Expertenliste – Forschende der Universität Potsdam stehen für Medienanfragen zur Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022 zur Verfügung

Während es in Deutschland kalt und nass ist, startet am kommenden Sonntag in Katar die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 der Männer. Zum Auftakt spielt der Gastgeber gegen Ecuador, die deutsche Mannschaft startet am Mittwoch gegen Japan ins Turnier. Doch das Turnier ist von Beginn an umstritten. Trotz der Verlegung in den kühleren November wird bemängelt, dass die im Nahen Osten herrschenden Temperaturen für das größte Sportevent der Welt zu hoch sind. Durch Korruptionsvorwürfe gegen FIFA-Funktionäre im Zuge der Vergabe, Kritik an den Arbeitsbedingungen, unter denen Tausende, oft im Ausland angeworbene Arbeiter die WM-Stadien errichteten, und eine allgemein erschütternde Menschenrechtsbilanz im Land gerieten das Land, der Weltfußballverband und auch das Turnier immer wieder negativ in die Schlagzeilen. Forschende der Universität Potsdam stehen Ihnen mit ihrer je unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektive und ihrer fachlichen Expertise zur Fußball-WM und deren Hintergründen als Gesprächspartner zur Verfügung.

Dr. Berno Bahro ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Trainings- und Bewegungswissenschaft am Department für Sport- und Gesundheitswissenschaften und forscht zur Sportgeschichte, darunter auch der Geschichte der Fußballweltmeisterschaften.
E-Mail: bahrouni-potsdamde

Helmi Chaabene, Ph.D. ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Trainings- und Bewegungswissenschaft am Department für Sport- und Gesundheitswissenschaften und forscht zu trainingswissenschaftlichen Fragen.
E-Mail: helmi.chaabeneuni-potsdamde

Mascha Grote-Patock ist Sportpsychologin und systemische Therapeutin und leitet das Zentrum für praktische Sportpsychologie der UP Transfer GmbH an der Universität Potsdam. Sie widmet sich mentalen Faktoren im Sport und deren Einfluss auf die sportliche Leistung(-sfähigkeit) – wie mentale Belastung, Motivation und leistungslimitierende Einflüsse.
E-Mail: grote-patockzentrum-sportpsychologiede

Prof. Dr. Uta Herbst ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing sowie Direktorin der Negotiation Academy Potsdam und forscht u.a. zu Verhandlungen sowie Marketing in vielfältigen Zusammenhängen.
E-Mail: uta_herbstuni-potsdamde

Kontakt:
Dr. Silke Engel, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 977-1474
E-Mail: presseuni-potsdamde

Medieninformation 18-11-2022 / Nr. 125