Satzung/Statutes

Präambel

Mit dem Ziel, die Interessen und Belange der Studierenden am Institut für Anglistik und Amerikanistik an der Universität Potsdam zu vertreten und zu stärken, gibt sich die Fachschaft Anglistik/Amerikanistik am heutigen Tag die folgende Satzung. Aus Gründen der Lesbarkeit verwendet diese Satzung im Folgenden das Maskulinum, gilt aber gleichermaßen für alle Geschlechter.

A. Die Fachschaft

§ 1 Begriffsbestimmung und Rechtsstellung

  1. Alle ordentlich eingeschriebenen Bachelor-, Master-, Magister- und Staatsexamens-Studierenden am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Potsdam bilden die Fachschaft Anglistik/Amerikanistik.
  2. Alle Studierenden nach §1 Absatz 1 sind Mitglied dieser Fachschaft.

§ 2 Rechte und Pflichten

  1. Jedes Fachschaftsmitglied hat aktives und passives Wahlrecht zum Fachschaftsrat Anglistik/Amerikanistik.
  2. Jedes Fachschaftsmitglied hat das Recht, schriftliche und mündliche Anträge zur Niederschrift an den Fachschaftsrat zu richten.
  3. Jedes Fachschaftsmitglied kann den Fachschaftsrat unter Angabe eines Grundes auffordern, eine Vollversammlung einzuberufen. Diese Vollversammlung muss dann spätestens 14 Tage nach Aufforderung anberaumt werden. Der genaue Termin muss in Absprache mit dem Erwirkenden getroffen werden. Diese Regelung gilt nur während der Vorlesungszeit.
  4. Jedes Fachschaftsmitglied kann vom Fachschaftsrat in Gremien und Organe der akademischen und studentischen Selbstverwaltung entsandt werden. Das Mitglied hat die damit verbundenen Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen und den Fachschaftsrat regelmäßig darüber Bericht zu erstatten.

B. Der Fachschaftsrat

§ 3 Begriffsbestimmung, Wahl, Ausschluss und Auflösung

  1. Der Fachschaftsrat ist ausführendes Organ der Fachschaft Anglistik/Amerikanistik.
  2. Die Mitglieder des Fachschaftsrats werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Die Wahlen erfolgen in der Regel durch Urnenwahl. Hierzu ist mindestens 20 Tage vor der Wahl eine Wahlbekanntmachung und mindestens 5 Tage vorher ein Wahlvorschlag am Büro des Fachschaftsrates per Aushang bekanntzugeben. Für die Auszählung ist eine Wahlkommission von 2 unabhängigen Studierenden zu bilden. Auf Antrag eines Mitgliedes der Fachschaft können weitere Mitglieder für den Fachschaftsrat jederzeit auf einer Vollversammlung gewählt werden.
  3. Der Fachschaftsrat setzt sich aus mindestens drei, maximal dreizehn gewählten Mitgliedern der Fachschaft Anglistik/Amerikanistik zusammen.
  4. Der Fachschaftsrat wählt auf der konstituierenden Sitzung einen Finanzer und einen stellvertretenden Finanzer, die mit dem Vermögen und dem Haushalt der Fachschaft betraut werden. Der Fachschaftsrat kann darüber hinaus noch weitere Aufgabenbereiche benennen und mit gewählten Mitgliedern des Fachschaftsrates besetzen.
  5. Die Amtszeit dauert in der Regel ein Jahr, d.h. zwei Semester, bis auf Widerruf. Die Amtszeit endet: nach Niederlegung oder Verlust des Mandats; bei Exmatrikulierung; bei Tod; bei Ausschluss.
  6. Ein Antrag auf Ausschluss eines Mitgliedes muss dem betroffenen Mitglied zunächst schriftlich mitgeteilt und begründet werden, mindestens 10 Tage vor der nächsten regulären Sitzung. Gründe für den Ausschluss sind: Teilnahme an weniger als 60% der Termine und Veranstaltungen des Fachschaftsrats; Diebstahl von Eigentum des Fachschaftsrats oder deren Mitglieder; Missbrauch oder mutwillige Verletzung der Amtspflicht im Fachschaftsrat. Der Antrag auf Ausschluss bedarf einer 2/3-Mehrheit des Fachschaftsrats und tritt zu sofort in Kraft.
  7. Sollte sich zu Beginn einer Wahlperiode oder aufgrund von Mandatsniederlegung kein Fachschaftsrat bilden, so muss der letzte amtsfähige Fachschaftsrat die Auflösung betreiben.
  8. Die Vollversammlung kann die Auflösung und/oder Neuwahl des Fachschaftsrates beschließen. Hierzu ist eine absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen notwendig.

§ 4 Aufgaben und Pflichten des Fachschaftsrats

  1. Der Fachschaftsrat regelt die grundsätzlichen Angelegenheiten der Fachschaft.
  2. Der Fachschaftsrat vertritt die akademischen Interessen aller Studierenden der Anglistik und Amerikanistik der Universität Potsdam in deren Gremien und Organen. Der Fachschaftsrat kann hierzu jedes Fachschaftsmitglied in Gremien entsenden.
  3. Der Fachschaftsrat unterstützt die Fachschaftsmitglieder in ihren fachwissenschaftlichen Initiativen, arbeitet konstruktiv auf die Entwicklung eines positiven Lern- und Lehrklimas hin und bietet allen Studierenden Beratung und Hilfestellung in akademischen Problemsituationen an.
  4. Die Fachschaft verfügt über eigene finanzielle Mittel, die vom Fachschaftsrat mit treuhändischer Sorgfalt und der gebührenden Verantwortung eingesetzt werden.
  5. Der Fachschaftsrat erstellt für jede Amtszeit nach den Vorgaben des AStA einen Haushaltsplan bzw. einen Nachtragshaushalt. Haushaltsplan und Nachtragshaushalt bedürfen einer 2/3-Mehrheit des Fachschaftsrats.
  6. Als unmittelbar gemeinnütziges Gremium der Universität Potsdam ist der Fachschaftsrat nicht an der Erwirtschaftung von Erträgen orientiert. Eventuelle Gewinne aus Veranstaltungen, Veröffentlichungen oder Sonstigem werden direkt zur Erfüllung der Aufgaben des Fachschaftsrats benutzt.
  7. Der Fachschaftsrat hält in seinem Haushalt angemessene finanzielle Mittel bereit, um seine unter Absatz 3 genannten Aufgaben zu erfüllen. Dementsprechend hat jedes Fachschaftsmitglied die Möglichkeit einen schriftlichen Antrag auf finanzielle Unterstützung für studentische Projekte oder Exkursionen beim Fachschaftsrat zu stellen. Der Maximalbetrag für Einzelförderungen ist in der Regel € 50,00 .
  8. Jedes gewählte Mitglied des Fachschaftsrats ist der Fachschaft gegenüber auf Antrag rechenschaftspflichtig. Dieser Antrag kann mündlich auf jeder regulären Sitzung oder einer Vollversammlung erfolgen.

§ 5 Sitzungen, Vollversammlungen und Beschlussfähigkeit

  1. Der Fachschaftsrat trifft sich in der Regel in der Vorlesungszeit einmal in der Woche; in der vorlesungsfreien Zeit finden Treffen nur auf Antrag von mindestens 3 gewählten Mitgliedern statt.
  2. Die Sitzungen des Fachschaftsrats sind hochschulöffentlich und werden in der Regel per Aushang oder auf der Website des Fachschaftsrats mit einer Frist von 7 Tagen bekannt gegeben. Gibt es einen festen wöchentlichen Termin, so ist dieser nur einmal zu Beginn jedes Semesters bekannt zu geben. Auf Antrag eines gewählten Mitgliedes des Fachschaftsrats kann ein bestimmter Tagesordnungspunkt unter Ausschluss der Hochschulöffentlichkeit besprochen werden. Für jede Sitzung ist ein Ergebnisprotokoll anzufertigen. Die Protokolle werden in Papierform im Fachschaftsbüro für die Hochschulöffentlichkeit aufbewahrt, sofern eine Zugriffsbeschränkung auf den Mitgliederkreis der Universität Potsdam auf der Website nicht möglich ist. Das Finanzreferat des AStA erhält eine digitale Kopie innerhalb von 10 Werktagen.
  3. Die Vollversammlung ist das oberste Beschlussgremium der Fachschaft und erfolgt auf Antrag eines Fachschaftsmitglieds. Dieser Antrag kann auf jeder regulären Sitzung des Fachschaftsrats erfolgen. Ein Antrag auf Vollversammlung bedarf einer absoluten Mehrheit des Fachschaftsrats.
  4. Die Sitzung des Fachschaftsrats ist mit einfacher Mehrheit beschlussfähig. Die Vollversammlung der Fachschaft ist mit Anwesenweit von 5% der Mitglieder gemäß aktuellem Verteilungsschlüssel des AStA beschlussfähig.
  5. Jedes Fachschaftsmitglied ist auf Sitzungen und Vollversammlungen antragsberechtigt.
  6. Sofern in dieser Satzung nicht anders geregelt, bedarf eine Beschlussfassung einer einfachen Mehrheit. Enthaltungen sind als nicht abgegebene Stimmen zu zählen.

C. Satzungen und Ordnungen

§ 6 Ergänzung, Veränderung und Streichungen der Satzung

  1. Diese Satzung darf mit Zustimmung von mindestens 2/3 der Mitglieder des Fachschaftsrats ergänzt werden.
  2. Streichungen und Änderungen kann nur die Vollversammlung der Fachschaft beschließen.

§ 7 Inkrafttreten und Rechtsverbindlichkeit

  1. Diese Satzung und alle Ergänzungssatzungen treten einen Tag nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.
  2. Alle Mitglieder der Fachschaft haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen vom Tage der Veröffentlichung an, schriftlich Widerspruch gegen diese Satzung sowie alle folgenden Ergänzungsordnungen einzulegen. Nach Ablauf dieser Widerspruchsfrist gelten die Satzung und alle Ergänzungsverordnungen als von der Fachschaft bestätigt (Prinzip der Friedenswahl).
  3. Diese Satzung sowie ihre Ergänzungsanträge sind für alle Mitglieder der Fachschaft verbindlich.

 

Diese Satzung wurde einstimmig auf der Vollversammlung der Fachschaft Anglistik/Amerikanstik am 19. Mai 2015 beschlossen.

 

English Reading Version of the Statutes

Preamble

With the goal of representing and strengthening the interests and concerns of the students at the Department of English and American Studies at the University of Potsdam, the English/American Studies Student Council adopts the following constitution on this day. For reasons of readability, this constitution uses the masculine in the following, but applies equally to all genders.

A. The Student Body

§ 1 Definition and Legal Status

  1. All duly enrolled Bachelor's, Master's, Magister, and Staatsexamen students at the Department of English and American Studies at the University of Potsdam form the English/American studies student body.
  2. All students according to §1 subparagraph 1 are members of this student body.

§ 2 Rights and Duties

  1. Every member of the student body has the right to vote and to stand for election to the student council for English studies and American studies.
  2. Each member of the student body has the right to submit written and oral motions for the record to the student council.
  3. Each member of the student body can request the student council to convene a general assembly by stating a reason. This general assembly must then be scheduled no later than 14 days after the request. The exact date must be arranged in consultation with the person requesting the meeting. This regulation is only valid during the lecture period.
  4. Each member of the student body can be delegated by the student council to committees of the academic and student self-governance. The member must fulfill the associated tasks to the best of his or her ability and report regularly to the student council.

B. The Student Council

§ 3 Definition, Election, Exclusion and Disbandment

  1. The student council is the executive of the English/American studies student body.
  2. The members of the student council shall be elected by general, direct, free, equal and secret ballot. Elections are usually held by ballot. For this purpose, an election announcement shall be made at least 20 days before the election, and an election proposal shall be posted at the office of the student council at least 5 days before. An election commission of 2 independent students is to be formed for the counting. At the request of a member of the student body, additional members may be elected for the student council at any time at a general assembly.
  3. The student council is composed of a minimum of three and a maximum of thirteen elected members of the English/American Studies student body.
  4. At the constituent meeting, the student council shall elect a treasurer and a deputy treasurer who shall be entrusted with the property and budget of the student council. The student council may also designate other areas of responsibility and fill them with elected members of the student council.
  5. The term of office usually lasts one year, i.e. two semesters, until revoked. The term of office ends: upon resignation or loss of the mandate; upon exmatriculation; upon death; upon expulsion.
  6. A request for the expulsion of a member must first be communicated to the member concerned in writing, with reasons, at least 10 days before the next regular meeting. Reasons for expulsion are: Attendance at less than 60% of student council meetings and events; theft of student council property or its members; abuse or willful violation of official duties on the student council. The motion to expel requires a 2/3 majority vote of the student council and takes effect immediately.
  7. Should no student council be formed at the beginning of an election period or due to resignation, the last student council capable of holding office must pursue disbandment.
  8. The general assembly can decide on the disbandment and/or re-election of the student council. This requires an absolute majority of the votes cast.

§ 4 Tasks and Duties of the Student Council

  1. The student council regulates the basic affairs of the student body.
  2. The student council represents the academic interests of all students of English studies and American studies at the University of Potsdam in its committees and bodies. For this purpose, the student council can delegate any member of the student body to committees.
  3. The student council supports the student body members in their academic initiatives, works constructively toward the development of a positive learning and teaching climate, and offers advice and assistance to all students in problematic academic situations.
  4. The student body has its own financial resources, which are used by the student council with fiduciary care and due responsibility.
  5. The student council shall prepare a budget plan or a supplementary budget plan for each term of office according to the specifications of the AStA. The budget plan and the supplementary budget plan require a 2/3 majority of the student council.
  6. As a directly non-profit body of the University of Potsdam, the student council is not oriented towards generating income. Any profits from events, publications, or other activities are used directly to fulfill the tasks of the student council.
  7. The student council shall maintain adequate financial resources in its budget to carry out its duties as set forth in paragraph 3 above. Accordingly, each student body member has the possibility to submit a written request for financial support for student projects or field trips to the student council. The maximum amount for individual funding is usually € 50,00.
  8. Each elected member of the student council shall be accountable to the student body upon request. This request can be made orally at any regular meeting or a general assembly.

§ 5 Meetings, general assemblies and quorum

  1. The student council usually meets once a week during the lecture period; during the lecture-free period, meetings are held only at the request of at least 3 elected members.
  2. The meetings of the student council are open to the university public and are usually announced by notice or on the student council website with 7 days notice. If there is a fixed weekly date, it must be announced only once at the beginning of each semester. At the request of an elected member of the student council, a specific agenda item may be discussed in camera. Minutes shall be taken for each meeting. The minutes are kept in paper form in the student council office for the university public, unless access to the members of the University of Potsdam is restricted on the website. The finance department of the AStA will receive a digital copy within 10 working days.
  3. The general assembly is the highest decision-making organ of the student body and takes place at the request of a student body member. This request can be made at any regular meeting of the student council. A motion for a general assembly requires an absolute majority of the student council.
  4. The meeting of the student council is quorate with a simple majority. The general assembly of the student body is quorate with the presence of 5% of the members according to the current distribution key of the AStA.
  5. Each member of the student body is entitled to make motions at meetings and general assemblies.
  6. Unless otherwise provided for in these statutes, resolutions shall require a simple majority. Abstentions shall be counted as votes not cast.

C. Statutes and regulations

§ 6 Additions, changes and deletions of the statutes

  1. These statutes may be amended with the consent of at least 2/3 of the members of the student council.
  2. Deletions and amendments can only be decided by the general assembly of the student body.

§ 7 Entry into force and legal force

  1. These statutes and all supplementary statutes shall come into force one day after their publication.
  2. All members of the student body have the right to object in writing to these statutes and all subsequent supplementary statutes within 14 days from the day of publication. After the expiration of this objection period, the statutes and all supplementary ordinances shall be deemed to be confirmed by the student body (principle of peace vote).
  3. These statutes as well as their amendments are binding for all members of the student body.

 

The German version of these statutes was unanimously adopted at the general assembly of the English/American Studies student body on May 19, 2015.