Constructive Alignment: Lehren, Lernen und Prüfen aufeinander beziehen

Constructive Alignment anzuwenden, bedeutet, die gesamte Lehr- und Prüfungsplanung von konkreten Lernergebnissen her zu denken, welche die Studierenden in Ihrer Lehrveranstaltung erreichen sollen. Lernpsychologisch wirksame Lehre thematisiert nicht nur das WAS in Form von Inhalten, sondern insbesondere das WOZU des Lernens in Form von handlungsorientierten Zielvorstellungen im Kontext des Moduls bzw. Studienganges, in welchem Sie lehren. Der Lehr- und Lernprozess hat dann sowohl für Lehrende als auch für Studierende einen klaren Zielfokus, auf den alle didaktischen Überlegungen ausgerichtet sind. Wenn Lernziele, Prüfungen sowie die einzelnen Lehr- und Lernaktivitäten gut aufeinander abgestimmt sind, ist der Weg zum nachhaltigen Lernerfolg bestens präpariert.

Anmeldung

Ja

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Hochschuldidaktik

Universitäts-/ Fachbereich

Weitere Einrichtungen

Termin

Beginn
12.09.2022, 09:00 Uhr
Ende
12.09.2022, 16:00 Uhr
verbindlicher Zusatztermin am 19.09.2022 von 09.00 bis 16.00 Uhr

Veranstalter

sqb | Netzwerk Studienqualität Brandenburg

Ort

Online-Veranstaltung


Lageplan

Kontakt

Benjamin Klages
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon: 0331 977-124472