uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Strings, Sphären und Science-Fiction – Veranstaltungsreihe zu alternativen Welten

In den Religionen ist die Vorstellung weiterer Welten seit jeher präsent, in der Physik ist spätestens seit Einsteins Relativitätstheorie und der Quantenmechanik die Rede von Paralleluniversen, und die virtuellen Welten der Populärkultur nehmen nicht zuletzt durch die technologischen Entwicklungen immer aufregendere Formen an. Die Veranstaltungsreihe „Alternative Welten: Strings, Sphären und Sci-Fi“ des Forums Religionen im Kontext der Universität Potsdam geht der Möglichkeit weiterer Welten nach und bringt dabei Expertinnen und Experten aus Geistes- und Naturwissenschaften miteinander ins Gespräch. Eine Tagung findet vom 25. bis 26. Oktober am Campus Griebnitzsee statt, die anschließende Ringvorlesung an drei Terminen im November und Dezember ebenfalls am Campus Griebnitzsee sowie in der Wissenschaftsetage Potsdam.

Die Tagung wird verschiedenste Perspektiven mit Vorträgen aus Stringtheorie, Astrophysik, Philosophie, Literatur- und Filmwissenschaft, Theologie und Religionswissenschaft aufzeigen und verbinden. In seinem Vortrag „Wie viele Dimensionen hat die Welt?“ erläutert zum Beispiel der Physiker Axel Kleinschmidt vom Max-Planck-Institut Potsdam, ausgehend von der vierdimensionalen gekrümmten Raumzeit in Einsteins Relativitätstheorie, Modelle mit weiteren Raumzeitdimensionen in der theoretischen Physik. Christine Reeh-Peters von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF beleuchtet unter dem Titel „Filmbild und Wirklichkeit“ die Beziehung zwischen dem Sein eines Objekts im Film und in der „wirklichen“ Welt. Stephan Günzel von der Technischen Universität Berlin widmet sich den „Erkundungen der vierten Dimension im Computerspiel“.
Bei der Ringvorlesung sprechen unter anderen Matthias Schwartz vom Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin über die „Faszinationsgeschichte populärer Entwürfe divergenter Lebens- und Wissensformen“ und der Theologe Michael Waltemathe von der Ruhr-Universität Bochum über die Astrotheologie, also die theologische Bedeutung der Entdeckung außerirdischen Lebens.

Tagung: 25.-26.10.2019, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Haus 6
Ringvorlesung: 14.11., 21.11. und 5.12.19, jeweils um 18 Uhr, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Haus 6 sowie Wissenschaftsetage Potsdam, Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Kontakt: Prof. Dr. Johann Hafner, Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft
Telefon: 0331 977-1506
E-Mail: forum-religionen-kontextuni-potsdamde
Internet und Programm: www.alternative-welten.de

Medieninformation 15-10-2019 / Nr. 137
Jana Scholz

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Wiebke Ryl
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde