uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Vive la Bal(l)ance – 6. Universitätsball schaut nach Frankreich

Ein Mann und eine Frau tanzen.

Fotos: Beim Uniball 2017 (Fotos Reinhardt & Sommer)

„Vive la Bal(l)ance“ heißt es beim 6. Ball der Universität Potsdam, der am 17. Februar auf dem Campus Griebnitzsee stattfindet. Die Hochschule möchte in diesem Jahr zeigen, dass sie sich nicht nur auf akademischem Terrain mit Frankreich eng verbunden fühlt. Mehr als 450 Gäste werden erwartet, darunter viele Studierende, Wissenschaftler und Mitarbeiter, aber auch zahlreiche Freunde und Förderer der Universität.

Musikalisch werden die Gäste begrüßt mit den typischen Akkordeonklängen der Valse Musette, gespielt vom Berliner Trio Muzet Royal. Zudem hat die aus Paris stammende Sängerin Caroline du Bled mit Musikern der studentischen Bigband „Schwungkollegium“ einige Chansons einstudiert. Akrobatische Balanceakte, Profitanz mit den brandenburgischen Landesmeistern Cindy Völtz und Chris Schulz sowie eine LED-Show setzen am Ballabend besondere Glanzpunkte.
Zu fortgeschrittener Stunde entführt eine Mitternachtsüberraschung tänzerisch ins „Moulin Rouge“, bevor Punkt Zwölf die Hauptpreise der Tombola verlost werden. Unternehmen der Region haben mehr als 250 Preise gestiftet. Den Erlös spendet die Universitätsgesellschaft in diesem Jahr dem Botanischen Garten für die Sanierung des Paradiesgartens. Als Schirmdame des Projekts wird die Europaabgeordnete Susanne Melior (SPD) die Gewinnerlose ziehen.
Wer beim Ball dabei sein möchte, kann noch Flanierkarten für 30 Euro erwerben. Studierende bezahlen 25 Euro. Im Preis enthalten sind ein Sekt zum Empfang, das französische Buffet des Studentenwerks und das Showprogramm. Für Spätentschlossene und Nachtschwärmer gibt es LateNight-Karten für 10 Euro. Sie gelten von 22 bis 2 Uhr und sind auch an der Abendkasse erhältlich. Alle Karten können online gebucht werden unter www.uni-potsdam.de/uniball.

Wenn Sie über den Ball der Universität Potsdam berichten möchten, reservieren wir Ihnen gern eine Pressekarte. Bitte melden Sie sich per E-Mail an unter: presse@uni-potsdam.nomorespam.de.

Zeit: 17.2.2018, Einlass mit Sektempfang ab 18 Uhr
Ort: Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Mensa und Haus 6, Einlass Haus 1
Kontakt: Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 977-1474
E-Mail: presse@uni-potsdam.nomorespam.de
Fotos: Beim Uniball 2017 (Fotos Reinhardt & Sommer)
Internet: www.uni-potsdam.de/uniball

Medieninformation 12-02-2018 / Nr. 023
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-2964
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Katharina Zimmer
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.nomorespam.de