Kilometersammler – Radlerteam des HGP erhält Wanderpokal im „Stadtradeln“

Das Gewinnerteam des Hochschul-Gebäudemanagements | Foto: Tobias Hopfgarten
Der Pokal für das Gewinnerteam beim Stadtradeln | Foto: Tobias Hopfgarten
Foto : Tobias Hopfgarten
Das Gewinnerteam des Hochschul-Gebäudemanagements
Foto : Tobias Hopfgarten
Der Pokal für das Gewinnerteam beim Stadtradeln
Steffi Zarnack, Holger Lehmann, Daniel Birr und Andy Krüger – das sind die Gewinner des „Stadtradelns“ an der Uni Potsdam. Das Team vom Hochschul-Gebäudemanagement (HGP) hat bei der bundesweiten Aktion STADTRADELN im September innerhalb von drei Wochen mehr als 1.700 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt: auf dem Weg zur Arbeit, zwischen den Unistandorten, quer durch die Stadt und in der Freizeit auf den Alleen Brandenburgs. Damit sind sie das Team innerhalb der Uni, das pro Kopf – oder besser Beinpaar – die meisten Kilometer geschafft hat. Aus den Händen von Kanzler Karsten Gerlof konnten sie dafür jetzt einen Wanderpokal entgegennehmen, den das Gesundheitsmanagement der Uni alljährlich an die Mannschaft weiterreichen will, die beim STADTRADELN am erfolgreichsten ist.

„Ich vermute allerdings, dass die vier den Pokal auch im nächsten Jahr wieder gewinnen wollen“, sagte Karsten Gerlof bei der Siegerehrung Am Neuen Palais. „Wir waren schon beim Firmenlauf dabei und sind dann nahtlos zum Radeln übergegangen“, erzählt Mannschaftskapitänin Steffi Zarnack, die nicht nur im Wettkampf, sondern auch als Teamleiterin im kaufmännischen Gebäudemanagement des HGP stets die Zahlen im Blick hat. Gernolf Schulz, Leiter des HGP, freut sich über den Erfolg seiner sportbegeisterten Kolleginnen und Kollegen, die selbst in ihren Arbeitspausen aktiv sind und den Pausenexpress des Zentrums für Hochschulsport nutzen, um in Bewegung zu bleiben.

Karsten Gerlof nennt die Aktion STADTRADELN eine gute Gelegenheit, auf die positiven Effekte des Radfahrens für Gesundheit und Umwelt aufmerksam zu machen. Mit der Vergabe des Wanderpokals und mehr Werbung innerhalb der Uni hofft er, im kommenden Jahr noch mehr Beschäftigte und Studierende zum Mitradeln zu bewegen. Insgesamt fuhren die acht Uniteams an den 21 Tagen des diesjährigen Wettbewerbs rund 16.000 Kilometer. „Das ist schon beachtlich, aber es dürfen gern auch noch mehr werden“, so der Kanzler. Schließlich habe sich die Universität nicht nur im Gesundheitsmanagement, sondern auch mit ihrem Klimaschutzkonzept ehrgeizige Ziele gesetzt. Die Teilnahme der Universität Potsdam am STADTRADELN ist eine von vielen jährlichen Aktionen, Veranstaltungen und Angeboten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement an der Universität. Aktuelle Informationen zu weiteren gesundheitsförderlichen Angeboten sind auf der Webseite des Gesundheitsmanagements zu finden: https://www.uni-potsdam.de/de/gesundheitsmanagement/index

Das STADTRADELN ist eine Kampagne des Netzwerks Klima-Bündnis. Ziel ist es, in einem vorgegebenen Zeitraum als Gruppe oder Einzelner möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen, in der Hauptsache, um die eigenen wie auch die C0₂-Emissionen der teilnehmenden Stadt oder Gemeinde zu senken. In Potsdam haben sich auf Initiative der Stadt rund 260 Teams beteiligt.
Weitere Informationen: www.stadtradeln.de.