Logo alumni
7. Ausgabe: Dezember 2009
Linie links Aktuelle Pressemitteilungen der Universität Potsdam Linie mitte Startseite der Universität Potsdam Linie mitte Referat für Presse-, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit Linie rechts

Tipps und Links zur Jobsuche

Stellenmarkt des alumni-portals
Mitglieder des Alumni-Programms der Universität Potsdam haben Zugriff auf das alumni-portal. Auf dieser Internetplattform bietet die Universität Potsdam ihren Absolventen ein Portfolio an Tipps und Links zur Karriereplanung an. So auch aktuelle Stellenangebote. Die Jobangebote können nach Übereinstimmungen mit den eigenen Interessen und Qualifikationen gefiltert werden. Zudem können Nutzer des Portals ihren Lebenslauf hochladen und so anderen Alumni, die möglicherweise in ihrer Firma einen Job zu vergeben haben, wichtige grundlegende Informationen mitteilen.
Login zum alumni-portal mit Jobportal über: www.alumni.uni-potsdam.de


„Social networking“ für die Karriere
Netzwerke sind für die Karriere von Vorteil. Social Communities im Internet erfreuen sich daher steigender Beliebtheit. Internetportale wie Xing, Monster und Businesslive bieten ihren Nutzern die Möglichkeit, mit Freunden in Verbindung zu bleiben und neue Kontakte zu knüpfen. Neben diesen Grundgedanken sind die Karriereplattformen zunehmend Anziehungspunkt für Unternehmen. Gezielt durchsuchen sie die Benutzerprofile nach potentiellen Bewerbern. Mit einem regelmäßig aktualisierten und detaillierten Profil sowie Beiträgen in Diskussionsforen bestimmter Netzwerke kann man so zukünftige Arbeitgeber auf sich aufmerksam machen und sich möglicherweise mühselige Bewerbungsverfahren ersparen.
www.xing.de, www.monster.de, www.businesslive.de


Orientierungshilfe in Buchformat
Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat im Oktober dieses Jahres die Studie „Arbeitsmarktchancen für Geisteswissenschaftler“ veröffentlicht. Untersucht wurde die aktuelle Erwerbssituation von Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftlern. Neben Experteninterviews beinhaltet die Studie zahlreiche Informationen, um die persönliche Orientierung und Entscheidungsfindung zu erleichtern. Der Schwerpunkt der Studie liegt in der Existenzgründung.
Maria Kräuter, Willi Oberlander, Frank Wießner: Arbeitsmarktchancen für Geisteswissenschaftler. Analysen, Perspektiven, Existenzgründung. W. Bertelsmann Verlag Bielefeld, 29,90 Euro
Dieses und weitere Bücher des IAB’s unter www.iabshop.de


Existenzgründungsportal
Für alle, die mit dem Gedanken spielen sich selbstständig zu machen, kann das Existenzgründungsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie eine große Hilfe sein. Das Portal bietet umfangreiche Informationen für den Weg zur Selbstständigkeit. Neben Checklisten und dem BMWi-Expertenforum finden sich auf der Seite zum Beispiel auch eine Gründungswerkstatt und eine Mediathek mit Video- und TV-Beiträge sowie einem GründerPodcast.
www.existenzgruender.de


Erwerb von Schlüsselkompetenzen
Grundkenntnisse in Betriebswirtschaftslehre sind mittlerweile in allen Berufsfeldern unentbehrlich. Der Career Service der Universität Potsdam bietet regelmäßig ein Seminar zum Thema „BWL für Nicht-Ökonomen“ an. Der nächste Termin findet voraussichtlich am 26. und 27. März 2010 am Campus Griebnitzsee statt. Das Seminar vermittelt unter anderem Grundlagenwissen in Rechnungs- und Finanzwesen und zeigt Verknüpfungen zum Controlling, zur Organisation und zum Marketing auf. Anhand von praxisorientierten Fallstudien lernen die Seminarteilnehmer das neue Wissen anzuwenden.
Weitere Informationen zum Seminar und zu weiteren Angeboten des Career Services:
www.uni-potsdam.de/career-service


Trainee-Programm als Karrieresprungbrett
Längst suchen Unternehmen für ihre Trainee-Programme nicht mehr nur Hochschulabsolventen der Betriebswirtschaftslehre. Geisteswissenschaftler überzeugen mit ihren im Studium erlernten Soft Skills. Beim Trainee-Programm der Robert Bosch Stiftung lernen die Trainees zwei der fünf Programmbereiche, die Verwaltung und die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kennen. Zudem sieht ein Teil des Programms den Aufenthalt in einem Unternehmen, einem Verband oder einer anderen Stiftung vor.
www.bosch-stiftung.de


Trainee-Programm als Karrieresprungbrett
Längst suchen Unternehmen für ihre Trainee-Programme nicht mehr nur Hochschulabsolventen der Betriebswirtschaftslehre. Geisteswissenschaftler überzeugen mit ihren im Studium erlernten Soft Skills. Beim Trainee-Programm der Robert Bosch Stiftung lernen die Trainees zwei der fünf Programmbereiche, die Verwaltung und die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kennen. Zudem sieht ein Teil des Programms den Aufenthalt in einem Unternehmen, einem Verband oder einer anderen Stiftung vor.
www.bosch-stiftung.de
Weitere Stellenangebote zu Trainee-Programmen unter:
www.absolventa.de/trainee/stellenangebote


Polisphere
Das Internetportal polisphere gibt Informationen rund um die Politikberatung, die Politische Kommunikation und Public Affairs. Hier finden Interessenten der Branche aktuelle News, hilfreiche Fachliteratur, Stellenangebote und vieles mehr.
www.polisphere.de


Jobbörse des PR-Journals
Wer sich für einen Job im PR-Bereich interessiert, ist bei der PR-Journal Jobbörse genau richtig:
www.jobs.pr-journal.de

Copyright© 2001 Universität Potsdam, Armbruster
[Letzte Aktualisierung 29.11.2009, Räder]