Exkursions-Sommer 2020 - Fotoimpressionen

Impressionen vom Exkursions-Sommer
Photo: Institut

Auch in diesem so ungewöhnlichen Sommer ging es unter Einhaltung der Covid-19-Hygienevorgaben in kleinen Gruppen auf spannende Exkursionen für unsere Studierenden. Ein kleine Auswahl an Fotoimpressionen drei der Exkursionen unseres Instituts, die im Sommer 2020 stattfanden, sind hier zu sehen...


Aufstieg zum Kesselwandferner
Photo: Till Francke
Aufstieg zum Geltscher 'Kesselwandferner' als Teil des Landschaftspraktikums in den Ostalpen.

Landschaftspraktikum „Ostalpen“ | Master Geoökologie

Im Rahmen des Moduls 'Feldmethoden' fand vom 29. August bis 12. September 2020 das Landschaftspraktikum „Ostalpen" statt. Über 12 Tage befassten sich 20 Studierende des Master Geoökologie mit vielfältigen geoökologischen Fragestellungen zur Genese, der naturräumlichen Ausstattung sowie zur anthropogenen Nutzung und Naturgefahren alpiner Landschaften. Im Fokus standen das Ötztal und seine Nebentäler. Aber auch das Inntal sowie das Lechtal wurden im Rahmen des Landschaftspraktikums besucht. Eine besondere Würze erhielt das Landschaftspraktikum durch die vielen Beiträge und Anleitungen von Experten vor Ort (z.B. der Universität Innsbruck und des Bundesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung). Betreut wurde die Exkursion von Dr. Klaus Vormoor und Prof. Axel Bronstert.

Aufstieg zum Kesselwandferner
Photo: Till Francke
Aufstieg zum Geltscher 'Kesselwandferner' als Teil des Landschaftspraktikums in den Ostalpen.

Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund
Photo: Hans Sachs
Die Exkursion 'Physische Geographie Deutschlands' führte u.a. zu den Kreidefelsen in den Nationalpark Jasmund.

Exkursion zur 'Physischen Geographie Deutschlands'  nach Rügen | Bachelor Geographie

In zwei Gruppen je eine Woche ging es Ende August und Anfang September für die Lehramtsstudierende des 2. und 4. Semester im Bachelor Geographie auf Exkursion nach Rügen. Im Rahmen des Moduls 'Physische Geographie Deutschlands' wurden unter anderem die berühmten Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund besucht, an denen Küsten-, Erosions- und Sturzprozesse untersucht wurden. Betreut wurde die Exkursion von Dr. Sandra Münzel und Dr. Georg Veh.

Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund
Photo: Hans Sachs
Die Exkursion 'Physische Geographie Deutschlands' führte u.a. zu den Kreidefelsen in den Nationalpark Jasmund.

Exkursion Landschaftsmanagement
Photo: Torsten Lipp
Die Exkursion Landschaftsmanagement führte u.a. durch den Nationalpark Unteres Odertal mit dem Kanu.

Exkursion Landschaftsmanagement | Master Geoökologie

Die Exkursion Landschaftsmanagement führte vom 15. bis 18. September durch Brandenburg mit verschiedenen Stationen: In der Oberförsterei Hammer in Groß Köris wurden u.a. verschiedene Strategien zum Umgang mit Waldbrandflächen vorgestellt. In der renaturierten Spreeaue, die eine Kompensationsmaßnahme für die Abbaggerung der Lacoma-Teiche darstellt, gab es eine geführte Radtour. Im Nationalpark Unteres Odertal wurden per Kanu alte Oderläufe erkundet und z.B. neu oder wieder eingewanderte Arten wie die Krebsschere entdeckt. Schließlich ging es in die Potsdamer Kulturlandschaft, wo u.a. die Streuobstwiese in Neu Töplitz ein naturschutzfachliches Idyll in der Agrarlandschaft darstellt. Die Exkursion wurde von Dr. Torsten Lipp und PD Dr. Ariane Walz durchgeführt und ist Bestandteil des Moduls 'Angewandtes Landschaftsmanagement' im Master Geoökologie. Sie wird jährlich im Sommer für das 1. und 2. Semester angeboten.

Exkursion Landschaftsmanagement
Photo: Torsten Lipp
Die Exkursion Landschaftsmanagement führte u.a. durch den Nationalpark Unteres Odertal mit dem Kanu.