uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Versailles in Sanssouci – Universität Potsdam intensiviert Zusammenarbeit mit Frankreich

Gäste der Université de Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines (UVSQ) an der Universität Potsdam. Foto: Karla Fritze

Gäste der Université de Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines (UVSQ) an der Universität Potsdam. Foto: Karla Fritze

Eine Delegation der Université de Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines (UVSQ) hat heute die Universität Potsdam besucht, um über den Ausbau der Kooperationen zwischen beiden Hochschulen zu sprechen. Frankreich gehört zu den Schwerpunktregionen internationaler Zusammenarbeit an der Universität Potsdam. Mit der UVSQ verbindet die Potsdamer Alma Mater bereits ein Studierendenaustausch in der Romanistik, Mathematik und Geschichte. Zukünftig sollen auch Forschungskooperationen hinzukommen. „Wir freuen uns, in Zukunft noch intensiver mit der forschungsstarken Universität in Potsdams Partnerstadt Versailles kooperieren zu können. Beide Universitäten sind fast auf den Tag genau gleich alt, 1991 gegründet, sie sind mit je etwa 20.000 Studierenden ungefähr gleich groß, und auch die Forschungsprofile passen hervorragend zusammen“, sagte der Präsident der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, Ph.D.

„Wir konnten heute zahlreiche ähnliche Schwerpunkte in der Forschung herausarbeiten. Die Erfahrung zeigt, dass sich Kooperationen im persönlichen Gespräch am besten ausloten und intensivieren lassen. Der Blick hinter die Informationen auf Webseiten oder in Broschüren der Partner lohnt sich, um neue Synergien zu finden“, ergänzte der Vizepräsident für Internationales, Alumni und Fundraising, Prof. Dr. Florian J. Schweigert, der die französischen Gäste in Empfang nahm.
An den Gesprächen nahmen auf Potsdamer Seite Vertreter zahlreicher Fachrichtungen teil, darunter die Erd- und Umweltwissenschaften, Germanistik, Romanistik, Medienwissenschaften, Jura, Politik- und Verwaltungswissenschaften, um die Möglichkeiten künftiger Zusammenarbeit auszuloten. Mit dabei waren auch Wissenschaftler der Institute für Mathematik und Informatik, der erst im April 2017 aus dem Hasso-Plattner-Institut hervorgegangenen Digital Engineering Fakultät sowie des gemeinsam mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) initiierten „Research Center Sanssouci. Für Wissen und Gesellschaft“ (RECS).

Kontakt:
Marita Böhning, Referentin des Vizepräsidenten für Internationales, Alumni und Fundraising
Telefon: 0331 977-4190
E-Mail: marita.boehning@uni-potsdam.de
Foto: Gäste der Université de Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines (UVSQ) an der Universität Potsdam. Foto: Karla Fritze.

Medieninformation
09-11-2017 / Nr. 181
Matthias Zimmermann

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse