uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

6. Potsdamer Lateintag an der Uni Potsdam am 24.09.2010

„Römisches Recht“

Am 24. September 2010 fand der 6. Potsdamer Lateintag an der Universität Potsdam statt. Hierbei wurde zunächst das Konzept von BrAnD vorgestellt. Aus der Erfahrung im vorausgehenden Jahr wurden die Vorstellung der erarbeiteten Projekte sowie die Preisverleihung vorgezogen, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen.

Übergeordnetes Thema war in diesem Jahr „Römisches Recht“. Dieses Mal hielt Frau Prof. Dr. Cosima Möller (FU Berlin) den Eingangsvortrag, der auf großes Interesse stieß. Neu war, dass anschließend der Film des besten BrAnD-Projekts (Katholische Schule Bernhardinum) vor dem Plenum vorgeführt wurde. Für die Schülerinnen und Schüler gab es anschließend wieder ein Quiz zum Thema, den in bewährter Weise Herr Dr. Braun übernahm; Fach- und Studieninformationen wurden nicht allgemein, sondern nur für Interessenten angeboten. Die Arbeitsgruppen zu den einzelnen Themen am Nachmittag wurden beibehalten; dieses Mal wurden wir von Kollegen aus dem Gebiet des römischen Rechts von der FU unterstützt: Die Gruppen leiteten: Tabea Stenzel, Sebastian Frühinsfeld, Dietmar Schubert, Dr. Roland Granobs und Prof. Dr. Ursula Gärtner.

Auch dieser Lateintag war trotz des etwas spezielleren Themas sehr gut besucht.

Hier finden Sie die Publikaton der Ergebnisse dieses Lateintags (Universitätsverlag).