Bühne frei für die Wissenschaft – Jetzt bewerben für den ersten Brandenburger Science Slam

Auf dem Symbolbild ist ein Mikrofon auf einem Ständer zu sehen, der Hintergrund ist verschwommen. Das Bild ist von Skitterphoto/Pixabay.
Photo : Skitterphoto/Pixabay
Am 13. Mai 2022 treten landesweit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf offener Bühne in den Wettstreit der Ideen.

Im Frühjahr 2022 geht der erste Brandenburger Science Slam an den Start. Den Wettstreit der Wissenschaften organisiert die Präsenzstelle der Universität Potsdam in Velten gemeinsam mit den sechs anderen Präsenzstellen der Hochschulen des Landes Brandenburg. Ihr Ziel ist es, interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Vielfalt der brandenburgischen Hochschul- und Wissenschaftslandschaft zu zeigen.

Die sieben regional ausgetragenen Science Slams sollen parallel am Abend des 13. Mai 2022 über die Bühne gehen. Jeweils sechs Forschende werden um die Gunst des Publikums konkurrieren. In zehnminütigen Präsentationen soll dabei ein wissenschaftliches Thema auf kurzweilige und unterhaltsame Weise vorgestellt und verständlich vermittelt werden.
(Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler an Brandenburgs Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sind aufgerufen, sich am Science Slam zu beteiligen. Zur Vorbereitung besteht die Möglichkeit, an einem Workshop mit Dr. Julia Offe teilzunehmen. Die Science Slam-Pionierin vermittelt das Handwerkszeug, das Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler benötigen, um ihre Forschungsprojekte mitreißend, verständlich und unterhaltsam auf die Bühne zu bringen. Da die Workshop-Plätze begrenzt sind, lohnt eine rechtzeige Anmeldung.

Interessierte können sich bei der Präsenzstelle ihrer Hochschule zum weiteren Vorgehen informieren.

Die Kontaktdaten sind unter www.praesenzstellen.de/science-slam zu finden.

Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2022.

Published

Author

Antje Horn-Conrad

Online editorial

Sabine Schwarz