2. Bundesliga Frauen

  • Drucken

Schwerer Auftakt für USV-Schachdamen

 

In der Gruppe Ost der 2. Damenbundesliga Schach haben die USV-Ladies die erste Doppelunde hinter sich gebracht.  Im Auftaktwettkampf traten sie gegen die favorisierte Mannschaft von Chemie Guben an.

Die Damen aus der Lausitz treten normalerweise mit zwei bis drei Polinnen an. Diesmal waren erstmalig alle sechs Bretter (!)mit den spielstarken polnischen Nachbarinnen besetzt, so daß die Potsdamerinnen nur Außenseiterchancen hatten. Mit 1,4 : 4,5 mußte sich das USV-Team klar beugen. Die anderthalb Zähler resultierten aus den Unentschieden von Brigitte von Hermann, FIDE-Meisterin Eveline Nünchert und Mannschafts-Chefin Regina Frehde. Wesentlich besser lief es am zweiten Tag, an dem mit Rüdersdorf durch ein 3 : 3 die Punkte geteilt wurden. Fast wäre ein Sieg drin gewesen, aber Heidrun Bade an Brett vier konnte ihre gute Angriffsposition nicht in einen Sieg ummünzen und mußte sich am Ende mit einem Remis begnügen. Unentschieden spielten auch Brigitte von Hermann und Evi Nünchert an den Spitzenbrettern sowie Ute Sommer an Brett sechs. Den einzigen Sieg verbuchte die soeben 16 Jahre alt gewordene Bo Penne, die in diesem Jahr Deutsche Meisterin in der Altersklasse U16 wurde. Das USV-Team liegt nach den ersten beiden Runden auf Rang sieben und wird in den kommenden Wettkämpfen um den Klassenerhalt hart kämpfen müssen.                                                                                 - aug / 15. 11. 2008 –

 

(Siegfried Augustat)

 

2. Frauenbundesliga Ost, 1. Runde:

USV Potsdam                       - SV Chemie Guben 1,5 : 4,5

SAV Torgelow                       - Glückauf Rüdersdorf        5,5 : 0,5

SC Leipzig Lindenau           - SG Grün-Weiß Dresden    4 : 2

SV Lok Leipzig Mitte            - TSV Zeulenroda                   3 : 3

 

2. Runde:

Glückauf Rüdersdorf           - USV Potsdam                        3 : 3

SG Grün-Weiß Dresden     - SV Lok Leipzig Mitte         3,5 : 2,5

SV Chemie Guben                - SAV Torgelow                    1,5 : 4,5

TSV Zeulenroda                   - SC Leipzig Lindenau            5 : 1

 

Tabellenstand nach der 2. Runde:

1. SAV Torgelow                4 : 0      10,0

2. TSV Zeulenroda             3 : 1        8,0

3. SV Chemie Guben          2 : 2        6,0

4. SG Grün-Weiß Dresden    2 : 2        5,5

5. SC Leipzig Lindenau        2 : 2        5,0

6. SV Lok Leipzig Mitte       1 : 3        5,5

7. USV Potsdam                1 : 3        4,5

8. SV Glückauf Rüdersdorf   1 : 3        3,5