Reise zum Mittelpunkt der Erde – Geoforscher gibt wissenschaftliche Einführung zum Film

Symbolbild. Ein Mann steht in einer sehr dunklen Höhle auf Island. | Foto: pixabay
Source: pixabay
Höhle auf Island

Prof. Dr. Uwe Altenberger vom Institut für Geowissenschaften der Universität Potsdam ist am 30. Juli um 21 Uhr zu Gast beim Wissensstadt-Sommerkino vor dem Roten Rathaus in Berlin. In einer großen Filmreihe wollen die Veranstalter vor dem Screening mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch über ihre ureigenen Themen kommen. Als Geologe wird Prof. Altenberger von seiner Forschung berichten und auf diese Weise in den Film „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ einführen. Diese Jules-Verne-Verfilmung von 1959 hat Generationen von Zuschauerinnen und Zuschauern begeistert und ihnen gezeigt, dass die Geologie eine sehr abenteuerliche Wissenschaft ist. Obwohl weitere Verfilmungen folgten, hat diese amerikanische Version mit ihren handgemachten Tricks, mit ihrem Humor, mit ihrer Farbenfreude und Fantasie nichts von ihrer Magie eingebüßt.
Die Moderation der Veranstaltungsreihe übernimmt Filmjournalist Knut Elstermann. Populäre, aktuelle und klassische Produktionen, Hollywood-Filme, Dokumentarfilme, unterhaltsame Arbeiten mit Bezug zur Wissenschaft werden eine ideale Grundlage für Diskussionen bilden, etwa über die künftige Welternährung oder bereits spürbare Folgen der Erderwärmung. ‍‍

Weitere Informationen und Tickets unter: https://www.wissensstadt.berlin/events/wissensstadt-sommerkino-die-reise-zum-mittelpunkt-der-erde