Klimawandel auf dem Teller: Wie sieht eine gesunde und nachhaltige Ernährung aus?

Vortrag

Future Food
Foto: Studentenwerk Potsdam

Eine Ernährung, die gesund und nachhaltig ist? Wie kann diese aussehen? Dieser Vortrag beschäftigt sich mit der sogenannten „Planetary Health Diet“. Die EAT-Lancet-Kommission hat mit der Planetary Health Diet einen Speiseplan erstellt, der die Gesundheit des Menschen und der Erde gleichermaßen schützen soll. Ziel ist es eine gesunde und nachhaltige Ernährung bis 2050 für die gesamte Weltbevölkerung möglich zu machen. Referentin Felicitas Beier stellt dabei passende Ernährungs-Trends vor, die sowohl gesund als auch nachhaltig sind.

Felicitas Beier ist Doktorandin am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und arbeitet in der Landnutzungsgruppe an einem globalen agarökonomischen Landnutzungsmodell.

Wann: Montag, den 15.11.2021 um 15:30 - 16:30 Uhr

Wo: Online - Zoom

Future Food
Foto: Studentenwerk Potsdam

Die Teilnahme ich kostenfrei für alle Interessierten. Die Zugangsdaten zu Zoom erhalten Sie nach Anmeldung: https://uni-potsdam.zoom.us/meeting/register/u5YucuCrqzosH9UPh00ZNY_pT23XeKZu1rzF

Dieser Vortrag ist Teil der Aktionswoche "Future Food"

Weitere Informationen zur Aktionswoche 

In der Aktionswoche „Future Food – nachhaltige und gesunde Ernährungstrends“ vom 15. – 19. November 2021 wird in den Mensen des Studentenwerks Potsdam jeden Tag ein Gericht gekocht, das Umwelt und Geldbeutel schont. 

In Kooperation mit verschiedenen Akteur*innen der Universität Potsdam (Steuerkreis GesundheitKlimaschutzmanagementFeel Good Campus) hat das Studentenwerk nachhaltige Foodtrends unter die Lupe genommen und für jeden Tag Rezepte entwickelt, die auf ganz unterschiedliche Art einen Beitrag zum Klimaschutz und für die Gesundheit leisten.