Eine Million Mal gewürfelt – an der Uni Potsdam entwickelte Mathe-App ist Downloadhit

Klötzchen-App | Foto: Chris Dohrmann
Screenshots der Klötzchen-App | Bildrechte: Heiko Etzold
Screenshots der Klötzchen-App | Bildrechte: Heiko Etzold
Quelle: Chris Dohrmann
Quelle: Heiko Etzold
Screenshots der Klötzchen-App
Quelle: Heiko Etzold
Screenshots der Klötzchen-App

Der Mathematikdidaktiker Dr. Heiko Etzold hat an der Universität Potsdam eine App für den Geometrieunterricht entwickelt, mit der man dreidimensionale Würfelgebäude bauen kann. Parallel dazu kann die App den Bauplan, das Zweitafelbild und das Schrägbild des Würfelgebäudes anzeigen. Mit der App „Klötzchen“ für iPhone, iPad und Mac lassen sich außerdem über eine Code-Ansicht Klötzchen programmieren. Vor Kurzem erreichte die App die Marke von einer Million Downloads.

„Am Anfang fand ich das mit dem Code ja nicht so spannend, da habe ich lieber in der 3D-Ansicht gebaut. Aber jetzt, wo wir die Schleifen haben, mach ich das lieber mit dem Code“, sagt ein Schüler der 5. Klasse über den Einsatz der Tablet-App „Klötzchen“ im Mathematikunterricht. Dabei vergleicht er verschiedene Ansichten von Würfelbauwerken miteinander und nutzt die Möglichkeit, Würfelgebäude live und anschaulich zu programmieren. Und er ist einer von vielen: Bereits über eine Million Mal wurde die an der Universität Potsdam entwickelte App mittlerweile heruntergeladen und wird in vielen Klassenzimmern und im Homeschooling eingesetzt.

Heiko Etzold hat die App erstmals 2015 erstellt und seitdem stets weiterentwickelt – basierend auf Erfahrungen von Lehrerinnen und Lehrern an Schulen sowie auf Forschungsergebnissen an den Universitäten Potsdam, Hamburg und Bremen. Ein großer Schritt folgte 2018 im Rahmen des Projekts „Digitales Lernen Grundschule“, bei dem der Forscher eine Programmierumgebung in die Klötzchen-App integrierte, sodass bereits in der Grundschule beim Würfelbauen erste Erfahrungen im Programmieren gesammelt werden können.

Aktuell erforschen Heiko Etzold und seine Potsdamer Kollegin Lena Florian zusammen mit einer Schule in Löwenberg, wie die Klötzchen-App in multimedialen Lernsettings eingesetzt werden kann. Zusätzlich zur App kommen dabei echte Holzwürfel und die von Lena Florian entwickelte Virtual-Reality-Anwendung CubelingVR zum Einsatz. Weiterhin ist geplant, die Potenziale von Augmented Reality im Zusammenhang mit Würfelbauwerken genauer zu untersuchen.

Link zur Klötzchen-App: https://apps.apple.com/de/app/klötzchen/id1027746349
Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer: https://dlgs.uni-potsdam.de/oer/kloetzchenprogrammierung-leitfaden

Abbildungen: Screenshots der Klötzchen-App. Bildrechte: Heiko Etzold

Kontakt: Dr. Heiko Etzold, Institut für Mathematik
Telefon: 0331 977-1068
E-Mail: heiko.etzolduni-potsdamde

Medieninformation 19-05-2021 / Nr. 035