Honorarprofessur für Interkulturelle Wirtschaftskommunikation

(ehem. Lehrstuhl für Romanische Philologie / Sprachwissenschaft)


Bitte beachten Sie die nachstehenden Hinweise und Informationen:

Der von Prof. Dr. Thomas Stehl konzeptionell entwickelte, weiterbildende Masterstudiengang "Interkulturelle Wirtschaftskommunikation" (IWK) wird als gebührenpflichtiger weiterbildender Masterstudiengang der Philosophischen Fakultät von der UP Transfer GmbH an der Universität Potsdam organisiert.
Im Rahmen der Honorarprofessur für Interkulturelle Wirtschaftskommunikation werden (gebührenfreie) Lehrveranstaltungen zur Interkulturellen Wirtschaftskommunikation unabhängig von diesem Studiengang in der Philosophischen Fakultät angeboten.


Anmeldungsmodalitäten zur Sprechstunde:

Prof. Dr. Stehl bietet Sprechstunden nach Vereinbarung an.
Einen Sprechstundentermin können Sie per Mail an stehluni-potsdamde mit ihm vereinbaren.


Regeln bei der Erbringung von schriftlichen Studienleistungen:

Es wird darauf hingewiesen, dass bei jeder schriftlichen Studienleistung das Modul, für das die Studienleistung erbracht wird, präzise zu bezeichnen ist. Bitte geben Sie auf dem Deckblatt der schriftlichen Studienleistung jeweils an:

  • Studiengang
  • Einzelsprache(n)
  • Art der Studienleistung (Referat, Hausarbeit statt Referat, lehrveranstaltungsunabhängige Modularbeit)
  • Modulbezeichnung gemäß PULS
  • Anzahl der zu erwerbenden Leistungspunkte

Regeln zur Vorlage von Modularbeiten:

Modularbeiten sind als Papierausdruck, nicht als Mail-Anhänge einzureichen. Bei der Vorlage beachten Sie bitte eine Frist von vier Wochen, in der vorlesungsfreien Zeit von sechs Wochen für die Beurteilung und den Noteneintrag in PULS. Etwaige persönliche Fristbedarfe sind bei der Einreichung in schriftlicher Form mitzuteilen. Als Mail-Anhänge sind Modularbeiten nur nach Aufforderung einzureichen; nicht angeforderte, als Mail-Anhang zur Fristwahrung vorgelegte Modularbeiten gelten als nicht eingereicht.