Digitales Willkommen – „WarmUP!“ zum Auftakt des Wintersemesters 2020/21

Warmmachen für das Wintersemester 2020/21 heißt es vom 2. bis 6. November 2020 – aufgrund der Corona-Pandemie vor allem digital, aber auch an der Universität. Mehr als 5.000 neue Studierende wird die Universität Potsdam auch in diesem Herbst begrüßen. Vor allem sie sind zum „WarmUP!“ eingeladen, um sich zu informieren. Zum Auftakt findet am 2. November die Erstsemesterbegrüßung „StudiUP“ als Livestream statt. Anschließend bietet die „WarmUP!“-Woche mit zahlreichen Online-Veranstaltungen die Gelegenheit, die Universität kennenzulernen. Außerdem werden sich zentrale Einrichtungen der Hochschule am 4. und 5. November an den Uni-Standorten Griebnitzsee und Golm präsentieren.

Bei „StudiUP“ am 2. November begrüßt der Präsident der Universität, Prof. Oliver Günther, Ph.D., die neuen Studierenden – dieses Jahr via Livestream. Anschließend bieten Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern des AStA, vom Studentenwerk, dem Zentrum für Hochschulsport und der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. einen Einblick in die Hochschule und studentisches Leben.

Vom 3. bis 6. November können Interessierte sich dann etwas genauer umschauen: Auf dem digitalen „Markt der Möglichkeiten“ stellen sich Unibereiche, Hochschulgruppen und Fachschaften vor. Außerdem präsentieren sich die zentralen Einrichtungen der Uni Potsdam bei „WarmUP! On Campus“ an den Standorten der Universität: am 4. November auf dem Campus Griebnitzsee und am 5. November auf dem Campus Golm. Ursprünglich war außerdem geplant, dass die Studierenden am 6. November auch Potsdam und seinen Kultureinrichtungen einen ersten Besuch abstatten; das T-Werk und das Hans Otto Theater hatten ein spezielles Programm für die Erstsemester vorbereitet. Dies kann nun aufgrund der neuen Bestimmungen nicht stattfinden, wird aber ggf. zum Start des Sommersemesters nachgeholt.

Das Programm von „WarmUP!“ und „StudiUP“: https://www.uni-potsdam.de/de/up-entdecken/up-erleben/warmup

Kontakt: Juliane Thiem, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, E-Mail: juliane.thiemuni-potsdamde, Tel.: 0331/977 1556

Medieninformation 30-10-2020 / Nr. 101