uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Menschliche Praktiken und Beziehungen in der mediatisierten Welt. Nachhaltigkeit, (künstliche) Intelligenz, Ästhetik und Verantwortung

Bild: Pixabay

Medien wirken sich auf unser alltägliches Handeln und auf unsere Beziehungen aus, indem sie Sinn und Bedeutung vermitteln und darüber hinaus Menschen miteinander in Kontakt bringen, Vorbilder und Moden produzieren sowie Bedürfnisse erwecken und befriedigen. Eine Tagung an der Universität Potsdam untersucht vom 9. bis 11. September die sozialen und kulturellen Veränderungen, welche durch die Digitalisierung der heutigen Gesellschaft entstehen. Im Vordergrund stehen dabei Fragen der Nachhaltigkeit, der menschlichen und künstlichen Intelligenz, der digitalen Ästhetik und zuletzt der gesellschaftlichen Verantwortung, die mit dem Wandel einhergeht. In den Fokus der Tagung geraten so die kulturellen Dimensionen Neuer Medien.
Als soziotechnisches System werden sie in den Mittelpunkt wissenschaftlicher Betrachtungen gestellt, um diese wechselseitigen Beeinflussungen zwischen Medientechnik und menschlicher Lebenswelt zu erfassen und aus Sicht verschiedener Fachdisziplinen in Verbindung zu setzen. In ihren Vorträgen folgen die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Frage, wie die Möglichkeiten und Auswirkungen insbesondere des Internets hinsichtlich neuer Formen der Information, Kommunikation und Kooperation vor allem im Bereich der „Kultur des Alltäglichen“ einzuschätzen sind.

Für Studierende und Mitglieder der Universität Potsdam ist eine Teilnahme an der Tagung kostenlos. Wir bitten um vorherige Anmeldung bis zum 4. September über julius.erdmann@uni-potsdam.de.

Anmeldung

Ja , bis zum 04.09.2019

Veranstaltungsart

Konferenz

Sachgebiet

Grundschulpädagogik
Humanwissenschaftliche Fakultät
Informationsverarbeitung und Kommunikation
Lokal - Sachunterricht

Universitäts-/ Fachbereich

Humanwissenschaftliche Fakultät

Termin

Beginn
09.09.2019, 09:00 Uhr
Ende
11.09.2019, 14:00 Uhr
Dreitägige Konferenz

Veranstalter

Prof. Dr. Björn Egbert, Professur für Grundschulpädagogik Sachunterricht / Dr. Julius Erdmann, Akademischer Mitarbeiter

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Golm, Haus 14, Raum 0.47
Karl-Liebknecht-Str. 24/25
14476 Golm
Lageplan

Kontakt

Julius Erdmann
Karl-Liebknecht-Straße 24-25
14476 Potsdam Golm

Telefon +49 331 977-2497
Fax +49 331 977-10997