34. Potsdamer Weihnachtsturnier

  • Drucken

Unser Lokalmatador Clemens Rietze gewinnt ungeschlagen die 34. Auflage des wieder einmal von Empor und USV Potsdam hervorragend organisierten Traditionsturniers. Aus den 7 Runden konnte er als einziger Spieler des Teilnehmerfeldes 6 Punkte für sich verbuchen und nach Platz 3 im Vorjahr nun die Spitze erobern. Von den 5 folgenden Spielern mit je 5,5 Punkten wies der Vorjahreszweite Martin Gebigke von der SV Berolina Mitte die beste Wertung auf und landete erneut auf dem Vizerang. Rolf Trenner landete schließlich als 3. Spieler auf dem Treppchen. Ebenfalls auf 5,5 Punkte kamen noch Nicolai Cusnariov (4.) und André Barna (5.) sowie Norbert Bauer (6.) vom SAV Torgelow.

Auch die ausgelobten Sonderpreise des Turniers waren hart umkämpft. Die Kategorie DWZ <1800 entschied Tobias Lenz von der BSG Pneumant Fürstenwalde mit 5 Punkten auf dem Gesamtrang 10 für sich. Reinhard Haar vom SV Rochade Potsdam West setzte sich mit 3,5 Punkten in der DWZ <1500 durch. Beste weibliche Teilnehmerin wurde unsere Jugendliche Julia Swoboda mit ebenfalls 3,5 Punkten. Die Jugendwertung jedoch ging mit 4 Punkten an Marko Perestjuk von SC Zitadelle Spandau. Alle Details findet Ihr auf der Seite des Potsdamer Weihnachtsturniers.

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern und vielen Dank an Thomas Heinze und Rainer Puhlmann für die tolle Organisation sowie Thomas Main für die Versorgung während des Turniers! Auf ein Neues im nächsten Jahr!