Professur für Entwicklungspsychologie: Willkommen!

Wordcloud

Die Entwicklungspsychologie untersucht altersbezogene Veränderungen des Verhaltens und Erlebens von Menschen, die über die gesamte Lebensspanne hinweg auftreten. In verschiedenen Entwicklungsbereichen – z.B. kognitive/geistige, emotionale, soziale Fähigkeiten – stellen sich Forschungsfragen danach, in welchem Lebensalter und wie genau die Veränderungen auftreten, und welche Faktoren (z.B. im Individuum selbst oder in dessen Umwelt) die Ursache dafür sind.

Die aktuellen Forschungsschwerpunkte in unserer Abteilung liegen in der empirischen Untersuchung

  • der (sozial-)kognitiven Entwicklung im Säuglingsalter und in der frühen Kindheit (v.a. Handlungsverständnis, Imitationslernen, Steuerung intentionaler Handlungen),
  • der Developmental Cognitive Neurosciene (neuronale Korrelate der frühkindlichen kognitiven Entwicklung),
  • des Zusammenhangs von kognitiven Fähigkeiten (v.a. exekutive Funktionen, Theory of Mind) und Entwicklungsproblemen in der mittleren Kindheit,
  • der Entwicklung im Jugendalter und im beginnenden Erwachsenenalter,
  • des Zusammenhangs von Lernen und Entwicklung.

Als Forschungsmethoden kommen unter anderem Blickbewegungsanalysen, EEG, systematische Verhaltensanalysen und Videotechnik zum Einsatz.

Projekte

Crossing-Projekt (DFG FOR 2253)

Crossing the borders: The interplay of language, cognition, and the brain in early human development

PIER-Studie (DFG GRK 1668)

Intrapersonale Entwicklungsrisiken des Kindes- und Jugendalters in längsschnittlicher Sicht

Labore

BabyLAB

Untersuchung der kognitiven Entwicklung in den ersten Lebensjahren

Videostudio

Produktion von Videomaterial zur Analyse von Verhalten und zur Nutzung in experimentellen Settings

Aktuelle Publikationen

Meyer, M., Lamers, D., Kayhan, E., Hunnius, S, & Oostenveld, R. (2021). Enhancing reproducibility in developmental EEG research: BIDS, cluster-based permutation tests, and effect sizes. Developmental Cognitive Neuroscience, 52, 101036. doi: 10.1016/j.dcn.2021.101036

Musculus, L., Tünte, M. R., Raab, M., & Kayhan, E. (2021). An embodied cognition perspective on the role of interoception in the development of the minimal self. Frontiers in Psychology, 12, 716950. doi: 10.3389/fpsyg.2021.716950.

Adam, M., Gumbsch, C., Butz, M. V., & Elsner, B. (2021). The Impact of Action Effects on Infants’ Predictive Gaze Shifts for a Non-Human Grasping Action at 7, 11, and 18 Months. Frontiers in Psychology, 12, Article 695550, 1-10. doi: 10.3389/fpsyg.2021.695550

Gumbsch, C., Adam, M., Elsner, B., & Butz, M. V. (2021). Emergent Goal-Anticipatory Gaze in Infants via Event-Predictive Learning and Inference. Cognitive Science, 45: e13016. doi: 10.1111/cogs.13016

Boyadzhieva, A., & Kayhan, E. (2021). Keeping the Breath in Mind: Respiration, Neural Oscillations, and the Free Energy Principle. Frontiers in Neuroscience, 15, 647579. doi: 10.3389/fnins.2021.647579.