Wissen für Frühaufsteher – Kinder-Universität Potsdam jetzt auch im RBB-Bildungsfernsehen

Zur diesjährigen Potsdamer Kinder-Universität, die am 24. September zum zweiten Mal mit digitalen Live-Vorlesungen und online-Formaten über die Bühne geht, startet eine Kooperation mit dem Rundfunk Berlin Brandenburg. Ab dem kommenden Samstag, 25. September, zeigt das Bildungsfernsehen im Frühprogramm um 7:30 Uhr Vorlesungen für Kinder, die vom Medienzentrum der Universität Potsdam aufgezeichnet und nach Absprache mit der Redaktion Wissenschaft und Bildung des RBB produziert wurden.     

Mit der anhaltenden Pandemie geht auch die Kinder-Uni in ihr zweites vor allem digitales Jahr. Seit ihrem Start 2020 werden dafür regelmäßig Videovorlesungen produziert und online gestellt. Dabei erklären Forschende nicht nur ihre Arbeit, sondern zeigen auch die Orte dazu: ein Labor, die Übungssternwarte oder die Gewächshäuser der Universität Potsdam. Diese Filme werden nun nach und nach im Bildungsfernsehen des RBB zu sehen sein.

Zum Auftakt am 25. September führt Steffen Ramm in den Botanischen Garten der Universität. Der Gartenpädagoge zeigt, wie fleischfressende Pflanzen beißen, schießen und kleben und klärt die Frage, ob man vor ihnen Angst haben sollte.
Sportlich wird es vorab mit der Vorlesung „Fitness kinderleicht“. Dr. Janet Kühl und Martina Harbauer erklären, warum Sport nicht nur Spaß macht, sondern auch wichtig ist. Mit vielen Tipps für mehr Bewegung, Sport und Spiel können die Kinder nach dem Fernsehen richtig durchstarten.

Kontakt:
Silke Engel, Pressesprecherin und Leiterin des Referats Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:  0331 977 1474
E-Mail: presseuni-potsdamde

Medieninformation 23-09-2021 / Nr. 90