uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Uni findet Schule

Foto: Jarmoluk/Pixabay
Foto: Credit: ESO/S. Brunier
Die Milchstraße

Die Milchstraße – unsere Heimatgalaxie

Montag, 06. Juni, 18 Uhr

Vortrag • Urania „Wilhelm Förster” Potsdam e.V., Gutenbergstr. 72, 14467 Potsdam

Referent: Prof. Dr. Philipp Richter, Universität Potsdam

Das Band der Milchstraße am Nachthimmel fasziniert die Menschheit schon seit vielen tausenden Jahren. Es zeigt die scheibenförmige Struktur unserer Heimatgalaxie an, in deren Außenbereichen wir uns befinden. Doch die Entwicklung der Milchstraße ist noch lange nicht abgeschlossen. Riesige Mengen an Gas strömen fortwährend auf sie ein und versorgen sie mit Material, aus dem neue Sterne entstehen. Darüber hinaus verleibt sich die Milchstraße kleinere Nachbargalaxien ein und wächst somit an Masse. Prof. Dr. Philipp Richter, Astrophysiker an der Uni Potsdam, erklärt Aufbau und Entwicklung unserer Heimatgalaxie und gibt einen Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse.

Foto: Credit: ESO/S. Brunier
Die Milchstraße

Professionalisierung der schulischen Gewaltpräventionsmaßnahmen

Montag, 06. Juni, 18 Uhr

Vortrag • Bildungsforum, Am Kanal 47, 14467 Potsdam, Wissenschaftsetage, Raum Volmer und Süring

Referentin: Dr. Janine Neuhaus, Referentin für Bildungsforschung, Universität Potsdam

Am Beispiel des Projekts zur wissenschaftlichen Be­gleitung der Anti-Gewalt-Veranstaltungen (AGVen) der Polizei Berlin werden typische Schwachstellen punktu­eller (d.h. zeitlich wenig intensiver) Gewaltpräventions­maßnahmen an Schulen dargestellt und anhand von exemplarischen Ergebnissen der Umsetzungs- und Wirksamkeitsevaluation der AGVen demonstriert. Im Anschluss werden strukturelle und inhaltliche Maß­nahmen, die dazu geeignet sind, die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit gewaltpräventiver Programme an Schu­len zu steigern, aufgezeigt. Hierfür wird das - durch die Einbeziehung der Lehrkräfte - erweiterte AGV-Konzept vorgestellt und einige ausgewählte Übungen (z.B. zu den Themenbereichen „Emotionen erkennen und kon­trollieren“ und „Wahrnehmung und Interpretation von sozial herausfordernden Situationen“) unter Einbezug des Publikums präsentiert.

In einer abschließenden Diskussion sollen die Erfah­rungen im Bereich der schulischen Gewaltprävention und der Zusammenarbeit mit außerschulischen Part­nern gemeinsam reflektiert werden.

Melden Sie Ihre Teilnahme bitte unter: zelb-veranstaltungen@uni-potsdam.de bis zum 01. Juni 2016 an.

Foto: Thomas Roese

Hochschulinformationstag 2016

Freitag, 10. Juni, 9 - 15:30 Uhr

Campus Griebnitzsee, Haus 6, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam

Schülerinnen und Schüler haben erneut die Möglichkeit, sich einen Einblick in das Studienangebot der Universität Potsdam zu verschaffen. Am Hochschulinformationstag können Besucherinnen und Besucher auf dem Campus Griebnitzsee herausfinden, welches Studienfach am besten zu ihnen passt.

Auf dem Programm stehen einstündige Veranstaltungen, in denen die Inhalte von Studiengängen vorgestellt werden. Außerdem gibt es einige fachübergreifende Vorträge und Specials ausgewählter Disziplinen.

Fester Bestandteil des Hochschulinformationstages ist inzwischen der Infomarkt. Hier präsentieren sich neben den einzelnen Studienfächern wichtige zentrale Einrichtungen der Universität, so zum Beispiel das Akademische Auslandsamt, der Career Service und das Zentrum für Hochschulsport. Als Gäste haben sich die Agentur für Arbeit Potsdam und das Studentenwerk Potsdam angekündigt. Geplant sind ebenfalls Campus-Führungen an den Uni-Standorten Golm und Neues Palais.

Die Universität Potsdam ist bei Studieninteressierten seit vielen Jahren stark nachgefragt. Allein zum Wintersemester 2015/16 waren durchschnittlich acht Bewerbungen pro Studienplatz eingegangen.

Das vollständige Programm des Hochschulinformationstages ist im Internet unter www.uni-potsdam.de/studium zu finden.

Foto: Thomas Roese
Foto: © Naturkundemuseum Potsdam
Entomologische Sammlung Max Volmers

Hinter den Kulissen in der Insektensammlung - Sammlungsstücke von der Uni Potsdam

Samstag, 11. Juni, 11 Uhr

Führung • Naturkundemuseum Potsdam, Breite Straße 13, 14467 Potsdam   

Referenten:

Diplom-Biologin Birgit Jaenicke, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Naturkundemuseum Potsdam

Diplom-Biologe Daniel Rolke, wissenschaftlicher Volontär im Naturkundemuseum Potsdam und Absolvent der Universität Potsdam

Im Naturkundemuseum Potsdam werden etwa 280.000 Insekten aufbewahrt. Neben den bedeutenden Brandenburger Regionalsammlungen, beispielsweise von Mitgliedern des Entomologischen Vereins zu Potsdam, wurden auch Sammlungen von der Universität Potsdam übernommen. Zu nennen ist die umfangreiche Sammlung von etwa 9.500 Tag- und Nachtfaltern des Potsdamer Ehrenbürgers Max Volmer, die 1996 dem Naturkundemuseum Potsdam übergeben wurde. Eine weitere besondere Übernahme ist die Forstinsektensammlung des Revierförsters Ewald Foerster. Der leidenschaftliche Insektenkundler sammelte nicht nur eine bestimmte Insektengruppe, sondern auch die Entwicklungsstadien vom Ei über die Larve zur Puppe bis zum Vollinsekt. Größere Sammlungen aufwendig präparierter Larvenstadien sind selten und machen den besonderen Wert der Sammlung Foerster aus. „Hinter den Kulissen“ des Naturkundemuseums Potsdam geben die beiden Vortragenden Einblicke in die entomologische Sammlung des Museums und ihrer täglichen Arbeit in der Sammlungspflege.

Anmeldung bis 10. Juni, 12 Uhr bei: sabine.rieder@uni-potsdam.nomorespam.de

Foto: © Naturkundemuseum Potsdam
Entomologische Sammlung Max Volmers

Weitere Veranstaltungen werden im Rahmen der Aktionswoche "Uni findet Stadt" an Potsdamer Schulen und Kitas angeboten:

• Vortrag: „Die zwei Gesichter des Stoffes Ozon” - Prof. Dr. Brigitte Duvinage, Didaktik der Chemie, Universität Potsdam

• Experimente aus den Bereichen Optik und Mechanik - Prof. Dr. Andreas Borowski, Didaktik der Physik, Universität Potsdam

• „Sinnesschule” - Dr. Ulf Holzendorf, Technologie und berufliche Orientierung Lehreinheit für Wirtschaft-Arbeit-Technik, Universität Potsdam

• Beitrag vom Grünen Klassenzimmer - Botanischer Garten, Universität Potsdam

• Geo Caching Tour von der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam”