Fügung der Wörter im Satz: Die Wortverbindung/Wortreihung.

Charakterisierung

Die Wortverbindung bzw. Wortreihung (сочинительное сочетание слов) ist eine Fügung von zwei oder mehr nebengeordneten autosemantischen Wörtern. Diese Fügung geht als Ganzes in die syntaktische Struktur des Satzes ein, d.h. in Между тучами и морем гордо реет буревестник nehmen Между тучами и морем beide syntaktische Wortformen als Ganzes die Position der Adverbialbestimmung ein, die der gesamten Prädikation untergeordnet ist.
Aufgrund dessen, dass die Woerter einer Wortverbindung dieselbe Satzgliedfunktion realisieren, spricht man bei ihrer Charakterisierung oft auch von homogenen oder gleichartigen Satzgliedern (однородные члены предложения). Das Hochschullehrbuch Bd. 3 (HLB 3, S. 110) weist allerdings darauf hin, dass die Termini "koordinierende Wortverbindung" und "gleichartige Satzglieder" nicht gleichzusetzen sind, weil Wortverbindungen zum einen auch außerhalb des Satzes auftreten können (z.B. als Titelangaben, Война и мир) und sie zum zweiten auch aus ungleichartigen Satzgliedern bestehen können (z.B. Точка зрения докладчика была принята всеми и сразу).
Sprachliche Ausdrucksmittel für Wortverbindungen sind die Intonation der Aufzählung oder der Gegenüberstellung und - falls vorhanden - koordinierende Konjunktionen.

Klassifizierung

Nach der Art der Nebenordnung unterscheidet man folgende Wortverbindungen:

  • kopulative Wortverbindungen (соединительные сочетания слов)
  • adversative Wortverbindungen (противителные сочетания слов)
  • disjunktive Wortverbindungen (разделительные сочетания слов)
  • progrediente Wortverbindungen (присоединительные сочетания слов)
Die kopulative Wortverbindung (соединительное сочетание слов)

Die kopulative Wortverbindung drückt die aufzählende Aneinanderreihung solcher Gegenstände und Erscheinungen aus, die in einer Situation durch durch ein gemeinsames Merkmal gekennzeichnet sind.

Der Ausdruck kann folgendermassen erfolgen:

  1. konjunktionslos (z.B. Шум, брань, мычание, блеяние, рев - все сливается в один нестройный говор. Горький)
  2. durch Einzelkonjunktionen (и; да...)
  3. durch reihenbildende Konjunktionen (и ...и; ни ... ни)
  4. durch die paarweise Verbindung von Wortverbindungen (Новый директор завода знакомился с рабочими и служащими, с инженерами и мастерами.)
Die adversative Wortverbindung (противителное сочетание слов)

Die adversative Wortverbindung drückt eine Gegenüberstellung aus, und zwar als Vergleich (сопоставление) und Gegensatz (противоположность). Ihr Ausdruck kann

  1. konjunktionslos,
  2. durch Einzelkonjunktionen (а; но; да; хотя; хотя и не; зато; однако),
  3. durch Doppelkonjunktionen (как ... так и; не только ... но и; не только ... а и; не столько ... сколько; настолько ... насколько; если не ... то; не то что ... а; не то чтобы ... а)

erfolgen.

Besondere Schwierigkeiten bereitet Nichtmuttersprachlern in der Regel der korrekte Gebrauch der Konjunktionen а und но.

Die disjunktive Wortverbindung (разделительное сочетание слов)

Die disjunktive Wortverbindung drückt entweder die Aufeinanderfolge der Erscheinungen (Даша усаживалась в большом кресле то боком, то поджав ноги. А.Н. Толстой) oder die Möglichkeit der Auswahl (Иные хозяева вырастили уже вишни, или сирень, или жасмин. Фадеев) aus.

Charakteristische disjunktive Verbindungen erfolgen durch

  1. Einzelkonjunktionen (или; либо) oder
  2. reihenbildende Konjunktionen (или ... или; либо ... либо; не то ... не то; то ли ... то ли; то ... то)
Die progrediente Wortverbindung (присоединительные сочетания слов)

In der progredienten Wortverbindung ergänzt die letzte Komponente die vorangehende Aussage des Satzes und führt sie weiter, z.B. Он доставляет много хлопот семье, да и школе.

Als charakteristische progrediente Konjunktionen kann man anführen: да и, причем, особенно, в особенности, в частности, в том числе.

Literatur
Autorenkoll. u. d. Ltg. v. K. Gabka. Russische Sprache der Gegenwart. Bd. 3. Syntax. Leipzig: Verlag Enzyklopädie. 1989.

Copyright © 2004 Universität Potsdam, Rolf-Rainer Lamprecht.
Letzte Aktualisierung: 29.05.2013 8:03 PM

Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Creative Commons Lizenzvertrag