uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Teilgutachten zur Fortsetzung der Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz

Teilgutachten zur Optimierung der Aufgabenzuordnungen und der Organisationsstrukturen in aufgabenbezogener Betrachtung im Auftrag des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz

 

Laufzeit: 18 Monate

Wissenschaftliche Projektleitung:

Prof. Dr. Sabine Kuhlmann & Dr. Falk Ebinger (WU Wien)

Ansprechpartnerin: Svenja Ems

Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz Im Rahmen des vom rheinland-pfälzischen Innenministerium initialisierten Gutachtens zur Umsetzung der Kommunal- und Verwaltungsreform ist Prof. Dr. Sabine Kuhlmann mit der Erstellung eines Teilgutachtens zur Optimierung der Aufgabenzuordnungen und der Organisationsstrukturen in aufgabenbezogener Betrachtung beauftragt worden. Während sich Prof. Dr. Junkernheinrich (TU Kaiserslautern) und Prof. Dr. Ziekow (Uni Speyer) für das Gesamtgutachten verantwortlich zeichnen, wird das bei UP Transfer angesiedelte Teilgutachten in Kooperation mit Dr. Falk Ebinger (WU Wien) erstellt. Das Gutachten soll den politischen Entscheidungsträgern eine fundierte Entscheidungsgrundlage für die zweite Stufe der Kommunal- und Verwaltungsreform zur Verfügung stellen. Der Fokus liegt dabei auf allen Ebenen der unmittelbaren Landesverwaltung sowie des kommunalen Bereichs. In einem ersten Schritt werden zunächst Clusterungen von Verwaltungsaufgaben identifiziert und für die weitere Untersuchung kategorisiert. Zentraler Bestandteil des Gutachtens ist darüber hinaus die Bereitstellung einer Aufgabenkritik. Hier ist zu untersuchen, inwiefern der bisherige status quo beibehalten oder optimiert werden kann, ob ein Wegfall bestimmter Verwaltungsaufgaben möglich und vertretbar ist oder ob durch horizontale oder vertikale Übertragungen, Umschichtungen oder Verlagerungen von Verwaltungsaufgaben Vorteile erzielt werden können. Die Laufzeit für die Erstellung des Gutachtens beträgt 18 Monate.