Föderierter Login über DFN-AAI

Die Authentifikations- und Autorisierungs-Infrastruktur des DFN ermöglicht es Mitgliedern fremder Hochschulen, verschiedene Dienste der Universität Potsdam zu nutzen, ohne dabei einen Account der Universität Potsdam zu besitzen. Der Login erfolgt dabei über die jeweilige Heimatinstitution. So können sich beispielsweise Mitglieder der HU Berlin mit ihrem HU-Account in Moodle.UP einloggen. Die Heimatinstitution sendet nach dem Login die für die Identifikation benötigten Daten an die Universität Potsdam.

Mehr Informationen zu diesem Verfahren finden Sie unter https://www.aai.dfn.de/.

Liste der freigeschaltenen Institutionen

Da die Heimatinstitution für die Identifikation personenbezogene Daten an die Universität Potsdam sendet, muss jede neue Plattform üblicherweise einmalig durch die jeweilige Heimatinstitution freigeschaltet werden. Die folgende Tabelle zeigt, welche Dienste an der Universität Potsdam durch welche Heimatinstitution freigeschaltet sind. Sollten Sie sich nicht einloggen können, obwohl Ihre Heimatinstitution in der Tabelle aufgelistet ist, oder sollten Sie eine neue Heimatinstitution freischalten wollen, stellen Sie bitte eine Supportanfrage.

Legende: ⌛= Verfahren läuft /  ✓ = freigeschaltet

HeimatinstitutionMoodle.UPGit.UP
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften 
Deutsches GeoForschungsZentrum
Europa-Universität Viadrina Frankfurt 
Freie Universität Berlin 
Friedrich-Schiller-Universität Jena 
Humboldt-Universität zu Berlin
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 
RWTH Aachen
Technische Universität Berlin
Technische Universität Dresden 
Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und StochastikTechnische Voraussetzungen nicht erfüllt*Technische Voraussetzungen nicht erfüllt*
Universität Greifswald 

* Die jeweilige Heimatinstitution hat die für DFN-AAI erforderliche Infrastruktur bei sich nicht installiert

Nach oben

Häufig auftretende Fragen

Anmeldemaske DFN-AAI
Quelle: DFN
Setzen der Speicherhäkchen auf der DFN-AAI Log-In Webseite

Ich werde beim Login immer nach meiner Organisation gefragt, obwohl ich „Auswahl permanent speichern“ ausgewählt habe

Für das beschriebene Problem kann es folgende Fehlerursachen geben:

Speicherhäkchen auf der Webseite des DFN wurden in der falschen Reihenfolge gesetzt: Sobald die Organisation gewählt ist, springt die Webseite weiter. Um "Auswahl für die laufende Webbrowser Sitzung speichern" und "Auswahl permanent speichern und diesen Schritt von jetzt an überspringen" auszuwählen, sollten erst die Häkchen gesetzt und dann die Organisation aus der Liste ausgewählt werden. Und wenn bei der Auswahl der Organisation etwas schiefgelaufen ist und jetzt immer die falsche Institution angesteuert wird, kann die letzte Auswahl unter:
https://wayf.aai.dfn.de/DFN-AAI-Basic/wayf/www/WAYF.php zurückgesetzt werden.

Strenge Cookie- oder Privatsphäreeinstellungen oder das Löschen von Cookies beim Schließen des Browsers: Die DFN-Login-Seite merkt sich die Organisation über Cookies. Können die Cookies nicht gespeichert werden oder werden gelöscht, ist auch das Gedächtnis der DFN-Login-Seite gelöscht.

Eine Übersicht zur Konfiguration verschiedener Browser finden Sie auf dieser Seite ganz unten.

Anmeldemaske DFN-AAI
Quelle: DFN
Setzen der Speicherhäkchen auf der DFN-AAI Log-In Webseite

Nach oben

Konfiguration der Browser

Firefox

Aufruf der Einstellungen im Browser Firefox
Quelle: ZIM
1: Gehen Sie im Firefox oben rechts auf das Symbol "Menü öffnen" und dann unten auf „Einstellungen“. Es öffnet sich ein Menü.
Einstellungen im Menü beim Browser Firefox
Quelle: ZIM
2: Hier gehen Sie rechts auf "Datenschutz & Sicherheit". Anschließend können Sie entweder auf „Standard“ (2) oder als Alternative auf „Benutzerdefiniert“ (A2) gehen. Achten Sie unter dem Menü „Cookies" die Konfiguration auf „Cookies zur seitenübergreifenden Aktivitätsverfolgung – einschließlich auf sozialen Netzwerken" zu setzen.
Einstellungen im Browsermenü von Firefox
Quelle: ZIM
3: Gehen Sie in dem Menü ein wenig tiefer. Achten Sie darauf, dass die Konfiguration auf „Cookies und Website-Daten beim Beenden von Firefox löschen“ deaktiviert ist. Anschließend können Sie das Fenster schließen. Firefox ist nun korrekt konfiguriert.

Nach oben

Google Chrome

Einstellungen im Chrome Browser
Quelle: ZIM
1. Gehen Sie im Browserfenster oben rechts auf die drei Punkte (1) und anschließend auf „Einstellungen“ (2).
Datenschutzeinstellungen im Browser Chrome
Quelle: ZIM
2. Gehen Sie nun links auf „Datenschutz und Sicherheit“ (1) und danach rechts auf „Cookies und andere Websitedaten“ (2).
Konfiguration in Chrome
Quelle: ZIM
3. Sie haben nun die Auswahl die Konfiguration auf „Alle Cookies zulassen“ (1) oder als Alternative „Cookies von Drittanbietern im Inkognitomodus blockieren“ (2) zu setzen. Achten Sie darauf, dass die Konfiguration „Cookies und Websitedaten beim Beenden von Chrome löschen“ deaktiviert ist.
Chrome Konfiguration Teil 2
Quelle: ZIM
4. Gehen Sie nun ein wenig tiefer. Achten Sie darauf, dass unter „Cookies immer löschen, wenn Fenster geschlossen werden“ und „Websites, die nie Cookies verwenden dürfen“ keine Webseiten der Universität Potsdam aufgeführt werden. Sollte dies der Falls sein, so löschen Sie die Webseiten aus diesen Menüs.

Nach oben

Safari

Einstellungen Safari Browser
Quelle: ZIM
1. Gehen Sie im Browser links oben auf „Safari“ und danach auf „Einstellungen“.
Safari Browser Konfiguration Cookies
Quelle: ZIM
2. Achten Sie darauf, dass im Menü „Datenschutz“ die Konfiguration Cookies und Website-Daten "Alle Cookies blockieren“ deaktiviert ist.
Safari Konfiguration Cookies
Quelle: ZIM
3. Gehen Sie auf „Sicherheit“ und achten Sie darauf, dass die Konfiguration „Webinhalt JavaScript aktivieren“ aktiviert ist. Zum Schluss können Sie das Menü schließen.

Nach oben

Microsoft Edge

Browser Edge Menü und Einstellungen
Quelle: ZIM
1. Gehen Sie oben rechts im Browser auf die drei Punkte und dann nach unten auf „Einstellungen“.
Edge Tracking-Verhinderung
Quelle: ZIM
2. Achten Sie darauf, dass unter dem Menüpunkt „Verhinderung der Nachverfolgung“ die Konfiguration entweder auf „Einfach“ (1) oder auf Ausgewogen (2) gesetzt ist.
Menüpunkt Edge Browserdaten löschen
Quelle: ZIM
3. Gehen Sie nun tiefer unter dem Menü „Browserdaten löschen“ auf „Wählen Sie aus, was beim Schließen des Browsers gelöscht werden soll.“
Browser Edge Cookies, Kennwörter und Formulardaten
Quelle: ZIM
4. Achten Sie darauf, dass die Konfigurationen „Cookies und andere Websitedaten“, „Kennwörter“ und „AutoAusfüllen-Formulardaten (einschließlich Formulare und Karten)“ deaktiviert sind. Zum Schluss können Sie die Menüs schließen.

Nach oben