uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Vorlesungen abwechslungsreich gestalten

Vorlesungen sind zentrale Bausteine in der Hochschullehre, um etwa Lerneinheiten kompakt abzubilden oder Zusammenhänge übergreifend darzustellen. Die Lehrform der klassischen Vorlesung weist dabei den Studierenden eine eher passive Rolle zu. Wie können wir diesem Nachteil begegnen und Vorlesungen so gestalten, dass die Zuhörenden aktiver eingebunden sind und ihr Interesse nachhaltig geweckt wird?

In diesem Seminar gehen wir auf die verschiedenen Aspekte des Lehrens und Lernens in Vorlesungen ein und lernen Methoden kennen, mit denen Sie Ihre Vorlesungen abwechslungsreich gestalten und dadurch die Studierenden zur Mitarbeit motivieren können. In praktischen Übungen wenden Sie Ihre Kenntnisse auf Ihre eigene Lehrpraxis an und erstellen Pläne zur Neugestaltung einer eigenen Veranstaltung.

Bringen Sie für die praktischen Übungen bitte Unterlagen für eine von Ihnen selbst gehaltene oder geplante Vorlesung mit, die Sie abwechslungsreicher gestalten möchten; dies können Notizen, Manuskripte oder Präsentationen sein. Erstellen Sie im Vorfeld bitte eine kurze Präsentation (Powerpoint oder Flipchart, etwa 3 Minuten), mit der Sie die Zielsetzung und Lehrsituation Ihrer Veranstaltung kurz vorstellen.

Gehalten von

Prof. Dr. Karl F. Siburg

Anmeldung

Ja , bis zum 24.06.2016

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Hochschuldidaktik

Universitäts-/ Fachbereich

Wissenschaftliche Einrichtungen

Termin

Beginn
22.07.2016, 10:00 Uhr
Ende
22.07.2016, 17:00 Uhr

Veranstalter

Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb)

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, Haus 6, Raum 0.23/0.24
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Till Heyer-Stuffer
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 0331 / 977-1278