Arbeits- und Forschungsprojekte

„Arbeit und Beruf“ in der Grundschule

Bereits Kinder im Grundschulalter verfügen über einen Traumberuf. Eine früh einsetzende systematische berufliche Orientierung kann einen Beitrag dazu leisten, Kinder bei der Entwicklung eines facettenreichen, selbstbestimmten Lebensentwurfes zu begleiten. Im Rahmen der Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Iris Baumgardt wurde der aktuelle Status quo im Hinblick auf die berufliche Orientierung im Grundschulalter erhoben: Welche Forschungsergebnisse, Projekte, Kinderbücher und Unterrichtsmaterialien sind aktuell verfügbar. Aufbauend auf den Erkenntnissen werden abschließend Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung der beruflichen Orientierung in der Grundschule gegeben.

Förderinstitution: BIBB/BMBF (2019-2020)

Bildungs-und Berufsvorstellungen Jugendlicher am Ende der Sekundarstufe I

Berufsorientierung und Politische Bildung soll Jugendlichen Werkzeuge an die Hand geben, die Arbeitswelt, die sie erwartet, zu verstehen und diese aktiv mitgestalten zu können. Bildungswegentscheidungen richten sich in Österreich oft nach tradierten Rollenvorstellungen und sind häufig abhängig vom jeweiligen familiären Hintergrund. Die Entscheidung für eine weitere Bildungs- oder Arbeitslaufbahn am Ende der Sek I ist ein entscheidender Einschnitt im Leben der Jugendlichen. Die Studie der subjektiven Vorstellungen von Jugendlichen über die Arbeitswelt unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Lange zielt darauf ab, die Bildungs- und Berufsentscheidungen von Jugendlichen am Übergang von der Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II zu analysieren und mittels einer (Politik-)didaktischen Rekonstruktion Handlungsempfehlungen für subjektorientierte Bildungsangebote abzuleiten.

Förderinstitution: Arbeiterkammer Wien, Österreich (2018-2020)

Weitere Informationen:

https://lehrerinnenbildung.univie.ac.at/arbeitsbereiche/didaktik-der-politischen-bildung/forschungsprojekte/abgeschlossene-projekte/berufs-und-arbeitswelt-in-der-politischen-bildung/

Inclusive Adult Education for Refugees (Out Side In)

Das EU-Projekt (erasmus +) nimmt die inklusive Bildung von Geflüchteten in den Blick und entwickelt unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Lange (Leibniz Universität Hannover) in Zusammenarbeit mit acht Partnern aus sechs europäischen Ländern Fortbildungsmodule für Ausbilder*innen. In dem Handbuch werden sechs Module vorgestellt, die sich an Erwachsenenbildner*innen richten, die mit Geflüchteten arbeiten. In den fünf verschiedenen Modulen werden Übungen vorgestellt, die dazu dienen Perspektiven von Menschen unterschiedlicher Herkunft zu reflektieren. Die Reflexion von Vorurteilen spielte in den Modulen ebenso eine Rolle wie die Weiterentwicklung inklusiver Kommunikationskompetenzen durch kreative Moderationsmöglichkeiten.

Förderinstitution: EU, erasmus+, key activity 2 (2015-2018)

Weitere Informationen:

https://www.idd.uni-hannover.de/de/forschung/projekte/out-side-in-inclusive-adult-education-with-refugees/

Demokratieförderung durch Sprachbildung – Sprachbildung durch Demokratieförderung

Die Stadt Bergen (Landkreis Celle) veranstaltete unter der Federführung des Kooperationsbeauftragten im Sommer 2017 ein Feriensprachcamp mit dem Ziel, Demokratiekompetenzen, Partizipationsbereitschaft und Sprachkompetenzen der beteiligten Schüler*innen zu fördern. Die Vorstellungen der Kinder (mit und ohne Migrationserfahrung) zu Mitbestimmungsmöglichkeiten und ihrer persönlichen/beruflichen Zukunft stehen im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Begleitung durch Prof. Dr. Iris Baumgardt.

Förderinstitution: Nds. Lotto-Sport-Stiftung, Klosterkammer Hannover, nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, nds. Kulturministerium, Bürgerstiftung Region Bergen und Stadt Bergen (2017-2018).

Verbesserung des Praxisbezuges in den Lehrämtern an Gymnasien, beruflichen Schulen und Sonderpädagogik

Das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat die Leibniz-Universität Hannover (Koordination und Einwerbung der Mittel: Iris Baumgardt, Zentrum für Lehrerbildung der LUH) mit Landesmitteln darin unterstützt, den Praxisbezug in der Lehrerausbildung zu verbessern.

Förderinstitution: Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur (2012-2013)