uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Mensch und Psyche – Deutsch-französische Tagung zur Philosophischen Anthropologie

Ist es die Psyche, die Menschen von anderen Lebewesen unterscheidet? Lassen sich psychoanalytische Ideen womöglich auf Tiere übertragen? Und in welchem Verhältnis steht die moderne Psychoanalyse zu den Naturwissenschaften? Diese Fragen diskutiert die Tagung „Die Philosophische Anthropologie und ihr Verhältnis zu den Wissenschaften der Psyche. Ein französisch-deutsches Prisma“, die vom 19. bis 21. Februar 2018 an der International Psychoanalytical University (IPU) in Berlin stattfindet. Veranstalter sind das Institut für Philosophie der Universität Potsdam und die Deutsche Gesellschaft für französischsprachige Philosophie.

Aus der Perspektive der Philosophischen Anthropologie wird erörtert, ob das menschliche Verhalten von dem anderer Lebewesen grundsätzlich verschieden ist oder ob der Mensch im Sinne Darwins restlos in der Natur aufgeht. Zudem sollen die Beziehungen zwischen philosophischer Anthropologie, Psychiatrie, Psychologie und Psychoanalyse seit dem 20. Jahrhundert diskutiert werden. Nicht zuletzt geht es um das wissenschaftliche Selbstverständnis der Psychoanalyse: Handelt es sich um eine Deutungskunst oder gehört sie zu den Naturwissenschaften? So spricht Hans-Peter Krüger von der Universität Potsdam über „Plessners Freud-Kritik. Zum Verhältnis zwischen Philosophischer Anthropologie und Psychoanalyse für eine Wissenschaft von der Person“. Julia Gruevska von der Ruhr-Universität Bochum widmet sich dem Thema: „Von der Tierphysiologie zur Psychologie des Menschen. Ein Einblick in Werk und Wirken Frederik Buytendijks“. Der Vortrag von Timo Storck von der Psychologischen Hochschule Berlin trägt den Titel: „Der pulsierende Mensch. Trieb und Leib in der Psychoanalyse“. Gefördert wird die Tagung aus Mitteln der Fritz-Thyssen-Stiftung, der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. sowie der Deutschen Gesellschaft für französischsprachige Philosophie.

Zeit: 19.–21.02.2018
Ort: International Psychoanalytic University (IPU) Berlin, Stromstr. 2, Raum Haus 2-01a, 10555 Berlin
Kontakt: Dr. Thomas Ebke, Institut für Philosophie
Telefon: 0331 977-1333
E-Mail: ebke@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: http://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/phi/Dokumente/Programm_IPU_Tagung_f%C3%BCr_Plakat.pdf

Medieninformation 09-02-2018 / Nr. 022
Jana Scholz

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Katharina Zimmer
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.nomorespam.de