uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • BrISaNT

Aktuelles

Fortbildungsangebote

Bild: Fotolia | Kzenon

Der Bereich MINT-Förderprogramme bietet in den nächsten Monaten verschiedene Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte, Lehramtsstudierende, Referendare und Interessierte an.

Am 20. Mai 2017 findet von 9-17 Uhr der Workshop "Gender. Kompetent. Lehren" am Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam statt. Alle Informationen zu der Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

Außerdem stehen die Termine für die nächste Assessor_innenausbildung fest. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Bild: Fotolia | Kzenon

Einweihung des neuen Roberta®-Parcours

Foto: KfC

Am 24.03. hat ein erster Testlauf unseres neuen Roberta®-Parcours stattgefunden. 15 Schülerinnen der Schiller Gesamtschule Potsdam konnten ihre Kenntnisse in den Bereichen Robotik und Programmierung unter Beweis stellen. Nach dem erfolgreichen Test steht der Parcours mit seinen drei Szenarien "Eine Stadtrundfahrt durch Potsdam", "Roberta® auf großer Rettungsmission auf dem Mars" und "Sport" ab sofort für Workshops zur Verfügung.

Mehr Informationen zu unseren Roberta®-Workshops und Impressionen von unserem Roberta®-Parcours finden Sie hier.

Foto: KfC

NEU: Mathematikerinnenausstellung auf Deutsch

Foto: KfC

Zum diesjährigen Frauensalon am 08. März wurde die deutsche Version der Ausstellung Frauen in der Mathematik (englische Originalversion: Women of Mathematics von Noel Tovio Matoff (Fotos), Sylvie Paycha (Interviews), Sara Azzali (Interviews)[et al.]) feierlich durch die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Potsdam Franka Bierwagen eröffnet. Eingebettet in Diskussionen zum Motto der 27. Brandenburgischen Frauenwoche "Frauen MACHT faire Chancen" standen Frauen aus unterschiedlichen Ländern und mit diversen Hintergründen im Fokus. Detaillierte Informationen zum Frauensalon erhalten Sie im Blog des Frauenpolitischen Rates.

Die 13 Porträts der Naturwissenschaftlerinnen ermöglichen einen besonderen Blick in die Mathematik. Durch die Interviewform können die Werdegänge der Frauen persönlich und nah nachempfunden werden. Alltagssituationen und berufliche Herausforderungen schaffen einen vertraulichen Bezug zu den Mathematikerinnen. Besonders für Schülerinnen sowie Studien- und Berufsanfängerinnen können die Erfahrungen und Gedanken der Role Models für zukünftige Entscheidungen hilfreich sein. Die Ausstellung ist im Bereich MINT-Förderprogramme für Veranstaltungen in Schulen oder Projekten ausleihbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto: KfC

Komm, mach MINT.-Magazin 2016

Bild: Komm, mach MINT.

"Frauen in einer sich wandelnden Arbeitswelt: die Hälfte der Welt bis 2030", das ist das Motto des diesjährigen Frauentags. Einen wichtigen Aspekt der sich wandelnden Arbeitswelt greift das bereits zum zweiten Mal erscheinende "Komm, mach MINT."-Magazin mit dem Schwerpunkt "Digitale Transformation" auf. Die Digitalisierung ist ein starker Treiber des Wandlungsprozesses und stand 2016 im Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten der Netzwerk-Initiative. Das Magazin zeigt anlässlich des Internationalen Frauentags eine kleine Auswahl aus vielen hervorragenden Angeboten, Studien und Arbeitshilfen, um mehr Frauen für die naturwissenschaftlich-technischen Bereiche zu gewinnen.

Hier können Sie das Magazin herunterladen.

Bild: Komm, mach MINT.

Lego würdigt Astronautinnen - Nasa Frauen bekommen Figuren

Bild: LEGO Group

 

Ende diesen Jahres will Lego einen Baukasten in die Läden bringen, der berühmte Frauen der Nasa-Geschichte zeigt. Damit möchte Lego auf die wichtige Rolle von Frauen in der Raumfahrt aufmerksam machen und erweitert somit das Konzept, indem nun auch eher unsichtbare Figuren der Gesellschaft oder Geschichte sichtbar gemacht werden.

Wir retten in unseren Roberta-Workshops bereits seit dem letzten Jahr verschollene Astronautinnen vom Mars - und bald dann auch Katherine Johnson und ihre Kolleginnen.  

Bild: LEGO Group

Hochschulmesse 2017

Studieren in Berlin und Brandenburg

Am 21. April 2017 findet die Hochschulmesse - Studieren in Berlin und Brandenburg statt. Sie lädt Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich über die verschiedenen Studienmöglichkeiten und -orte der beiden Bundesländer zu informieren. Auch der Bereich MINT-Förderprogramme ist wieder dabei und möchte junge Frauen in ihrer Entscheidung, ein MINT-Studium aufzunehmen, bestärken. Mit dabei haben wir unser Glücksrad, spannende Fragen rund um die Themen MINT und Gleichstellung, unser MINT-Quiz sowie Informationen zu unseren vielfältigen Angeboten für Studieninteressierte und Studierende der MINT-Fächer.

Zukunftstag 2017

Interessante Angebote für Mädchen und Jungen an der Universität Potsdam

Foto: KfC

Am 27.04.2017 ist es wieder soweit! Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 können sich über geschlechteruntypische Berufe und Fachrichtungen informieren. Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit sowie der Bereich MINT-Förderprogramme haben ein vielseitiges Angebot bereitgestellt. Dabei sind u. a. der Botanische Garten, das ZIM und die Kita KlEinstein. Aber auch neue Bereiche und Studiengänge öffnen ihre Türen. Beispielsweise gibt es einen Workshop über den Studiengang Ernährungswissenschaften und einen Beitrag aus dem Bereich der Kognitionspsychologie. Als Highlight sind auch wieder der beliebte Roberta®-Workshop und der tech caching Parcours dabei. Ab sofort können sich Mädchen und Jungen auf dem Portal des brandenburgischen Zukunftstags anmelden. Zur Anmeldung klicken Sie hier.

Foto: KfC

Das Projekt MINT als Partner der I, Scientist Konferenz 2017

Foto: I, Scientist

Die Universität Potsdam, vertreten durch das Koordinationsbüro für Chancengleichheit, ist Partnerinstitution der I, Scientist Konferenz 2017. Hier ein Statement zur Konferenz von Franka Bierwagen, der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam und Christina Wolff, der Projektleiterin MINT:

“Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit der Universität Potsdam ist der Geschäftsbereich der zentralen Gleichstellungsbeauftragten und versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Studium und Verwaltung. Die verschiedenen Aufgabenfelder sind hier personell und strukturell verankert. Chancengerechtigkeit in der Hochschullandschaft, aber auch darüber hinaus, sind ein tägliches Anliegen der Gleichstellungsbeauftragten und Ihrer Kolleg_innen. Besonders durch unseren Fokus auf die MINT-Förderung von jungen Frauen in der Studien- und Berufsorientierung, sehen wir den Bedarf an Formaten wie „I, Scientist“. Es reicht nicht, geschlechtsstereotype Vorurteile im Bewertungssystem der Schulen aufzubrechen, es gilt auch, Steine auf dem Weg vom MINT-Studium zu einer zufriedenstellenden Karriere wegzuräumen. Gerade jungen Natur- und Informationswissenschaftlerinnen sollten die unterschiedlichsten Wege aufgezeigt werden. Wir unterstützen aus diesem Grund – für mehr Vernetzung, mehr Austausch und mehr Chancengerechtigkeit – die Konferenz „I, Scientist 2017“.”

Weitere Informationen zur I, Scientist Konferenz 2017 finden Sie hier.

Foto: I, Scientist

Der Bereich MINT-Förderprogramme auf dem 5. Potsdamer Tag der Wissenschaften

Bild: Sebastian Grutza

Am 13. Mai 2017 zeigt der Bereich MINT-Förderprogramme auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften einen Einblick in seine aktuellen Angebote für Schülerinnen und Schüler. Auf dem Gelände des Wissenschaftsparks Potsdam-Golm halten wir eine Reihe spannender Stationen parat, die sich mit verschiedenen Alltagsphänomenen und Wissenschaftsbereichen befassen. Bei uns können junge Gäste zum Beispiel erfahren, wie sich Farben zusammensetzen, Roberta um gefährliche Hindernisse herum steuern oder selbst der Frage nachgehen, wie viel Gewicht Eierschalen tragen können. Also kommt vorbei, unsere engagierten Studierenden freuen sich auf euch!

Bild: Sebastian Grutza

Save the Date: meet.ME - Komm, mach MINT.-Karriereauftakt

Bild: Komm, mach MINT.

 

Am 29. und 30. Juni 2017 erhalten Studentinnen und Absolventinnen der MINT-Wissenschaften im Funkhaus des SWR in Stuttgart die Möglichkeit, sich untereinander und mit potenziellen Arbeitgeber_innen zu vernetzen sowie Karrierewege in verschiedenen Unternehmen zu eruieren. Zum dritten Mal findet die meet.ME statt und bietet jungen Frauen tolle Vernetzungsmöglichkeiten. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Bild: Komm, mach MINT.

MINT-Fächer stark nachgefragt

Quelle: Statistisches Bundesamt 2016; Komm, mach MINT.

 

Die Zahl der Studienanfänger_innen steigt jährlich an. Der MINT-Bereich nimmt hier eine besondere Position ein, da 40% der Studierenden im 1. Fachsemester in einem dieser Studiengänge eingeschrieben sind. Auch der Frauenanteil ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, sodass inzwischen 32% der Studienanfänger_innen im MINT-Bereich Frauen sind.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Statistisches Bundesamt 2016; Komm, mach MINT.

Roberta®-Schnupperworkshops mit der Sportschule Potsdam

Foto: KfC

 

Von Dezember 2016 bis April 2017 führen wir für die 8. Klassen der Sportschule Potsdam "Friedrich Ludwig Jahn" im Rahmen der WAT-Projektwochen zehn Roberta®-Schnupperworkshops durch.

Hierbei lernen die Schüler_innen und Schüler die Roboter kennen, bauen eine Roberta® auf und führen mit dieser schließlich eine spannende Mission durch.

Foto: KfC

tech caching Parcours-Einsätze 2017

Foto: KfC

 

Im Januar, Februar und April führen wir wieder unseren beliebten tech caching Parcours durch. Die spannenden Experimente rund um die MINT-Wissenschaften werden dieses Mal von der 6a der Grundschule am Hollerbusch, der 8. Klasse der Gesamtschule Friedrich-Wilhelm-von-Steuben, der 11. Klasse des Einstein-Gynmasiums Potsdam sowie der 9. Klasse des Schiller-Gymnasiums Potsdam durchgeführt.

Wenige Termine stehen noch zur Verfügung und können über das Anmeldeformular gebucht werden.

Foto: KfC

Extern

Berufsorientierung zum Anfassen

Am 04. Juli 2017 öffnen Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof ihre Türen, um sich und ihre Ausbildungsangebote vorzustellen.

Verleihung der Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2017

Am 16. Juni 2017 werden wieder die besten Schüler_innenarbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Geografie, Physik, Informatik und Mathematik ausgezeichnet.

Neue Ausgabe think ING. kompakt

In der kompakt 03|2017 stellt Rene Lasse seine Arbeit im Bereich der Softwaretechnik vor und erklärt, wie sie die Fortbewegung zukünftig revolutionieren wird.