uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Vom Anwesenheitsfrust zur Anwesenheitslust – Workshop zum Umgang mit der Anwesenheitspflicht an Universitäten

Der Workshop soll verschiedene Perspektiven zum Umgang mit der Abschaffung der Anwesenheitspflicht in Seminaren und Vorlesungen aufzeigen.

Wir wollen uns darüber austauschen und aufzeigen, wie auch ohne die Pflicht und Kontrolle eine hohe und motivierte Präsenz der Studierenden erreicht werden könnte.

Wir konnten zwei Lehrende dafür gewinnen, das Gesprächen mit kurzen Impulsen zu eröffnen: Prof. Dr. Christoph Schröder (Institut für Germanistik) und Dr. des. Dennis Mischke (Institut für Anglistik/Amerikanistik).

In der anschließenden Diskussion sollen Fragen wie: „Warum gehe ich als Studierende*r (nicht) kontinuierlich in eine Lehrveranstaltung?“, "Warum ist mir der regelmäßige Besuch meiner Lehrveranstaltung als Lehrende*r wichtig?“ genauer beleuchtet werden.

Die Veranstaltung möchte dazu beitragen, das gegenseitige Verständnis von Studierenden und Lehrenden zu verbessern und Impulse für den gezielten Umgang mit der Abschaffung der Anwesenheitspflicht geben.

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Allgemein

Universitäts-/ Fachbereich

Zentrale Universitätseinrichtungen

Termin

Beginn
17.10.2018, 16:00 Uhr
Ende
17.10.2018, 17:30 Uhr
Eine Anmeldung unter mailto:lehre.medien@uni-potsdam.de ist nicht notwendig, würde uns jedoch bei der Planung helfen.

Veranstalter

Der Workshop wird angeboten durch: Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium, Bereich Lehre und Medien und Tilman Kolbe (ehem. Referent für Campuspolitik im AStA der UP, Mitglied der Kommission für Lehre und Studium)

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, Haus 11, Raum 1.25
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Jörg Hafer
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 0331-977-1589