Schulgarten
Foto: privat

Momente aus dem Schulgarten

Ziel der Schulgartenarbeit ist es, Studierenden grundlegende Kompetenzen im Umgang mit dem Schulgarten als Lernort und Lerninhalt zu vermitteln. Im Bereich des Fachwissens stehen dabei historische, sozialwissenschaftliche und naturwissenschaftliche Perspektiven auf den Garten als Lernort sowie Naturbildung und Wissen über ökologische Zusammenhänge im Vordergrund. Die Studierenden erlangen weiterhin praktische Kompetenzen in der Untersuchung von Böden, der Erstellung von Anbauplänen, dem Säen und Pflanzen, im Arbeitsschutz und im Umgang mit Werkzeugen sowie im Identifizieren heimischer Pflanzen.
Weiterhin wird die Schulgartenarbeit in Kooperation mit Grundschulen der Region durchgeführt. Nur wenige Schulen haben die Möglichkeit, mit ihren Schülerinnen und Schülern im eigenen Schulgarten zu arbeiten. Um dennoch die Relevanz und die Grundlagen von Gartenarbeit vermitteln zu können, werden in Zusammenarbeit mit den Studierenden, den Lehrkräften der Schulen und dem Lehrpersonal der Universität Potsdam Schülerinnen und Schüler im Schulgarten der Universität Potsdam angeleitet.
Dabei planen und pflegen die Studierenden mit den Kindern jeweils ein eigenes Beet. Die Arbeitsschritte werden gemeinsam geplant und durchgeführt. Weiterhin führen die Studierenden kleinere Projektarbeiten mit den Kindern durch, beispielsweise zu den Themenfeldern "Heimische Bäume und Sträucher erkennen" oder "Insekten im Schulgarten".

 

Schulgarten
Foto: privat