uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Justizpreis für herausragende Dissertation – Potsdamer Juristin mit Svarez-Preis ausgezeichnet

Die Potsdamer Juristin Dr. Elske Hildebrandt hat heute aus den Händen des brandenburgischen Justizministers Dr. Helmuth Markov den Carl Gottfried Svarez-Preis der Länder Berlin und Brandenburg erhalten. Der mit 5.000 Euro dotierte Justizpreis zeichnet ihre im Sommer 2012 an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam abgeschlossene und mit „summa cum laude“ bewertete Dissertation über „Vorstandsvergütung – eine rechtsökonomische Analyse zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung“ aus.

Die am Lehrstuhl von Prof. Dr. Tilman Bezzenberger verfasste Arbeit kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass die Kontrolle durch den Markt und die Selbstregulierung der Wirtschaft durch die unverbindlichen Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex nicht ausreichend sind. Zugleich lobt die Preisträgerin, dass die Aufsichtsratsmitglieder mit dem Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung (VorstAG) im Falle der Festsetzung unangemessen hoher Vorstandsvergütungen der Gesellschaft zum Ersatz verpflichtet sind. Mit ihrer Arbeit habe Dr. Elske Hildebrandt einen wichtigen Beitrag zu einem hochaktuellen Thema geleistet, das nicht nur für Juristen interessant sei, sondern auch in der Gesellschaft und der Politik breit diskutiert werde, so Dr. Helmuth Markov.
Nach 2012 geht der Preis bereits zum zweiten Mal an eine Juristin bzw. einen Juristen von der Universität Potsdam. „Die Auszeichnung ist zugleich eine Würdigung der Forschungsqualität an der Juristischen Fakultät und ein Beleg für die Bedeutung und Attraktivität des Standorts Potsdam innerhalb der Wissenschaftsregion Berlin-Brandenburg“, sagt Prof. Dr. Tobias Lettl, LL.M. (EUR), Dekan der Fakultät.
Seit 2011 wird der Preis im jährlichen Wechsel von den Ländern Berlin und Brandenburg für eine herausragende, durch eine Dissertation belegte wissenschaftliche Leistung vergeben. Die Länder verleihen den Preis im Gedenken an den preußischen Justizreformer Carl Gottlieb Svarez (1776–1798), dessen Anliegen es war, die komplexen Regelungen des Rechts allgemeinverständlich darzustellen.

Kontakt: Dekanat der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam
Telefon: 0331 977-3206
E-Mail: dekanatjurauni-potsdamde
Foto: Justizminister Dr. Helmuth Markov übergibt den Preis an Dr. Elske Hildebrandt (Foto: Presse MdJ)

Medieninformation 10-12-2014 / Nr. 222
Matthias Zimmermann

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1869
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler