Abgeschlossene Promotionen

  • Dr. Frank Jablonka

Dissertation: 

Frankophonie als Mythos: variationslinguistische Untersuchungen zum Französischen und Italienischen im Aosta-Tal, Wilhelmsfeld: Egert 1997 (pro lingua 28).

  • Dr. Adrian Bröking

Dissertation:

Sprachdynamik in Galicien: Untersuchungen zur sprachlichen Variation in Spaniens Nordwesten, Tübingen: Narr 2002 (Tübinger Beiträge zur Linguistik 463). 

  • Dr. Alexandra von Nolcken

Dissertation:

Einsprachige Mehrsprachigkeit. Sprachwissen und Sprachvariation in der Normandie, Wilhelmsfeld: Egert 2002 (pro lingua 34). 

  • Dr. Elton Kristi Prifti

Dissertation:

Italoamericano. Italiano e inglese in contatto negli USA. Linguistica variazionale e linguistica migrazionale, Potsdam: Universität Potsdam 2011. 

  • Dr. Isolde Pfaff

Dissertation:

Grìco-Salentino-Italiano. Migration, Sprachvariation und Sprachdynamik in Süditalien, Potsdam: Universität Potsdam 2011. 

  • Dr. Claudia Schlaak

Dissertation:

Das zweigeteilte Baskenland: Sprachkontakt und regionale Identität in Frankreich und Spanien, Potsdam: Universität Potsdam 2013. 

  • Dr. Janka Wunderlich

Dissertation:

El Lunfardo. Kontaktvarietät der Migrationskultur am Río de la Plata und in der Welt des Tango, Frankfurt/Main: Peter Lang 2014 (Sprachkontakte. Variation, Migration und Sprachdynamik, hrsg. von Thomas Stehl, Band 3). 

  • Dr. Christian Discher, 

Dissertation:

Sprachkontakt, Migration und Variation: Die frankophone Integration von Rumänen in Paris nach 1989, Tübingen: Narr 2015 (Tübinger Beiträge zur Linguistik 549).

  • Dr. Mario Arndt

Dissertation: 

"Die portugiesisch-basierten Kreolsprachen Südostasiens im Sprachkontakt: Von Malakka nach Macau", Frankfurt/Main: Peter Lang 2020 (Sprachkontakte. Variation, Migration und Sprachdynamik, hrsg. von Thomas Stehl, Band 5).