uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

IT-Talente gesucht – Informatik-Olympiade für Schülerinnen und Schüler in Brandenburg

Noch bis zum 15. April können sich Schülerinnen und Schüler der 9. bis 13. Klassen für die brandenburgische Informatik-Olympiade bewerben, die am 24. und 25. Mai auf dem Campus Griebnitzsee stattfindet. Erstmals wird es für jüngere Interessierte auch eine Juniorrunde geben. Ausrichter des Wettbewerbs sind der Lehrstuhl für Didaktik der Informatik der Universität Potsdam, das Hasso-Plattner-Institut und der Brandenburgische Landesverein zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch interessierter Schüler e.V. (BLiS). Ziel des Wettbewerbs ist es, Jugendliche in Brandenburg zur gemeinsamen Beschäftigung mit Informatik und ihren typischen Methoden, Inhalten und Anwendungen anzuregen. Zugleich sollen Denkweisen der Informatik einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Am ersten Wettbewerbstag der Olympiade steht das Programmieren im Zentrum: Die Jugendlichen beschäftigen sich im Team mit verschiedenen algorithmischen Aufgaben. Am zweiten Tag werden die Teilnehmenden zu einer Eingangsaufgabe, allgemeinen Kenntnissen auf dem Gebiet der Informatik sowie zu informatischen Problemstellungen und Denkweisen befragt. Nach einem Computer-Quiz müssen sie in kleinen Gruppen Aufgaben lösen, in denen es darauf ankommt, verschiedene Informatikmethoden anzuwenden und effektiv im Team zusammenzuarbeiten. Ihre Ergebnisse werden anschließend im Plenum vorgestellt und diskutiert. Die aus Fachleuten bestehende Jury beobachtet die Diskussionen und Lösungsstrategien und bewertet die Einzel- und Gruppenleistungen. Die besten jungen Informatikerinnen und Informatiker erhalten Preise.
Voraussetzungen für die Teilnahme an der Olympiade sind Grundkenntnisse der Informatik und wenigstens einer Programmiersprache sowie ein ausgeprägtes Interesse und Freude am logischen und algorithmischen Denken. In diesem Jahr findet erstmalig und nur am 25. Mai eine Juniorrunde statt. Hier können sich jüngere Schülerinnen und Schüler bewerben, die in die Informatik-Olympiade hineinschnuppern wollen. Sie werden in gemischten Gruppen einige theoretische und praktische Aufgaben lösen. Dazu werden lediglich einige Grundkenntnisse in einer Programmiersprache oder einer Programmierumgebung wie Scratch sowie Spaß an logischen und algorithmischen Rätseln benötigt.
Bewerbungen für die Olympiade und die Juniorrunde unter: http://ddi.cs.uni-potsdam.de/wettbewerb.

Kontakt: Prof. Dr. Andreas Schwill, Institut für Informatik
Telefon: 0331 977-3100
E-Mail: schwillcs.uni-potsdamde
Dr. Mareen Przybylla, Institut für Informatik
Telefon: 0331 977-3104
E-Mail: mareen.przybyllauni-potsdamde

Medieninformation 27-03-2019 / Nr. 039
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse