„WarmUP!“ – Semesterauftakt der Uni Potsdam ab dem 17. Oktober

Die Universität Potsdam heißt ihre neuen Studierenden am 17. Oktober 2022 beim „StudiUP!“ willkommen und stellt ihnen verschiedene Bereiche der Universität und des studentischen Lebens vor. Nach langer Pause findet die Erstsemesterbegrüßung wieder im Nikolaisaal Potsdam statt. Warmmachen für das Wintersemester heißt es dann am 20. Oktober in der Schiffbauergasse: Ab 18 Uhr präsentieren sich auf einem Markt der Möglichkeiten studentische Hochschulgruppen und Fachschaften sowie Potsdamer Unternehmen und Vereine. Rundherum gibt es viel Musik und Unterhaltung. Nicht zuletzt öffnen zahlreiche Kultureinrichtungen vor Ort ihre Türen mit exklusiven Angeboten für Studierende.

Beim „MeetUP!“ in der Waschhaus Arena dreht sich alles ums Studium: Hier informieren Beschäftigte der Universität über die Vergabe von Stipendien, Studienmöglichkeiten im Ausland oder die Kurse des Hochschulsports und sie beraten zu Fragen der Chancengleichheit und Karriereplanung. Auch der AStA, das studentische Kulturzentrum „KuZe“, diverse Hochschulgruppen sowie Vereine aus Potsdam stellen sich und ihre Arbeit vor.

Das Kesselhaus in der Schiffbauergasse ist der „lebende“ Beweis, dass mit bunten Tapes wahre Kunstwerke erschaffen werden können. Bei einem Tape-Art-Workshop auf der Freilichtbühne demonstrieren Studierende des Fachbereichs Ästhetische Bildung und Kunst, dass man Tape-Art ganz leicht selber kreieren kann. Erstmals beim „WarmUP!“ dabei ist der studentische Debattierclub „Wortgefechte“. Im Kesselhaus zeigen die Studierenden, dass Debattieren ein Teamsport ist. Die Positionen werden gelost, dann kommt es zum argumentativen Schlagabtausch. Diskutiert wird vielfältig: Neben Themen aus Politik oder Gesellschaft kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Anschließend präsentieren Forschende und Studierende der Universität Potsdam beim „Science Slam“ auf sehr unterhaltsame Art, woran sie gerade forschen: Das Publikum erfährt etwas zur Physik von Orgelpfeifen oder warum der Knochen der „Terminator des Körpers“ ist. Am Ende wählt es den besten Slam. Darüber hinaus halten das Hans Otto Theater, das T-Werk und das museum FLUXUS+ exklusive Angebote für die neuen Studierenden bereit – von kostenlosen Führungen bis hin zu Freikarten für Vorstellungen.

Zeit: 17. und 20.10.2022, jeweils ab 18 Uhr
Ort: Nikolaisaal Potsdam, Wilhelm-Staab-Straße 10-11, 14467 Potsdam sowie Internationales Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse, 14467 Potsdam
Kontakt: Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 977-1474
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/warmup

Medieninformation 11-10-2022 / Nr. 111