Willkommen bei der Arbeitsgruppe Computerchemie

Gruppenbild
Bild: T. Körzdörfer

Die Arbeitsgruppe Computerchemie beschäftigt sich thematisch mit der Theorie zur Elektronenstruktur kondensierter Materie. Im Fokus stehen dabei die Anwendung moderner Dichtefunktionalmethoden auf Probleme der organischen Elektronik und Photovoltaik auf der einen, sowie die Entwicklung neuer und Verbesserung existierender Methoden auf der anderen Seite.

 Typische Herausforderungen für theoretische Elektronenstrukturrechnungen im Bereich der organischen Halbleiter sind die Bestimmung von Molekülgeometrien, die Struktur von Dünnfilmschichten, Oberflächen, und organischen Kristallen, die Berechnung optischer und elektronischer Eigenschaften wie Absorptions- und Fluoreszenz-, Raman-, und NMR-Spektren, Ionisationspotentiale und Elektronenaffinitäten und vieles mehr. Typische „kleine“ Moleküle in der organischen Elektronik sind Perylen-Derivate (wie etwa PTCDA), Metall-Phthalocyanin-Komplexe (wie etwa CuPc), oder Fullerene (wie z.B. C60).