Workshop: Einführung in eine rassismuskritische Hochschullehre

Als gesamtgesellschaftliche Phänomene sind Rassismus und Diskriminierung auch in Hochschulkontexten strukturell verankert. Gleichzeitig sind Bildungssysteme wichtige Orte für Diversifizierung, um Benachteiligungen, Ausschlüssen und Diskriminierungsformen auf unterschiedlichen Ebenen entgegenzuwirken.

In diesem Online-Workshop soll die Doppelrolle der Universität als Ort der Reproduktion rassistischer Strukturen sowie als Agitationsfläche antirasstischer Diskurse reflektiert werden. Gleichzeitig gilt es dabei, die eigene gesellschaftliche Positionierung mit den entsprechenden Privilegien zu reflektieren. Darauf aufbauend werden mit einer Kombination aus Theorie und Reflexion Räume für den Austausch über rassismuskritische und intersektionale Perspektiven im Hinblick auf das Thema Lehre eröffnet.

Mit dem Workshop wird den Lehrenden ein praxisnahes Angebot für eine erste Auseinandersetzung mit Rassismus in der Hochschullehre ermöglicht.

Gehalten von

Maurice Soulié und Christina Roth

Anmeldung

Ja

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Allgemein
Chancengleichheit
Digital Engineering Fakultät
Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Hochschuldidaktik
Humanwissenschaftliche Fakultät
Juristische Fakultät
Kulturelle Begegnungsräume
Lehre
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Philosophische Fakultät
Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium
Veranstaltungen
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Universitäts-/ Fachbereich

Weitere Einrichtungen

Termin

Beginn
09.02.2023, 09:00 Uhr
Ende
09.02.2023, 13:30 Uhr
Die Veranstaltung umfasst zwei Sitzungen: 09.02.2023, 09:00-13:30 Uhr und 24.02.2023, 09:00-13:30 Uhr

Veranstalter

Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb)

Ort

Online-Veranstaltung


Lageplan

Kontakt

Benjamin Klages
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon: 0331 977-124472