Skip to main content

Runners and Winners – Uni Potsdam läuft beim AOK-Firmenlauf 2024 siebenmal auf das Siegerpodest und wird sportlichste Firma

„UP Runners“ nach der Siegerehrung
Team-Foto der „UP Runners“ in der Kolonnade
Starteinlauf beim Firmenlauf 2024
Das Team „DIE FLOTTEN D-3er“ im Startbereich
Zielbereich beim Firmenlauf 2024
Photo : Jelka Höhnicke
„UP Runners“ nach der Siegerehrung
Photo : Kevin Ryl
Team-Foto der „UP Runners“ in der Kolonnade
Photo : Matthias Zimmermann
Auf dem Weg zum Start
Photo : Ines Lücke
Das Team „DIE FLOTTEN D-3er“ im Startbereich
Photo : Matthias Zimmermann
Im Zielbereich

Die „UP Runners“, das Laufteam der Universität Potsdam, waren beim AOK-Firmenlauf am 28. Mai 2024 so zahlreich und lauffreudig vertreten wie noch nie zuvor: 313 Läuferinnen und Läufer gingen für die größte Hochschule des Landes an die Startlinie. Damit holte sich das Team den Titel als „sportlichste Firma“ mit den meisten Aktiven zurück, den die Uni zuletzt 2021 getragen hatte. Und die „UP Runners“ waren nicht nur zahlreich, sondern auch erfolgreich unterwegs: Gleich siebenmal sind Läuferinnen und Läufer der Hochschule aufs Siegerpodest gesprintet: Siege gab es in der Einzelwertung der Frauen, hier sogar gleich doppelt, durch Franziska Bernhard und Sinika Timme auf Platz eins und zwei, sowie bei allen drei Teams – im Mixed, der Frauen und der Männer. Außerdem lief Johannes Frenzl in der Männerwertung auf Platz zwei und Lena Uhlig kam als zweitschnellste Auszubildende ins Ziel.

Bei strahlendem Sonnenschein waren noch einmal 128 Laufende mehr als im vergangenen Jahr der Einladung zum AOK Firmenlauf vor der malerischen Kulisse des Welterbeparks Sanssouci gefolgt. Nach einem Team-Foto im Rund der Kolonnade und dem gemeinsamen Warm-Up ging es los: von der Mopke über die Eichenallee, die Ribbeckstraße und die Straße An der Orangerie bis zur Historischen Mühle und von dort über die Maulbeerallee zurück, ehe die Läufer für den letzten Kilometer über den Lindstedter Weg am Neuen Palais vorbeigeführt wurden.

Im Rekordjahr stürmten die „UP Runners“ gleich siebenmal aufs Treppchen – nicht zuletzt dank Franziska Bernhard, die in rasanten 18 Minuten und 16 Sekunden als erste Frau durchs Ziel kam, fast genau eine Minute vor der Zweitplatzierten Sinika Timme, die für einen Doppelsieg der „UP Runners“ sorgte. Beide liefen auch mit der Frauen- und der Mixedstaffel auf den ersten Platz. Der schnellste UP-Läufer, Johannes Frenzl, der nach 15 Minuten und 37 Sekunden als zweiter der Männerwertung ins Ziel kam, konnte sich ebenfalls über zwei Staffelsiege – im Mixed und bei den Männern – freuen. Lena Uhlig, die mit 22 Minuten und 26 Sekunden als zweitschnellste Auszubildende einlief, war als viertschnellste UP-Läuferin ebenfalls in der siegreichen Frauenstaffel vertreten. Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Platz bei der Wertung Mixed-Team (Johannes Frenzl, Franziska Bernhard, Sinika    Timme, Johannes-Malte Mach) mit einer Zeit von 1:11:03
2. Platz mit dem Team Frauen (Franziska Bernhard, Sinika Timme, Jona Wrede, Lena    Uhlig) mit einer Zeit von 1:22:09
3. Platz mit dem Team Männer (Johannes Frenzl, Johannes-Malte Mach, Torben Bennink, Jona Kunz) mit einer Zeit von 1:09:55

Für die Wertung werden die jeweils vier Schnellsten zusammengezählt, beim Mixed Team natürlich die zwei schnellsten Männer und Frauen. Alle Ergebnisse können eingesehen werden unter: https://www.davengo.com/event/result/aok-firmenlauf-potsdam-2024/

Organisiert und begleitet wurde das UP-Team vom Hochschulsport, unterstützt vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement, das die Startgebühren für alle Teilnehmenden der Uni Potsdam finanziert hat. Verpflegt wurden die Laufenden vom Verein zur Förderung des Hochschulsports e.V. Krönende Abschluss der Veranstaltung bildete – für die „UP Runners“ – eine Startnummern-Tombola, für die der Kanzler der Universität, Hendrik Woithe, in die Rolle der Losfee schlüpfte und die Startnummern der glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner zog. Zu gewinnen gab es Gutscheine vom Hochschulsport, Trinkflaschen und ein Shirt vom UniShop, Beutel, Trinkflasche und Block vom Koordinationsbüros für Chancengleichheit, Tassen und Start-UP-Paket von Potsdam Transfer, Barmer- und TK-Merch-Pakete, Freitickets für ein Spiel der Potsdam Royals, ein ergonomisches Sitzkissen vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement und als Hauptpreis ein Team-Workshop von der Techniker Krankenkasse, der von Autogenes Training bis Zeitmanagement vielfältig eingelöst werden kann.

„Wir konnten als Team der Uni Potsdam den diesjährigen Firmenlauf nicht nur mit einer guten Stimmung im Kollegium, sondern auch mit einer sehr starken läuferischen Bilanz ausklingen lassen. Unser Ziel, nach 2021 wieder ‚Sportlichste Firma‘ zu werden, konnten wir gebührend feiern und jede*r Einzelne der unglaublichen 313 Läufer*innen hat dazu beigetragen“, sagt Maren Schulze, die Leiterin des Hochschulsports. „Dass wir zusätzlich auch noch alle Teamwertungen mit den schnellsten Teams bei den Männern, Frauen und Mixed gewinnen konnten, freut uns natürlich umso mehr.“