Nachgefragt – Ausstellungsschiff MS Wissenschaft vom 24. bis 29. Mai in Potsdam

Galaxien, die wie Quallen aussehen? Bodenbakterien als kleine Arzthelfer? Ein Jahr Leben und Forschen im Nordpolarmeer? Im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! tourt das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch rund 30 Städte in Deutschland. Vom 24. bis zum 29. Mai macht es Halt in Potsdam: Im Yachthafen, am Ende der Kastanienallee, steht es täglich von 10 bis 19 Uhr Besuchenden offen. Mit an Bord: eine interaktive Ausstellung zur Arbeit von Forschenden und der Frage danach, wie Wissenschaft funktioniert. Hier ist für alle Neugierigen etwas dabei: An Bord erfahren sie, wie das Universum oder gesellschaftlicher Zusammenhalt erforscht wird oder Daten über die Tiefsee und Mückenarten gesammelt werden.

Welche Methoden wenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hierbei an? Welche Herausforderungen begegnen den Forschenden bei ihrer Arbeit? Und was motiviert sie, zu forschen? Für noch mehr Interaktion der Besucherinnen und Besucher sorgt ein ganz spezielles Tool der Ausstellung: An Bord sind alle eingeladen, ihre Frage an die Wissenschaft einzureichen.

Die Ausstellung wird von Wissenschaft im Dialog im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung konzipiert und auf Tour geschickt. Die Exponate werden von Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie durch DFG-geförderte Projekte und zahlreiche Hochschulen zur Verfügung gestellt. Die Ausstellung richtet sich an alle Interessierten ab zwölf Jahren, Schulklassen sind ab 9 Uhr willkommen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
www.ms-wissenschaft.de
MS Wissenschaft auf Facebook: www.facebook.com/mswissenschaft
MS Wissenschaft auf Twitter: twitter.com/_mswiss
MS Wissenschaft bei Instagram: www.instagram.com/mswissenschaft