Koloniale Kontinuitäten im Park Sanssouci. Diskurse, Hintergründe & Aufarbeitung.

Quelle: KfC

Postcolonial Potsdam ist eine Arbeitsgruppe, die sich mit Spuren der deutschen und preußischen Kolonialgeschichte und dem postkolonialen Schweigen im heutigen Potsdam beschäftigt. Skulpturen, Gemälde und botanische Arten in der Potsdamer Schloss- und Gartenlandschaft sind mit der preußischen und deutschen Kolonialgeschichte verbunden. Diese Orte beheimaten Traditionen und Praktiken, die hier in Potsdam oft unbekannt sind. Die Geheimnisse, die sie bewahren, und die mit ihnen verbundenen Geschichten werden oft ignoriert, weil sie nicht in die Vorstellungen der deutschen Geschichtsschreibung und der preußischen Identität passen. Aber mit dieser Geschichte geht die Verantwortung einher, die koloniale Vergangenheit anzuerkennen und ihre Bedeutung in der Gegenwart zu verstehen.

Wir sind seit 2014 in Potsdam aktiv und versuchen, diese Orte und Objekte in einen Kontext zu setzen, um unsichtbare Teile der Geschichte in unseren Blogbeiträgen, Stadtführungen, Webprojekten und Veranstaltungen sichtbar zu machen. Dies soll dazu dienen, Diskussionen darüber zu eröffnen, wie mit den Hinterlassenschaften traumatischer Geschichten kolonialer Ungerechtigkeiten verantwortungsvoll umgegangen werden kann.

Der Vortrag umfasst einen digitalen Rundgang durch den Park Sanssouci selbst. Die Präsentation erfolgt in Bild und Ton über eine Dauer von zwei Stunden. Betrachtet werden die Geschichten zu den Objekten, geleitete Thesen und Interpretationen, sowie die Betrachtung gesellschaftlicher Entwicklungen. Wir möchten nicht nur informieren, sondern vor allem debattieren und reflektieren und laden daher alle Beteiligten zur aktiven Diskussion und zum Erfahrungsaustausch ein.

Gehalten von

Postcolonial Potsdam

Anmeldung

Ja , bis zum 29.11.2021

Veranstaltungsart

Vortrag/Vortragsveranstaltung

Sachgebiet

Allgemein

Universitäts-/ Fachbereich

Zentrale Universitätseinrichtungen

Termin

Beginn
29.11.2021, 12:00 Uhr
Ende
29.11.2021, 14:00 Uhr
Anmeldung: Die Teilnehmendenanzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich auf der Homepage der Veranstaltung über das Kontaktformular an.

Veranstalter

Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Ort

Universität Potsdam, Campus I - Am Neuen Palais, Haus 8, Raum 1.08.0.58
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Elisabeth Noske
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 0331 977-4113