten Ansätzen der numerischen Kognition gegenüberzustellen: Die mentale Zahlenlinie, die Theorie der Größe (a Theory of Magnitude) und den Ansatz der verkörperten Kognition.

Die Veröffentlichung ist online verfügbar auf der Webseite des Journals Frontiers in Human Neuroscience:

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnhum.2020.590508/full 

Screenshot Frontiers in Human Neuroscience
Foto: eigener Screenshot
Screenshot
Foto: eigener Screenshot

 

Veröffentlichung zum Thema Soziale Roboter

Im Dezember 2020 hat die PECog-Gruppe einen Artikel im Journal Frontiers in Neurorobotics veröffentlicht. Die Publikation trägt den Titel The Human Takes It All: Humanlike Synthesized Voices Are Perceived as Less Eerie and More Likable. Evidence From a Subjective Ratings Study.

Der Artikel ist online verfügbar auf der Webseite des Journals.

Screenshot
Foto: eigener Screenshot
Bendel Maschinenliebe
Foto: eigener Screenshot

Neue Veröffentlichung

Das Buch „Maschinenliebe“ ist kürzlich unter https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-29864-7 veröffentlicht worden.

Es enthält ein Kapitel von Yuefang Zhou und Martin Fischer, in dem psychologische Aspekte intimer Beziehungen zu Humanoiden erörtert werden.

Bendel Maschinenliebe
Foto: eigener Screenshot
Vortrag Prof. Fischer
Foto: eigene Aufnahme

Öffentlicher Vortrag in Corona-Zeiten

Am 13. Oktober hielt Professor Fischer im Industriemuseum Teltow einen Vortrag zum Thema Psychologische Beziehungen zu humanoiden Robotern - heute und morgen.

Das Treffen wurde mit hervorragenden COVID19-Vorsichtsmaßnahmen von Herrn Starke organisiert, der zusammen mit Prof. Fischer vor der Präsentation zu sehen ist.

Vortrag Prof. Fischer
Foto: eigene Aufnahme
VR Demo
Foto: eigene Aufnahme

Stressige Labor-Demonstration

Unser Virtual Reality Lab hat eine kleine Demonstration der Trainings-App „Virtual Classroom“ von PECoG-Mitglied Axel Wiepke veranstaltet, das hier einem Auszubildenden zeigt, wie er mit virtuellen Schülern über die Controller interagieren kann. Die App soll Lehramtsstudenten helfen, mit stressigen Ereignissen während des Unterrichts umzugehen, und wurde am Institut für Informatik der Universität Potsdam entwickelt.

VR Demo
Foto: eigene Aufnahme
Screenshot MCLS Vortrag
Foto: eigener Screenshot

Virtueller Vortrag der PECoG-Gruppe

Die PECoG-Gruppe (Alex Miklashevsky und Martin H. Fischer, Deutschland) präsentierte zusammen mit dem Institut für Erziehung und Kinderforschung der Erasmus-Universität Rotterdam (Oliver Lindemann, Niederlande) ein digitales Poster mit dem Titel „Finger in Ihrem Kopf zählen: Grip Force Signaturen der numerischen Verarbeitung “auf der Jahrestagung der Mathematical Cognition and Learning Society (www.the-mcls.org/), die dieses Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie online stattfand.

Die vorgestellte Studie zeigte einen Zusammenhang zwischen numerischer Kognition und individueller Fingerzählerfahrung auf: Die Verarbeitung von Zahlen aktiviert fingerbezogene Bereiche , beziehungsweise funktionelle Verbindungen im Gehirn bereits 100-140 ms nach der Stimuluspräsentation. Eine solche Aktivierung spiegelt sich in spontanen Schwankungen der Greifkraft wider.

Diese Schwankungen werden durch die Verwendung von Greifkraftsensoren gemessen.

Das Ergebnis unterstützt die Idee von Zahlen als verkörperte abstrakte Konzepte: Die Verarbeitung von Zahlen bei Erwachsenen beruht immer noch auf individuellen Fingerzählerfahrungen, die in der frühen Kindheit gesammelt wurden.

Das Poster kann auf Twitter über den folgenden Link gefunden werden: twitter.com/MCLStrainee/status/1312046373781594113?s=20

 

Screenshot MCLS Vortrag
Foto: eigener Screenshot
Screenshot Annals
Foto: eigene Aufnahme

Neue Publikation, Annals of the New York Academy of Sciences

Im Juli 2020 wurde eine Veröffentlichung von Arianna Felisatti, Jochen Laubrock, Samuel Shaki und Martin Fischer mit dem Titel A biological foundation for spatial–numerical associations: the brain’s asymmetric frequency tuning (doi.org/10.1111/nyas.14418), im Journal Annals of the New York Academy of Sciences herausgebracht.

Screenshot Annals
Foto: eigene Aufnahme
eigener Screenshot
Foto: eigener Screenshot

Unser Beitrag zur Erforschung von psychosozialen Effekten der Corona-Pandemie

Aus aktuellem Anlass haben die Mitglieder der PECoG-Gruppe Katharina Kühne und Melinda A. Mende einen Artikel im Journal InMind veröffentlicht. Der Beitrag ist im Juni 2020 erschienen und trägt den Titel Noli me tangere! Unser peripersonaler Raum in den Corona-Zeiten. Thema ist der peripersonale Raum (peripersonal space) und wie sich dieser durch die Pandemie verändert.

Der Artikel ist online verfügbar unter: https://de.in-mind.org/article/noli-me-tangere-unser-peripersonaler-raum-in-den-corona-zeiten

eigener Screenshot
Foto: eigener Screenshot
Pecog-Gruppe
Foto: eigene Aufnahme

Die soziale Distanz überwinden

Im Juni 2020 hat die Pecog-Gruppe gemeinsam den Geburtstag von Prof. Fischer in einer kleinen Geburtstagsfeier zelebriert.

Pecog-Gruppe
Foto: eigene Aufnahme
Webseite Workshop AI 2019
Foto: eigener Screenshot der Webseite

Workshop Learning from Humanoid AI an der Universität Potsdam

Vom 30. November bis 01. Dezenber 2019 fand der Workshop mit der Titel Learning from Humanoid AI: Motivational, Social & Cognitive Perspectives an der Universität Potsdam statt. Dr. Zhou und Prof. Fischer von der PECoG Gruppe haben den Workshop gemeinsam mit Prof. Rebecca Lazarides organisiert. 

Keynote-Speaker waren unter anderem Prof. Tony Belpaeme und Prof. Oliver Bendel.

Die Ergebnisse des Workshops werden im Journal Paladyn - Journal of Behavioral Robotics veröffentlicht.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Veranstaltung: https://embracingai.wordpress.com/

 

Webseite Workshop AI 2019
Foto: eigener Screenshot der Webseite
Screenshot Lab-Meeting
Foto: eigener Screenshot

Lab-Meeting in den Zeiten von Corona

Im April 2020 hat die PECoG-Gruppe aufgrund der aktuellen COVID-Pandemie ein virtuelles Lab-Meeting abgehalten. Der Austausch verlief reibungslos. Bis auf weiteres werden die folgenden Lab-Meetings ebenfalls virtuell ablaufen.

Screenshot Lab-Meeting
Foto: eigener Screenshot
Screenshots Artikel
Foto: eigene Screenshots

Drei Veröffentlichungen der PECoG-Gruppe, Frontiers in Psychology

 

Im März 2020 ist das Research Topic mit dem Titel "On the Development of Space-Number Relations: Linguistic and Cognitive Determinants, Influences, and Associations" als E-Book erschienen. Die PECoG-Gruppe hat drei Veröffentlichungen in diesem Research Topic. Diese sind:

 

 

 

Fischer MH (2018) Why Numbers Are Embodied Concepts. Front. Psychol. 8:2347. doi: 10.3389/fpsyg.2017.02347.

Fischer MH, Miklashevsky A and Shaki S (2018) Commentary : The Developmental Trajectory of the Operational Momentum Effect. Front. Psychol. 9:2259. doi: 10.3389/fpsyg.2018.02259.

Mende MA, Shaki S and Fischer MH (2018) Commentary: The mental representation of integers: An abstract-to-concrete shift in the understanding of mathematical concepts. Front. Psychol. 9:209. doi: 10.3389/fpsyg.2018.00209.

Das komplette E-Book kann man auf der Webseite des Journals herunterladen.

 

Screenshots Artikel
Foto: eigene Screenshots
Titel Paper
Foto: Screenshot von A. Felissatti

Neue Veröffentlichung, Frontiers in Neuroscience

Im März 2020 haben Arianna Felisatti, Jochen Laubrock, Samuel Shaki und Martin Fischer einen Kommentar mit dem Titel "Commentary: A mental number line in human newborns" (doi.org/10.3389/fnhum.2020.00099), in Frontiers Human Neuroscience veröffentlicht.

Titel Paper
Foto: Screenshot von A. Felissatti

Presentation in Brixen

Im Januar 2020 hat Prof. Fischer gemeinsam mit seiner Doktorandin Arianna Felisatti Präsentationen innerhalb des Symposiums "Spatialization in number processing: boundary conditions and amplifierson" gehalten. Das Symposium fand statt im Rahmen des 38. European Workshop in Cognitive Neuropsychology (Bressanone).

Besuch von Or Rabani von der Haifa Universität

Unser Virtual Reality Projekt zum Thema Subcortical Affordances hat stark durch den Besuch von Or Rabani von der Haifa Universität profitiert. Auf dem Bild sieht man sie beim Zusammenstellen ihres eigenen Eqiupments zur Messung von Micro-Affordances.

Aktivität „Zehn Finger Zählen“ bei der Kulturveranstaltung „Stadt für eine Nacht“

Das diesjährige Motto „Zehn“ war ein guter Anlass für die Besucher der Stadt, um ihre übliche Art des Fingerzählens in Frage zu stellen. Denn die Art und Weise, wie wir Zahlen wahrnehmen und damit umgehen, ist stark abhängig von unseren Zehn-Finger Zählgewohnheiten.

Für den Anlass am 31. August haben Dennis Höpfel, Arianna Felisatti, Vivien Peddinghaus und Umut Vural ein Spiel entwickelt. Passanten jeden Alters wurden gebteen, Zahlen mit Hilfe ihrer Finger auf ungewöhnliche Weise darzustellen, und dies so schnell wie möglich. Außerdem haben die Wissenschaftler eine symbolische Aktivität an angeboten, bei der die Besucher "die Hand geben" sollten, damit die Wälder gedeihen.

 

www.stadtfuereinenacht.de | ww<wbr />w.facebook.de/<wbr />stadtfuereinenacht

Zwei DoktorandInnenstellen in der PECoG-Gruppe

Die PECoG-Gruppe hat zwei geförderte PhD-Stellen zu vergeben (jeweils für 3 Jahre zu 65% Vollzeit).

Das eine Projekt befasst sich mit dem Zusammenhang von Körperbewegungen und numerischer Kognition. Ideale KandidatInnen haben einen Masterabschluss in experimenteller Psychologie und Erfahrungen in der Analyse von Kinematik- und Kinetik-Daten. Das Start-Datum der Stelle ist zwischen Dezember 2019 und April 2020.

Das andere interdisziplinäre und angewandte Projekt befasst sich mit der Entwicklung von Training in einer Augmented-Reality-Umgebung für das Desaster-Management. Ideale KandidatInnen haben einen Masterabschluss in Psychologie mit Fokus auf Stresserfassung und zusätzlich Erfahrung mit dem Programmieren von VR-Umgebungen. Das Startdatum für diese Position ist Januar 2020-

Bitte kontaktieren Sie Prof. Fischer, den Leiter der PECoG-Gruppe für weitere Informationen oder senden Sie Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben.

Dr. Zhou ist Gastredakteurin eines Special Issues im Journal PALADYN, Journal of Behavioral Robotics

Dr. Yuefang Zhou ist Gastredakteur einer Sonderausgabe zum Thema “Learning from Humanoid AI: Motivational, Social and Cognitive Perspectives” in Paladyn, Journal of Behavioral Robotics. Diese thematische Sonderausgabe widmet sich der Veröffentlichung hochwertiger Forschungsarbeiten, die teilweise auf dem internationalen Workshop Internationalen Workshop „Learning from humanoid AI: Motivational, Social and Cognitive Perspectives“ vorgestellt werden sollen. Ziel des Workshops ist es, einige der grundlegenden Fragen der Mensch-Roboter-Interaktion zu beantworten. Gibt es beispielsweise einige allgemeine Prinzipien der Mensch-Roboter-Interaktion, die Roboterkonstruktionen in verschiedenen Bereichen wie Gesundheitswesen, Bildung und Unterhaltung beeinflussen können? Wie können wir aus verschiedenen Perspektiven lernen, um gemeinsame Prinzipien für eine verbesserte Mensch-Roboter-Interaktion zu nutzen?

Die ofizielle Ausschreibung ist nun online und kann hier gefunden werden.

 

 

 

Poster Presentation in Nizza

Im Juli 2019 haben Prof. Fischer, Prof. Shaki gemeinsam mit deren Doktorkandidatin Arianna Felisatti am Workshop "The Mind's Spatialization in Humans and Non-humans"in Nizza, Frankreich, teilgenommen. Arianna Felisatti hat im Rahmen des Workshops ihr Poster mit dem Titel "From Brain's Specialization to Numbers' Spatialization" vorgestellt.

Neuer Artikel im Journal "Frontiers in Neuroscience" von Melinda A. Mende

Im Juli 2019 hat Melinda Mende, ein Mitglied der PECoG-Gruppe, einen Mini-Review Artikel mit dem Titel "Alcohol in the Aging Brain – The Interplay Between Alcohol Consumption, Cognitive Decline and the Cardiovascular System" veröffentlicht. Der Artikel ist in englischer Sprache verfasst und kann hier heruntergeladen werden: https://doi.org/10.3389/fnins.2019.00713.

 

Reise nach Tel Aviv im Mai / Juni 2019

Im Rahmen einer Forschungsreise nach Tel Aviv hat sich Prof. Fischer mit den kollaborierenden Wissenschaftlern Prof. Danny Algom (Mitte), Dr. Tatiana Hatukai (links) und Hofit Bar (rechts) getroffen. Tatiana hat kürzlich den Rodin-Effekt der Aufmerksamkeit fest gestellt; Hofit arbeitet an quantitativer Warhnehmung von Essen.

 

Gastvorlesung von Prof. Bendel

Am 23. Mai 2019 hat Prof. Bendel von der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel eine Gastvorlesung abgehalten. Er wurde von Dr. Youfang Zhou von der PECoG-Gruppe eingeladen. Prof. Bendels Vorlesung hat den Titel “Fundamentals and Artifacts of Machine Ethics” (http://oliverbendel.net/<wbr />index.html). Die Folien zum Vortrag können von Dr. Zhou per Email erfragt werden (yuezhouuni-potsdamde).

Interview bei RadioEins mit Prof. Fischer

Am 1. Mai 2019 gab Prof. Fischer ein Interview über die Forschung unseres Labors zu emotionalen Bindungen zwischen Menschen und Maschinen im nationalen Radiosender RadioEins. Das Interview ist in deutscher Sprache und kann unter dem folgenden Link abgerufen werden:

https://www.radioeins.de/<wbr />programm/index.htm/psdoc=%<wbr />21content%21rbb%21rad%<wbr />21programm%21sendungen%<wbr />21sendungen%21378%211905%<wbr />21190501_15_00_sondersendung_<wbr />4838.html

Besuch von der Jagiellonen-Universität Krakau

Am 26. April hat Jacek Zloczowski (links außen auf dem Bild) das wöchentliche Lab-Meeting der PECoG-Gruppe besucht, um sich Inspirationen für die Entwicklung des eigenen CogSci-Lab zu holen. Zudem waren Mitglieder der Firma Neuraltrain als Gäste anwesend. Die PECoG-Gruppe kollaboriert mit dieser Firma, um eine gemeinsame App zur Stimmungs-Erweiterung (mood-enhancing) zu entwickeln.

Vortrag von Dr. Zhou am 28.05.2019 in Dresden

Am 28.05.2019 (19–20:30) hielt Dr. Yuefang Zhou einen Vortrag zum Thema "Die Zukunft der Sexualität" (in englischer Sprache) im Rahmen der Ringvorlesung "Reale Utopien" im Hygiene Museum in Dresden.

Details zur der Veranstaltung finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.dhmd.de/veranstaltungen/kalender/veranstaltungsdetails/238/2019-05-28/

Der komplette Vortrag kann unter dem folgenden Link abrerufen werden:

https://www.youtube.com/watch?v=H7kohyxlQOs&list=PL9m-8TwqccMEcekZedYtCR1rOXXoldzpg&index=56&t=0s

 

Unser Buch "AI Love You"

Das Buch mit dem Titel "AI Love You – Developments in Human-Robot Intimate Relationships" , welches die PECoG Gruppe herausgibt, wird bald käuflich zu erwerben sein.

Das Buch ist im Rahmen des gleichnamigen Workshops, den die PECoG-Gruppe im Dezember 2017 veranstaltet hat, entstanden.

Workshop mit Prof. Fischer in Rom

Als Teil des Forschungsbesuchs an der Sapenza Universität in Rom bei Prof. Anna Borghi, haben Prof. Borghi und Prof. Fischer gemeinsam einen Workshop zum Thema Abstrakte Konzepte veranstaltet. Datails können auf der folgenden Website gefunden werden:

https://web.uniroma1.it/dip42/<wbr />archivionotizie/workshop-<wbr />abstract-concepts-differ-<wbr />numbers-emotions-and-<wbr />dangerous-things

Dr. Zhou besucht das Institut für Kognitionswissenschaft und Technologie in Rom

 

Im März 2019 hat Dr. Yuefang Zhou  das Institut für Kognitionswissenschaft und Technologie in Rom besucht. Das Bild zeigt sie mit Dr. Amedo Cesta, dem Vizepräsidenten der italienischen Gesellschaft für künstliche Intelligenz. Bei ihrem Treffen haben sich die beiden Wissenschaftler über Ideen für eine Zusammenarbeit ausgetauscht. In einer möglichen Kooperation sollen Versuche mit dem Sanbot Elf Roboter durchgeführt werden.

Poster Presentationen unserer Masterstudenten

Im Februar 2019 haben die Studierenden des Master-Programms "Cognitive Science - Embodied Cognition"  ihr experimentelles Praktikum unter Leitung von Dr. Miklashevsky erfolgreich mit einer Poster-Presentation abgeschlossen.

Poster Presentation in Brixen

Im Januar 2019 hat Arianna Felisatti ihr Poster "Position prevents Precision" im Rahmen des 37. Europäischen Workshops in Kognitiver Neuropsychologie, der von 21-25 Januar in Brixen (Italien) stattfand, vorgestellt.

 

Virtuelles Zählen mit den Fingern

Im Rahmen des Forschungspraktikums, das Teil des Masterprogramms "Cognitive Science - Embodied Cognition" ist, generiert Umut Vural eine Virtual Reality Software, mit der er die kognitiven Prozesse vom Zählen mit den Fingern untersucht.

Kommentar im Journal Nature

Im Januar 2019 hat Prof. Fischer gemeinsam mit unserem Kollaborateur Prof. Shaki von der Ariel Universität in Israel einen Kommentar mit dem Titel "How to make talks less boring" im Journal Nature veröffentlicht.

Hier ist der Artikel: Fischer & Shaki 2019

Der Artikel ist auch online verfügbar unter: https://www.nature.com/<wbr />articles/d41586-019-00153-6

Fernsehdokumentation mit Erwähnung der PECoG Gruppe im Januar 2019

Die Forschung unserer Gruppe wurde in einer Fernsehdokumentation über sexuelle Verhaltensmuster im digitalen Zeitalter erwähnt. Prof. Fischer ist interviewt worden zu Persönlichkeitsattributen von Menschen, die potentielle Kandidaten sind, um eine intime Beziehung zu humanoiden Robotern zu haben. Weiterhin berichtet er über Ergebnisse zu der Wechselwirkung von Eigenwahrnehmung und verkörperter Kognition (Videosegment von 4Min20 bis 5Min40, in deutscher Sprache). 

Link zur Mediathek: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=77949

 

 

Verteidigung der These von Alex Miklashevsky

Unser Wissenschaftlicher Mitarbeiter Alex Miklashevsky hat im Dezember 2018 erfolgreich seine These in Russland verteidigt. Die PECoG Gruppe gratuliert ganz herzlich.

Diskussion zu künstlicher Intelligenz mit Dr. Zhou und Prof. Fischer

Dr. Zhou und Prof. Fischer haben an einer Diskussion zur Zukunft von künstlicher Intelligenz teilgenommen, die im nationalen Radio gesendet wird. Sie sprachen über den Kismet Roboter (9Min:40Sek), den ICub Roboter (12:30), einen Besuch bei Realbotix (14:20), die Möglichkeit der Sexualtherapie mit humanoiden Robotern (15:40) und über die Risikoberwerung von künstlichen Intelligenzen, die in neuen Technologien eingesetzt werden (17:00).

Der Podcast ist in deutscher Sprache und kann online angehört werden unter:

https://www.ndr.de/info/sendungen/forum_am_sonntag/Alexa-mach-mir-einen-Kaffee,audio463944.html

 

 

 

PECoG Weihnachtsbowling

Die PECoG Gruppe hat im Dezember 2018 einen Ausflug zur Bowlingbahn als Weihnachts-Teamtreffen gemacht.

Gastvortrag von Dr. Oksana Tsaregorodtseva

Im Dezember 2018 hat Dr. Oksana Tsaregorodtseva von der Tomsk Universität in Russland (http://cognitio.tsu.ru/en/staff/oksana-tsaregorodtseva/ )einen Gastvortrag an der Universität Potsdam gehalten und die PECoG Gruppe besucht. Das Thema des Vortrags war "The effect of a word on visuospatial working memory".

MAZ Interview mit Dr. Yuefang Zhou

Im November 2018 hat Dr. Yuefang Zhou von der Charité Berlin, die eine assoziierte Wissenschaftlerin und Kollaborateurin der PECoG Gruppe ist, der Märkischen Allgmeinen Zeitung (MAZ) ein Interview gegeben über ihre Forschung zum Thema soziale Roboter.

Der Artikel kann online gelesen werden unter : http://www.maz-online.de/Nachrichten/Kultur/Sozialwissenschaftlerin-Yuefang-Zhou-im-Interview-ueber-kuenstliche-Intelligenz-und-Sex-Roboter

 

Besuch von Prof. Shaki

Im November 2018 besuchte der assoziierte Wissenschaftler Prof. Sam Shaki von der Ariel Universität in Israel die PECoG Gruppe im Rahmen des Workshops “Cross-domain semantic priming – language and arithmetic”. Dies war auch ein Anlass, um ein Treffen mit der Doktorandin Arianna Felisatti zu abzuhalten, die Prof. Shaki im Rahmen des neuen DFG Projekts mitbetreut.

Workshop “Cross-domain semantic priming – language and arithmetic”

Die PECoG Gruppe hat erfolgreich den Workshop “Cross-domain semantic priming – language and arithmetic” im November 2018 veranstaltet. Die beiden Bilder zeigen Impressionen vom Woskshop und vom Abendessen mit den vortragenden Wissenschaftlern.

Verleihung des Doktorgrades an Elena Sixtus

Im November 2018 wurde Elena Sixtus der Doktorgrad verliehen. Die PECoG Gruppe gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg. Das Bild zeigt Dr. Sixtus mit einem Hut, der ihre Arbeit in der Forschungsgruppe repräsentiert.

Kick-off Feier für unser neues DFG Pojekt

Im Oktober 2018 hat die PECoG Gruppe zusammen mit Professor Sam Shaki von der Arial Universität, der ein international Kollaboratuer der Gruppe ist, den Start von dem neuen Projekt der Gruppe gefeiert. Das Projekt ist von der DFG gefördert und behandelt das Thema "heuristics and biases in mental arithmetic".

Konferenz "Social Robots" in Hamburg

Im September 2018 besuchte Dr. Youfang Zhou die Konferenz "Social Robots" in Hamburg und vertrat die PECog Gruppe mit einem Poster.

Ariannas Geburtstagsfeier im September 2018

Diesen September hat die PECoG Gruppe Arianna Felisattis Geburtstag mit einem gemeinsamen Tiramisu-Essen gefeiert.

“Cross-domain semantic priming – language and arithmetic” Workshop an der Universität Potsdam, 16+17 November 2018

 

Die PECoG Gruppe veranstaltet den folgenden Workshop im Novemver 2018 an der Universität Potsdam:

Cognitive scientists seek to identify mechanisms of thought that apply across domains.
Consider the relation between language and arithmetic: both domains arguably describe
real-world facts, thus perhaps explaining the “unreasonable effectiveness of mathematics”
(Wigner, 1960).
Syntactic priming between these two domains has been documented by Scheepers,
Myachykov, and colleagues (2011, 2014), semantic alignment effects were documented by
Bassok and colleagues (2008). Yet, Ronasi and colleagues (2018) failed to find semantic
priming. Why do linguistic statements such as “Everyone except John goes to school” not
prime a subsequent subtraction (e.g., “10 – 4”), by inducing faster solution compared to
when the same problem is preceded by a statement like “Nobody except John goes to
school”, which might instead prime addition? Why did it also fail the other way around?
We wish to address this topic, inform each other about recent progress, develop a set of
promising experimental paradigms, and submit a pre-registered report based on cross-
laboratory replications.
Confirmed participants

  • Prof Luisa Lugli and Dr. Stefania d’Ascenzo, Bologna/Italy, Embodied cognition
  • Prof Anna Borghi, Rome/Italy, Embodied semantics
  • Prof Samuel Shaki, Ariel/Israel, Numerical cognition
  • Dr. Andriy Myachykov, Newcastle/England, Language and embodiment
  • Dr. Christoph Scheepers, Glasgow/Scotland, Psycholinguistics and statistics
  • Dr Luigi Grisoni, FU Berlin/Germany, Embodied neuroscience
  • Golnoush Ronasi, MSc, Berlin, Cross-domain priming

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte Prof. Martin H Fischer: martinfuni-potsdamde

 

 

 

PECoG Praktikum von Arianna Felisatti

Diesen Juli hat Arianna Felisatti erfolgreich ihr Praktikum in der PECoG Gruppe beendet.

Gastvortrag von Dr. Marco Fabbri

Diesen Juli hat Dr. Marco Fabbri von der Universität Caserta einen Gastvortrag gehalten.

Besuch von Dr. Michal Pinhas

Diesen Juli hat Dr. Michal Pinhas von der Ariel Universitaet in israel die Pecog Gruppe besucht und einen Gastvortrag gehalten.

Labor Demonstration von IMotions

Im Juni 2018 hat die Pecog Gruppe einer Labor Demonstration der Firma IMotions bei sich veranstaltet.

Picknick
Foto: eigene Aufnahme

PECoG Picknick

Im Juni 2018 hat die PECoG Forschungsgruppe einen Ausflug gemacht mit einem gemeinsamen Picknick. Der Nachmittag war ein voller Erfolg.

Picknick
Foto: eigene Aufnahme

Besuch von Daniel L. Everett

Im April 2018 war der amerikanische Linguist Daniel L. Everett zu Gast in Potsdam und hat die PECoG Gruppe besucht für eine Laborführung und ein gemeinsames Abendessen.

 

http://www.uni-potsdam.de/medieninformationen/detail-latest/article/2018-04-16-kultur-sprache-und-menschheitsgeschichte-der-amerikanische-linguist-daniel-l-everett.html

 

 

Internationaler Workshop "AI Love You"

Unsere Gruppe hat  den Internationalen Workshop "AI Love You" abgehalten.

 

 

ESCoP 2017

Die PECoG Gruppe hat das 20. Treffen der European Society for Cognitive Psychology ESCoP organisiert und veranstaltet.