Ringvorlesung im Wintersemester 2020/21 - Internationales Konfliktmanagement im Langen 20. Jahrhundert

Konfliktmanagement ist ein Kernbestandteil der neuzeitlichen internationalen Beziehungen. Die Vorlesungsreihe nähert sich dem Gebiet im historischen Rahmen eines „langen“ 20. Jahrhunderts an. Im Zentrum der Betrachtung stehen Fallbeispiele aus dem Bereich der internationalen Geschichte vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in unsere Gegenwart, die sich mit einer Vielzahl von Fragen in verschiedenen Weltregionen auseinandersetzen. Die Frage, was Konfliktmanagement genau bedeutet, zieht sich durch alle Beiträge, die unterschiedliche geographische und methodische Herangehensweisen auf anschauliche Weise vergleichbar machen. Ist Konfliktmanagement das Verhindern oder Beenden von Gewalt und Krieg, oder handelt es sich um Prozesse der Verhandlung, Mediation und Friedenssicherung? Wie verhält sich Konfliktmanagement zu Frieden und zu Krieg? Kann internationales Konfliktmanagement gar selbst konfliktbehaftet sein?

Die Ringvorlesung findet in Präsenz statt. Es stehen 95 Plätze zur Verfügung.

Gehalten von

Emmanuel H. Kreike, Princeton

Anmeldung

Ja

Veranstaltungsart

Ringvorlesung

Sachgebiet

Geschichte

Universitäts-/ Fachbereich

Philosophische Fakultät

Termin

Beginn
29.11.2021, 18:00 Uhr
Ende
29.11.2021, 20:00 Uhr

Veranstalter

Historische Institut / Professur Geschichte des 19./20. Jahrhunderts in Zusammenarbeit mit weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen

Ort

Universität Potsdam, Campus I - Am Neuen Palais, 1.09.1.12
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Kathrin Müller
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 0331 977-1036