Skip to main content

Curriculum und Ablauf des Zertifikatsstudiums

Spezielle Schmerzpsychotherapie

Logo
Photo: Universität Potsdam

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Inhalt, Terminen und Umfang unseres Zertifikatsstudiums "Spezielle Schmerzpsychotherapie". Die Inhalte des Zusatzstudiums orientieren sich an den Vorgaben der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer (OPK), wodurch Mitglieder der OPK am Ende des Zertifikatsstudiums die Möglichkeit haben, einen führungsfähigen Titel zu erhalten. Dafür muss die gesamte Ausbildung inklusive der Prüfung abgeschlossen werden. Zusätzlich zu den Basismodulen der Weiterbildung können Sie individuelle Zusatzmodule buchen, um Ihre Kenntnisse in ausgewählten schmerzbezogenen Themenbereichen zu erweitern. Informationen zu den Zusatzmodulen finden Sie am Ende dieser Seite.

Die Veranstaltungsblöcke beginnen in der Regel Freitagmorgen und enden Sonntagvormittag. Somit bleibt Ihnen als TeilnehmerIn genügend Zeit, Ihre Sonntage für anderweitige Freizeit- und Familienaktivitäten zu nutzen oder sich einen Eindruck von Potsdams idyllischer Natur und der historischen Altstadt zu machen. Die Theorieveranstaltungen finden in der Regel auf dem Campusgelände der Universität Potsdam statt.

Logo
Photo: Universität Potsdam

Die Verabschiedung des neuen Psychotherapeutengesetzes hat zu einer Umstrukturierung der Psychotherapie-Ausbildung geführt. Die spezielle Schmerzpsychotherapie soll zukünftig mehr Bedeutung erhalten und als Bereichsweiterbildung angeboten werden. Über diese Entwicklung freuen wir uns sehr.

Bis alle Umstrukturierungsprozesse abgeschlossen sind (frühestens im Jahr 2025), bieten wir die Module unseres Zertifikatsstudiengang nur einzeln und nicht als Gesamtcurriculum an. So gewährleisten wir eine rasche Handlungsfähigkeit gegenüber Vorgaben der Kammern und Fachgesellschaften. Die Inhalte des Curriculums wurden bereits an die neue Weiterbildungsordnung angepasst, so dass aktueller Stoff vermittelt wird.

Bei Buchung aller Einzelmodule kann das Zertifikatsstudium für den theoretischen Block wie bisher mit einem universitären Zeugnis abgeschlossen werden (Transkript of Records). Für den Erhalt des führungsfähigen Titels „Spezielle Schmerzpsychotherapeuten“ ist neben der Approbation auch die Belegung des praktischen Ausbildungsabschnittes notwendig (Therapiestunden unter Supervision und Abschlussprüfung). Die Informationen hierzu finden Sie im Detail in unserem Curriculum.

Das Theoriecurriculum wird hybrid angeboten. Die praktische Ausbildung muss in einer Praxis gemeinsam mit einem Supervisor organsiert werden.


Curriculum

Es steht Ihnen frei, einzelne Module oder Blöcke des Curriculums zu buchen.
Für den Erhalt des führungsfähigen Titels der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer müssen jedoch alle Module inklusive der Prüfung abgeschlossen werden.

Umfang

  • 80 Stunden Lehrveranstaltungen
  • 6 Falldokumentationen
  • 10 Teilnahmen an interdisziplinären Schmerzkonferenzen in 2 Jahren
  • 6 Einzel- sowie 4 Gruppentherapien als schmerztherapeutische Tätigkeit in stationärer Einrichtung oder einer anerkannten Einrichtung
  • mind. 30 Stunden fallbezogene Supervision
  • Prüfungskolloquium
  • Eingang der Prüfungs- und Zertifizierungsgebühr

Inhalt und Termine

Freitag, 26.04.24

  • 09:00 - 16:00 Uhr:
    Modul M 1a: Bio-psychosoziale Perspektive:
    psychologische Grundlagen (5 UE)

Samstag, 27.04.24  

  • 09:00 - 10:30 Uhr:
    Modul M 1b: Bio-psychosoziale Perspektive:
    neurobiologische und medizinische Grundlagen (5 UE)
  • 10:45 - 16:00 Uhr:
    Modul M 2: Mechanismen der
    Schmerzentstehung und -chronifizierung (6 UE)

Block A - Bio-psychozoziale Perspektive: Allgemeine Grundlagen - "Pain Doctor meets Pain Psychotherapist"

26. - 27. April 2024

Anmeldungen für Block A bitte hier.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Freitag, 26.04.24

  • 09:00 - 16:00 Uhr:
    Modul M 1a: Bio-psychosoziale Perspektive:
    psychologische Grundlagen (5 UE)

Samstag, 27.04.24  

  • 09:00 - 10:30 Uhr:
    Modul M 1b: Bio-psychosoziale Perspektive:
    neurobiologische und medizinische Grundlagen (5 UE)
  • 10:45 - 16:00 Uhr:
    Modul M 2: Mechanismen der
    Schmerzentstehung und -chronifizierung (6 UE)

t.b.a.

  • Modul M 2a: Medizinische Diagnostik (4 UE)
  • Modul M 2b: Psychologische und psychometrische Diagnostik (4 UE)

 

Block B - Diagnostik und Anamnese

voraussichtlich Herbst 2024

t.b.a.

  • Modul M 2a: Medizinische Diagnostik (4 UE)
  • Modul M 2b: Psychologische und psychometrische Diagnostik (4 UE)

 

t.b.a.

  • Modul M 3a: Konzeptionelles Vorgehen (4 UE)
  • Modul M 3b: Medizinische Schmerztherapie (8 UE)
  • Modul M 3c: Funktionsbezogene Therapie (4 UE)
  • Modul M3d: Verhaltenstherapeutische Methoden (12 UE)
  • Modul M 3e: Psychodynamische Methoden (4 UE)

Block C - Behandlung

voraussichtlich 2025

t.b.a.

  • Modul M 3a: Konzeptionelles Vorgehen (4 UE)
  • Modul M 3b: Medizinische Schmerztherapie (8 UE)
  • Modul M 3c: Funktionsbezogene Therapie (4 UE)
  • Modul M3d: Verhaltenstherapeutische Methoden (12 UE)
  • Modul M 3e: Psychodynamische Methoden (4 UE)

t.b.a.

  • Modul M 4a: Rückenschmerz: Medizinische Grundlagen und Therapie (8 UE)
  • Modul M 4b: Kopfschmerzen: Medizinische Grundlagen und Behandlung (8 UE)
  • Modul M 4c: Neuropathischer Schmerz: Medizinische  Grundlagen und Therapie (4 UE)
  • Modul M 4d: Tumorschmerz (4 UE)

Block D - Spezieller Teil

voraussichtlich 2025

t.b.a.

  • Modul M 4a: Rückenschmerz: Medizinische Grundlagen und Therapie (8 UE)
  • Modul M 4b: Kopfschmerzen: Medizinische Grundlagen und Behandlung (8 UE)
  • Modul M 4c: Neuropathischer Schmerz: Medizinische  Grundlagen und Therapie (4 UE)
  • Modul M 4d: Tumorschmerz (4 UE)

To top

Zusatzmodule

Informieren Sie sich über die von uns angebotenen Zusatzmodule, die Ihnen individuelle Schwerpunktsetzung zusätzlich zu unserer Ausbildung ermöglichen. Schärfen Sie Ihr berufliches Profil so gezielt, gewinnen spezifische Expertise im Bereich der "Speziellen Schmerzpsychotherapie" und passen Sie die Ausbildung so an Ihre Bedürfnisse an.

Rückenschmerz und Bewegung

Schmerz und Stress

To top