uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Netzwerktreffen "Studieneingangsphase"

An der Universität Potsdam werden derzeit rund 100 Maßnahmen angeboten, um Studieninteressierten, Studienanfängerinnen und -Anfängern den Übergang an die Hochschule zu erleichtern.

Die Zusammensetzung der Angebote berücksichtigt in seiner Vielzahl die ganz unterschiedlichen Hintergründe und Bedarfe der jeweiligen Zielgruppen. Von Orientierungsangeboten über Beratungs- und Begleitungsmaßnahmen bis hin zum Kompetenzaufbau finden sich fachspezifische wie überfachliche Hilfestellungen für Studieninteressierte und Studierende der ersten beiden Semester. In Anbetracht der Fülle von Angeboten scheint eine hieran angepasste Kommunikationsstrategie zur zielgenauen Vermittlung dieser Angebote unabdingbar. Studieneingangsmaßnahmen müssen so platziert werden, dass sie wahr- und letztlich auch angenommen werden.

  • Wir wollen der Frage nachgehen, wie eine transparente Kommunikation der Angebote gelingen kann, so dass diese ihre jeweiligen Zielgruppen erreichen. Wie lässt sich die Sichtbarkeit und Wahrnehmung der Studieneingangsangebote erhöhen?
  • Muss man hierzu bei den Einzelmaßnahmen ansetzen oder bei der Gesamtstruktur der Studieneingangsphase?
  • Können allein die Anbieter der Maßnahmen positiv auf die Außendarstellung einwirken oder braucht es hierzu die Unterstützung weiterer Akteure?
  • Was gilt es zu beachten, um mit dem jeweiligen Angebot die entsprechende Zielgruppe anzusprechen?

Wir möchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Zur Fundierung einer Diskussion der Frage, wie die Maßnahmen der Studieneingangsphase die Studierenden erreichen, wird das Netzwerk Studieneingangsphase in seinem nächsten Treffen von hochschulinternen Expertinnen und Experten zum Thema unterstützt.

Hierzu haben wir wissenschaftliche sowie praxisnahe Akteure der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, des (Studierenden-)Marketings und der Studierenden eingeladen, um gemeinsam mit uns mögliche Lösungswege zu erarbeiten:

  • Christoph Beier, Zentrale Studienberatung/Studierendenmarketing, Universität Potsdam 
  • Dr. Silke Engel, Leiterin des Referates für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Universität Potsdam
  • Alessandra Ihde, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Marketing, Universität Potsdam
  • Philipp Okonek, Referat für Campuspolitik, AStA der Universität Potsdam Unsere Gäste werden in Impulsreferaten aus ihrer jeweiligen Perspektive und mit ihrer Expertise auf das Thema eingehen.

Anschließend werden sie gemeinsam mit uns nächste Schritte für eine höhere und gezielte Erreichbarkeit der Studierenden erörtern.

Veranstaltungsart

Sonstiges

Sachgebiet

Studienangelegenheiten / Studium

Universitäts-/ Fachbereich

Zentrale Universitätseinrichtungen

Termin

Beginn
24.06.2019, 13:30 Uhr
Ende
24.06.2019, 15:30 Uhr

Veranstalter

Universitätskolleg

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, Haus 12, Raum 1.40
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Dominique Last
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 03319771194