uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Yannick Diehl

Lebenslauf

Geboren 1989 in Haiger

  • 07/2017 – 08/2017
    The Hague Academy of International Law/Académie de Droit international de La Haye
    Summer Course on Private International Law, gefördert durch ein Stipendium der deutschen Gruppe der Association des Auditeurs et Anciens Auditeurs de l'Académie de Droit International de La Haye (A.A.A.)
  • Seit 10/2015
    Universität Potsdam
    Akademischer Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl von Prof. Dr. Götz Schulze für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht und Rechtsvergleichung
  • 08/2012 – 09/2015
    Universität Potsdam
    Studentische Hilskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Götz Schulze für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht und Rechtsvergleichung
  • 10/2010 – 09/2015
    Universität Potsdam
    Studium der Rechtswissenschaft, gefördert durch ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung
    Schwerpunktbereich: 1b): Europäisches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht
  • 07/2009
    Johanneum Gymnasium Herborn
    Abitur/Allgemeine Hochschulreife

Publikationen

  • Mietpreisbremse: Zur Rückforderung des Mietzinses vor und nach "Rüge" gem. § 556g BGB, ZMR 2017, S. 455–459 (Mitautor: Ass. iur. Pirmin E. Schreiner)
  • Verbraucherschleusung im Türkeiurlaub, *studere 1/2017, S. 43–48 (Mitautor: Prof. Dr. Götz Schulze).
  • Diskussionsbericht zum Vortrag von Götz Schulze "Sportrechtsvermarktungsvertrag als Gewinnabschöpfungsmodell bei Fußballvereinen in der Krise", in: Schulze (Hrsg.), Aktuelle Rechtsfragen im Profifußball, Baden-Baden 2016, S. 177–179.
  • Fortgeschrittenenklausur: Rast mit Hindernissen, ZJS 2016, S. 200–206.
  • Europäische Gerichte bald als Kurierdienste?, Beitrag vom 11.11.2015 auf http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/eugh-urteil-c-223-14-grenzueberschreitende-zustellung-aussergerichtliche-schriftstuecke/(zuletzt aufgerufen am 11.11.2015).
  • Internationale Zuständigkeit bei der Miete ausländischer Ferienhäuser, GPR 2014, S. 230–236 (Mitautor: MinR Prof. Dr. Rolf Wagner).

Sprachkenntnisse

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch, fließend in Wort und Schrift
  • Französisch, Grundkenntnisse