Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 011/08 vom 17.01.2008

Neujahrsempfang der Universität Potsdam mit Neujahrsansprache der Präsidentin und Preisverleihungen am 17. Januar 2008

Die Präsidentin der Universität Potsdam, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, lädt am 17. Januar 2008 zum diesjährigen Neujahrsempfang Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft des Landes Brandenburg sowie Studierende und Mitglieder der Universität ein. (Siehe dazu auch Medieninformation Nummer 1/2008) Die Neujahrsansprache hält die Präsidentin zum Thema "Das Jahr 2007 im Rückblick: Turbulenzen und Wegmarken für die Zukunft". Im Rahmen der Veranstaltung werden Preisverleihungen und Ehrungen vorgenommen.

Die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. verleiht den mit 2.500 Euro dotierten Preis für die beste Promotion des Jahres 2006/2007. Den Preis erhält Dr. Jenny von Frankenberg aus der Humanwissenschaftlichen Fakultät für ihre Dissertation "Die neuronale Verarbeitung von Nomen und Verben". Die Jury hebt die Bedeutung der mit "summa cum laude" bewerteten Arbeit für die Gewinnung von Erkenntnissen über die Arbeitsweise des Gehirns hervor. Beeindruckt haben die Juroren die Integration und Verbindung von Fachkenntnissen aus mehreren Disziplinen sowie der Einsatz und die Verbindung unterschiedlicher Techniken aus verschiedenen "Hilfswissenschaften". Einbezogen in die Entscheidung wurden ebenso der Bildungslebenslauf der Preisträgerin und ihre überregionale Vernetzung in der einschlägigen Forschungswelt. Die 1971 in Berlin geborene Jenny von Frankenberg absolvierte eine Berufsausbildung als Heimerzieherin, studierte Patholinguistik an der Universität Potsdam und war neben ihrem Studium berufstätig. Im Jahre 2006 gründete sie das Zentrum für angewandte Psycho- und Patholinguistik Berlin, das sie auch leitet.

Der mit 1.000 Euro dotierte Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes 2007 für besondere Leistungen eines ausländischen Studierenden wird an Pawel Maciej Majewski aus Polen verliehen. Herr Majewski begann sein Studium der Rechtswissenschaft an der Katholischen Lublin und nahm parallel dazu Lehrveranstaltungen an der Adam Mickiewicz Universität Poznan wahr. Zur vertiefenden Ausbildung kam er an die Universität Potsdam und absolvierte hier mit größtem Erfolg das Magister Legum Studium, das er vor Kurzem mit der Bestnote abgeschlossen hat. Leider kann der Preisträger aus persönlichen Gründen nicht am Neujahrsempfang teilnehmen.

Ebenfalls geehrt werden erfolgreiche Uni-Sportler. Ausgezeichnet werden der Läufer Stefan Beyer und der Schwimmer Johannes Dietrich. Stefan Beyer belegte bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften der Leichtathleten in der Halle 2007 den ersten Platz im 400-Meter-Lauf. Johannes Dietrich gewann bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Schwimmen 2007 jeweils den ersten Platz auf den Strecken 50- und 100-Meter-Schmetterling sowie den 4. Platz im Bereich 50-Meter-Schmetterling bei der Universiade 2007 in Bangkok.

Hinweis an die Redaktionen:

Der Neujahrsempfang findet am 17. Januar 2008 um 16.00 Uhr im Universitätskomplex Am Neuen Palais, Haus 8, Auditorium maximum statt.
Als Vertreter der Medien sind Sie dazu herzlich eingeladen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Janny Armbruster, Leiterin des Referates für Presse-, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit der Universität Potsdam, telefonisch unter 0331/977-1474, E-Mail: presse@uni-potsdam.de.

zurück zur Übersicht