International Day 2012

Rückblick: 4. International Day am 5. Dezember 2012 am Campus Griebnitzsee

Für einen Tag Internationalität pur!

Auf dem 4. International Day am 5. Dezember 2012 erlebten die Besucher auch dieses Jahr wieder Internationalität live und konnten sich rund um das Thema Studium und Praktikum im Ausland ausgiebig informieren und informativen Vorträgen lauschen.


Das International Office der Universität Potsdam lud auch 2012 wieder ausländische und Potsdamer Studierende und Vertreter zahlreicher Organisationen und Institutionen ein,  um den Besuchern des International Day Lust auf einen Auslandsaufenthalt zu machen und diesen optimal zu gestalten. Über einzelne Förder- und Austauschprogramme, Finanzierungsmöglichkeiten, Organisation und Durchführung von Auslandsaufenthalten und Praktika informierten und berieten das International Office, der DAAD, Education USA, ESN, GOstralia!/GOzealand!, das Institut Ranke-Heinemann, das Zessko der Universität Potsdam, IEC Online, das Buddy-Programm des International Office, das Zentrum für Lehrerbildung, das Leonardo-Büro Brandenburg u.v.m.. Ganz gleich ob zu Studium in Polen, Sprachkurs in Frankreich oder Praktikum in den USA, auf dem International Day 2012 wurden alle Fragen geklärt und Anregungen gegeben!

Photo: Karla Fritze
Frau Prof. Dr. Ria De Bleser, der Vizepräsidentin für internationale Angelegenheiten und Strategieentwicklung, informiert sich an den Ländertischen.

Eröffnet wurde der internationale Tag von Frau Prof. Dr. Ria De Bleser, der Vizepräsidentin für internationale Angelegenheiten und Strategieentwicklung. Das diesjährige Thema der Messe war „Europa“, da das ERASMUS-Programm bereits seinen erfolgreichen 25. Geburtstag feiern durfte. Trotzdem gab es natürlich viele Einblicke in andere Länder, auch über den europäischen Rand hinaus, denn Internationalität schließt alle mit ein und dies war auch das Anliegen der Messe.

Die Infostände erfreuten sich vieler Besucher und auch die Vorträge zu Studium und Praktikum im Ausland, zur Finanzierung, zu der sprachlichen und interkulturellen Vorbereitung eines Auslandsaufenthaltes und weitere erreichten viele interessierte Zuhörerohren und weitere aufkommende Fragen konnten gestellt werden.

Ein beliebtes Highlight des International Day waren wieder die Ländertische, an denen die Besucher direkt mit internationalen und mobilen Potsdamer Studierenden in Kontakt treten konnten. Die Besucher konnten bei amerikanischen Oreo Keksen, englischem Shortbread,  französischen Crêpes, türkischen Couscousspezialitäten , australischer Vegemite, russichen Pralinen und etlichem köstlichen mehr persönlichen Erfahrungsberichten lauschen, sich inspirieren lassen, ganz konkrete Fragen stellen und wichtige Tipps mit nach Hause nehmen.

Wer sich noch weitere Anregungen zum Auslandsvorhaben holen wollte, konnte bei Kaffee und Tee in der Info-Lounge im Café Bohne die Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschstudierender durchstöbern oder einfach die Fotopräsentation auf sich wirken lassen.

Photo: Karla Fritze
Frau Prof. Dr. Ria De Bleser, der Vizepräsidentin für internationale Angelegenheiten und Strategieentwicklung, informiert sich an den Ländertischen.
Ländertische beim International Day
Photo: Karla Fritze
An den Ländertischen werden alle offenen Fragen ganz persönlich und individuell beantwortet.

Auch die Mensa stand an diesem Tag ganz im Lichte der Messe und servierte verschiedene Essensangebote aus unterschiedlichen Ländern, so dass der internationale Gedanke auch durch den Magen ging.

Schließlich ging der International Day 2012 gegen 17 Uhr nach einem gelungenen Tag  und vielen angespornten Studierenden zu Ende.

Der große Erfolg und die hohe Besucherzahl des International Day 2012 sind den zahlreichen Messeausstellern und internationalen und Potsdamer Studierenden zu verdanken. Ohne die gelungene Kommunikation, das große Engagement und die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und die großzügige Unterstützung des Studentenwerks Potsdam hätte der International Day nicht stattfinden können. Vielen herzlichen Dank dafür!